Titelthemen

corona_zahlen_koeln_29-03-2020

Köln | In Köln sind mit Stand heute, 29. März, 15:30 Uhr 1.319 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Neben den weiter steigenden Infektionszahlen fällt vor allem auf, dass die Schwere der Erkrankungen zunimmt. Zudem gibt es in Köln zwei weitere Todesopfer zu beklagen.

koeln_vergleichNRW_29032020

Köln | 110 Menschen sind an den Folgen oder im Zusammenhang mit COVID-19 in Nordrhein-Westfalen mittlerweile verstorben. Das sind fünf Menschen mehr als gestern. Insgesamt sind 13.630 Infektionen mit dem Coronavirus in NRW bestätigt.

pol29112011c

Köln | Vier Fahrzeuge haben sich am gestrigen Samstag gegen 17 Uhr auf der Bundesautobahn ein Autorennen geliefert, so die Polizei Köln. Im Tunnel Ehrenfeld kam es zum Unfall. Es gab keine Verletzten. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

wieler_rki_zeichnung_29032020

Berlin | Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, hält es nicht für ausgeschlossen, dass es im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie auch in Deutschland zu Zuständen wie in Spanien oder Italien kommt.

livedemo_pixabay_29032020

Köln | Die "Seebrücke" demonstriert heute um 16 Uhr online im Rahmen ihrer Kampagne "#LeaveNoOneBehind!". Die Aktivistinnen und Aktivisten fordern die sofortige Evakuierung der griechischen Lager. Grünen-Chef Robert Habeck fordert heute in der "Welt am Sonntag" eine schnelle Evakuierung der griechischen Flüchtlingslager.

uhrzeit_pixabay_29032020

Uhren auf Sommerzeit umgestellt

Braunschweig | In der Nacht auf Sonntag hat wieder die Sommerzeit begonnen. Um 2 Uhr MEZ wurden die Uhren auf 3 Uhr MESZ gestellt. Damit beginnt die 41. Sommerzeitperiode seit der Wiedereinführung in Ost- und Westdeutschland im Jahr 1980.

grundgesetz_pixabay_29032020

Berlin | Immer mehr Verfassungsrechtler und ehemalige Richter des Bundesverfassungsgerichts warnen davor, das Infektionsschutzgesetz vor das Grundgesetz zu stellen. Der Professor für Öffentliches Recht an der Berliner Humboldt-Universität und Leibniz-Preisträger, Christoph Möllers, warnt etwa vor der "Verschiebung der rechtlichen Maßstäbe", die sich in der Corona-Krise vollziehe, sagte er der "Welt am Sonntag". Er habe gar nichts gegen die Maßnahmen der Kontaktreduzierung, aber das Infektionsschutzgesetz, das jetzt zur Grundlage des politischen Handelns gemacht werde, gebe die weitreichenden Einschränkungen der Freiheitsrechte der Bürger einfach nicht her.

D_Laschet_20200313

Düsseldorf | Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet wendet sich in der Debatte über die Beschränkung des öffentlichen Lebens gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Der Satz, es sei zu früh, über eine Exit-Strategie nachzudenken, ist falsch", schreibt der CDU-Vize in einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag". Jetzt sei die Zeit, "Maßstäbe für die Rückkehr ins soziale und öffentliche Leben zu entwickeln, damit auch diese Entscheidung anhand transparenter Kriterien erfolgt".

pandemie_29032020

Berlin | Politiker aus mehreren Parteien fordern, die Produktion von ärztlichem Gerät und medizinischer Ausrüstung in Deutschland unter staatlicher Regie hochzufahren. Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock will entsprechende Anstrengungen "im Sinne einer Pandemiewirtschaft" bündeln, sagte sie der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Hersteller von Beatmungsgeräten zum Beispiel seien "bereit, die Produktion bis ans Maximum hochzufahren".

italien_28032020_pixabay

Rom | In Italien ist die Zahl der Corona-Todesopfer seit diesem Wochenende fünfstellig. Von Freitag auf Samstag stieg die Zahl der Toten um 889 oder zehn Prozent auf 10.023, teilte die italienische Zivilschutzbehörde mit.

hessen_fm_ministerium_28032020

Wiesbaden | Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist tot. Seine Leiche wurde am Samstagvormittag an der ICE-Strecke bei Hochheim gefunden. "Aufgrund der Verletzungen konnte die Identität des Mannes nicht unmittelbar festgestellt werden", teilte die Polizei am Abend mit Aufgrund der Gesamtumstände, der Befragung zahlreicher Zeugen, der Auffindesituation vor Ort sowie technischer und kriminalwissenschaftlicher Auswertungen und Untersuchungen sei "von einem Freitod von Herrn Dr. Schäfer auszugehen", so die Ermittler.

soforthilfe_nrw_28032020

Köln | Am Freitag Mittag startete die NRW-Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen. In den ersten 24 Stunden, so die Landesregierung seien 135.000 Anträge eingegangen von denen bereits 50.000 Anträge bewilligt seien.

handschellen_18-02-2014

Köln | Heute Nachmittag ist ein 22-jähriger Mann in Leverkusen-Altenrath durch Messerstiche tödlich verletzt worden. Die Kölner Polizei setzte eine Mordkommission ein.

todesopfer_corona_28032020

Köln | Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus nimmt weiter mit unverminderter Zahl täglich zu. Von Gestern auf heute Nachmittag 15 Uhr sind es 88 Neuinfektionen. Zudem sind in Köln zwei weitere Todesopfer zu beklagen und deren Zahl steigt auf 9.

20april_pixabay_28032020

Berlin | Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat Lockerungen der wegen der Corona-Pandemie bestehenden Einschränkungen vor dem 20. April eine definitive Absage erteilt. "Wir reden jetzt bis zum 20. April nicht über irgendwelche Erleichterungen", sagte Braun dem Tagesspiegel (Sonntagausgabe). "Bis dahin bleiben alle Maßnahmen bestehen", betonte Braun.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum