Titelthemen

ehrenfeld_23082018

Köln | Jetzt ist es amtlich mit Studie: Ehrenfeld zählt zu den deutschen Szenevierteln und reiht sich ein in die berühmten Kieze von Schanzenviertel bis ultrateures Münchner Glockenbachviertel. Das berichtet heute „Spiegel Online“ und stellt eine selbst initiierte Studie gemeinsam mit dem Immobilienforschungsinstitut F+B vor. Die Studie macht deutlich, dass allerdings das Wohnen in Ehrenfeld mittlerweile sehr teuer geworden ist, denn die Mieten liegen 20 Prozent über Stadtdurchschnitt, wie in Berlin-Friedrichshain oder dem Hamburger Schanzenviertel. „Spiegel Online“ sagte Bezirksbürgermeister Josef Wirges, der mittlerweile selbst Hipster-Bart trägt: „Kaum ein anderer Kölner Stadtteil boomte in den vergangenen Jahren so sehr wie Ehrenfeld.“

pol_05022015d

Berlin | Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, sieht mögliche arbeitsrechtliche Probleme im Fall eines sächsischen LKA-Mitarbeiters, der bei einer Pegida-Demonstration Journalisten bedrängt haben soll. "Im konkreten Fall des sächsischen Mitarbeiters könnten mögliche arbeitsrechtliche Probleme im Raum stehen, die es gegebenenfalls aufzuarbeiten gilt", sagte Radek der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Er darf nach dem Mäßigungsgebot nicht einfach Parolen grölen oder fragwürdige Transparente hochhalten." Zudem äußerte sich ein Forscher zum Thema Rechtspopulismus besorgt.

polizei_symbol3

Köln | Gegen 20:30 Uhr am gestrigen Mittwochabend wurde ein 21-jähriger Radfahrer an der Kreuzung Subbelrather Straße und Innere Kanalstraße von einem PKW erfasst und schwer verletzt. 

feuerwehr_symbol22122012

Köln | In der gestrigen Nacht gegen 22:15 Uhr kam es zu einem Störfall in der Schwefelkohlenstoff-Anlage bei der Carbosulf Chemische Werke in Köln-Niehl. Dies teilte das Unternehmen in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages mit. Bürgerinnen und Bürger in Nippes, Niehl und Vingst hatten die Kölner Feuerwehr informiert, die allerdings selbst nicht aktiv die Bevölkerung über Auswirkungen des Störfalls außerhalb des Betriebsgeländes informierte.

stadionbad_koelnbaeder1452013

Köln | Der Sommer 2018 wird nicht nur wegen seiner langen Hitzeperiode mit extremer Trockenheit in bleibender Erinnerung bleiben. Einer der Nutznießer ist die Stadtwerke-Tochter Kölnbäder GmbH, die bereits vor dem Ende der Sommerferien einen neuen Besucherrekord verzeichnet.

bau_25112013

Berlin | Die zunehmende Digitalisierung hat bisher nicht zu einer spürbaren Verringerung des Arbeitsvolumens geführt. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstag) berichten. Demnach belief sich die Zahl der in Deutschland geleisteten Arbeitsstunden im vergangenen Jahr auf 60,04 Milliarden Stunden.

ice_2942012b

Berlin | Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr ihre Ticketpreise erhöhen. "Im Durchschnitt werden die Preise des Fernverkehrs deutlich unterhalb der Inflationsrate steigen, die derzeit bei rund zwei Prozent liegt", sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Richard Lutz, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Den Anstieg bezeichnete der Bahnchef als moderat.

musuem_ludwig_ehu_22082018

Köln | Ohne Gabriele Münter gäbe es die Künstlergruppe „Der blaue Reiter“ vielleicht nicht. Das Kölner Museum Ludwig besitzt zahlreiche Werke dieser deutschen Expressionisten – doch keins von Gabriele Münter. Ein bisschen peinlich, wenn Mitte September die Sonderausstellung „Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife“ ohne hauseigene Arbeit eröffnet wird. Eine Spendenaktion soll das noch ändern.

elektrofahrzeug_pixabay_22082018

Berlin | Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags warnt vor einem umfassenden Verlust von Arbeitsplätzen in der europäischen Automobilindustrie. Das berichtet die "Welt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eine Analyse, die im Auftrag der Grünen-Fraktion des Bundestags erstellt wurde. Darin wird auf die Investitionen der europäischen Autobauer in Europa verwiesen, die im Vergleich zu den Ausgaben in China deutlich geringer ausfallen.

pol29112011a

Köln | Es ist 14 Uhr am gestrigen Dienstag, 21. August, als es zu einem Unfall im Kreisverkehr an der Hauptstraße/ Esch-sur-Alzette-Straße in Köln-Widdersdorf kommt. Ein 15-jähriger Radfahrer wird verletzt. Eine Autofahrerin mit gelbem PKW flüchtet. Die Polizei sucht Zeugen und die Fahrerin des Wagens, die zwischen 36-42 Jahre alt sein soll.

malta_pixabay_22082018

Valletta | Maltas Innenminister Michael Farrugia hat bekräftigt, die maltesischen Häfen für Rettungsschiffe von Nichtregierungsorganisationen (NGO) vorerst geschlossen halten zu wollen: "Wir schließen unsere Häfen solange, bis wir alle notwendigen Informationen haben. Wenn wir dann zufrieden sind, können sie auslaufen", sagte Farrugia in Valletta dem MDR-Magazin "Exakt". Auch die EU spiele dabei eine Rolle: "Sicherlich werden auf EU-Ebene einige Verordnungen erlassen und lange Diskussionen darüber geführt, auf welcher Ebene man sich an einer Rettungsaktion beteiligen soll und wer entscheidet, welches Schiff an einem Rettungseinsatz teilnimmt."

22082018_Babyklappe_EscherStrasse

Köln | Ein neugeborenes Mädchen war am Dienstagmorgen, 12.8.2018, in der Babyklappe des Sozialdienstes katholischer Frauen im Stadtteil Bilderstöckchen gefunden worden.Staatsanwaltschaft und Polizei Köln ermitteln und ließen den Leichnam des Säuglings obduzieren. Die rechtsmedizinische Untersuchung konnte die Todesursache nicht ermitteln. Die Polizei sucht aktuell nach einem Pärchen, dass sich am Montag und Dienstag in der Nähe der Einrichtung aufgehalten haben soll.

forst_pixabay_22082018

Berlin | Die Grünen-Fraktionsspitze hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) in einem Brandbrief aufgefordert, beim Energiekonzern RWE und der NRW-Landesregierung gegen die geplante Rodung des Hambacher Forstes zu intervenieren. Das berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe). Auch Frank Jablonski, Vorsitzender des Kreisverbandes der Kölner Grünen, titelt eindeutig: "Kölner Grüne fordern von RWE Verzicht auf Räumungen und Rodungen im Hambacher Wald". Zur ganzen Wahrheit gehört allerdings, dass die Grünen NRW als sie 2016 noch mit Rot-Grün im Land Verantwortung trugen, für die Abholzung des Hambacher Forstes und die festgelegten Abbaugrenzen waren.

kies_pixabay_22082018

Berlin | Wegen des anhaltenden Baubooms in Deutschland haben Experten vor einer Knappheit von Bausand, Kies und Naturstein gewarnt, die zu Verzögerungen von Bauprojekten führen könnte. Grund dafür sind lange Genehmigungsverfahren für die Erweiterung oder Eröffnung neuer Förderwerke, berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe). "Angesichts der ambitionierten Ziele der Bundesregierung etwa beim Wohnungsbau oder bei den geplanten Milliardenausgaben für den Straßen und Brückenbau wird es zwangsläufig zu regionalen Engpässen bei der Rohstoffversorgung kommen", sagte Susanne Funk, Geschäftsführerin des Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe, der Zeitung.

network2032013a

Düsseldorf | Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) drängt die Kommunen, mehr Geld für die Digitalisierung der Schulen auszugeben. "Wir haben das Programm `Gute Schule 2020` so geändert, dass die Mittel auch für Digitalgeräte verwendet werden können", sagte Gebauer der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Ich wünsche mir, dass mehr Kommunen davon Gebrauch machen."

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum