Titelthemen

lockdown_311

Berlin | Der bundesweite Lockdown soll offenbar bis zum 31. Januar verlängert werden.

labrador_pixabay_04012021

Hannover | Mischling, Französische Bulldogge und Labrador bleiben die drei beliebtesten Hunderassen in Deutschland. Das geht aus einer Auswertung der im Jahr 2020 geborenen und bei der Haustierversicherung Agila angemeldeten Tiere hervor, wie am Montag mitgeteilt wurde. Gegenüber 2019 tauschten nur die Plätze zwei und drei, die Bulldogge ist damit nun vor dem Labrador.

assange_01012021

London | Wikileaks-Gründer Julian Assange darf nicht von Großbritannien an die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Londoner Gericht am Montag.

autobahn_pixabay_04012021

Berlin | Die neue geschaffene Autobahn GmbH des Bundes startet offenbar ohne funktionierendes Computersystem. Dies geht aus einem Brief der Geschäftsführung an die zehn Niederlassungsleiter hervor, über den das "Handelsblatt" berichtet. Demnach stehe zwar ein System zur Verfügung, Rechenzentren würden aufgebaut und E-Mail-Adressen eingerichtet sowie die bundesweit verteilten Standorte angebunden.

musical_pixabay_04012021

Hamburg | Das Musical-Unternehmen Stage Entertainment hat die deutsche Rettungspolitik in der Coronakrise als innefektiv kritisiert. "Im Moment benötigen wir etwa fünf Millionen Euro im Monat, um den Betrieb aufrechterhalten zu können", sagte die Chefin von Stage Entertainment, Uschi Neuss, der "Welt" (Montagsausgabe). Bisher habe das Unternehmen von Rücklagen gezehrt, in diesen Jahr werde es von seinem Eigentümer, dem New Yorker Familienunternehmen Advance Publications, unterstützt.

412021_corona

Köln | 70 Menschen erhielten in Köln laut Robert Koch-Institut (RKI) am gestrigen Sonntag, 3. Januar, die Bestätigung einer Coronavirus-Neuinfektion. Ein Mensch verstarb im Zusammenhang mit dem Virus in Köln. Die 7-Tage-Inzidenz für den Zeitraum 28. Dezember bis 3. Januar liegt in Köln damit bei 92,5. Das RKI weist daraufhin die aktuellen Infektionszahlen, die auch in Deutschland unter die 10.000er-Marken fielen zu überinterpretieren, da diese durch die Feiertage verfälscht sein könnten.

obdachlose_26122019a

Köln | Menschen in Köln sind obdachlos und die Stadt Köln ist verpflichtet Ihnen eine Unterkunft anzubieten. Rainer Kippe von der Sozialistischen Selbsthilfe Mülheim (SSM), der sich intensiv für die Belange von obdachlosen Menschen in dieser Stadt engagiert, forderte die Kölner Staatsanwaltschaft auf gegen Beamte der Stadt Köln zu ermitteln.

D_Laschet_20200313

Berlin | Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat die CDU gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn aufgerufen, "die 20er-Jahre zu einem Modernisierungsjahrzehnt für Deutschland" zu machen. In einer Mail an die CDU-Kreisvorsitzenden, die Landtags- und Bundestagsabgeordneten sowie die Mitglieder des Europaparlaments der CDU verschickten beide ein Impulspapier, über welches die RTL/n-tv-Redaktion berichtet. Laschet ist Kandidat für den Parteivorsitz.

pateispende_03012021

Köln | Der Präsident des Deutschen Bundestages unterrichtet die Öffentlichkeit nach dem Parteiengesetz über Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50.000 Euro pro Einzelspende überschreiten. Spenden in dieser Größenordnung sind dem Präsidenten des Deutschen Bundestages sofort zu melden und werden zeitnah als Bundestagsdrucksache und im Internet auf der Seite des Deutschen Bundestages veröffentlicht. Zwei Großspender aus Köln finden sich 2020 darunter.

312021_corona

Köln | 107 am Samstag bestätigte Coronavirus-Neuinfektionen meldete das Robert Koch-Institut (RKI) am gestrigen Samstag, 2. Januar, für Köln. Das RKI weist darauf hin, dass die Zahlen aufgrund der Feiertagssituation nicht überinterpretiert werden sollte. Ein Mensch starb im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestern in Köln. Die 7-Tage-Inzidenz für Köln liegt für den Zeitraum 27. Dezember bis 2. Januar bei 97,9. Deutschlandweit liegt die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen bei über 10.000. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder verlangt eine Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar.

china_verkehr_pixabay_02012021

Kiel | Der Präsident des "Club of Rome" in Deutschland, Majib Latif, zeigt sich besorgt über die durch China verursachte Umweltverschmutzung und mahnt Konsequenzen an. "Alleine China produziert fast 30 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen. Wenn es Europa und der neue US-Präsident Joe Biden ernst meinen mit einem ambitionierten Klimaschutz, dann müssen Sie Druck auf China aufbauen", sagte er der "Heilbronner Stimme".

screenshot_GD_NRW_02012021

Köln | Der Landesbetrieb Geologischer Dienst NRW hat ein Erdbeben zwischen Aachen und dem Eifelort Roetgen gemeldet. Es hatte die Stärke von 2,8 in der Magnitude auf der Richterskala. Das Beben soll sich einer Tiefe von rund 10 Kilometern ereignet haben.

spritzen_pixabay_02012021

London | Um die Ausbreitung der neuen, ansteckenderen Coronavirus-Varianten aus Großbritannien und Südafrika zu stoppen und die Pandemie unter Kontrolle zu bringen, muss nach Ansicht des britischen Seuchenexperten Jeremy Farrar ein großer Teil der Weltbevölkerung bis zum Sommer 2021 geimpft werden. "Ließen wir uns bis zum Herbst Zeit, wäre das nicht schnell genug, dann gäbe es im nächsten Winter eine weitere Pandemiewelle", sagte Farrar dem "Spiegel". Konkret bedeute dies: "Deutschland beispielsweise muss mehr als vier Millionen Menschen pro Woche impfen."

pol_05022015b

Köln | Die Stadt Köln spricht von einem ruhigen Jahreswechsel in Köln. Die Polizei Köln war mit 400 Beamtinnen und Beamten in Köln und Leverkusen im Einsatz.

212021_corona

Köln | Für den Neujahrstag 2021 meldet das Robert Koch-Institut (RKI) für Köln 125 neue Covid-19-Fälle. Es gab gestern keine Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Köln. Die 7-Tage-Inzidenz in Köln für den Zeitraum 26. Dezember bis 1. Januar liegt bei 98,2. Die Interpretation der Zahlen, so ein Hinweis des RKI, sei durch die Feiertage schwierig. Für Deutschland gibt es mehr als 12.000 Neuinfektionen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum