Titelthemen

spritzen_pixabay_02012021

Köln | Es gab Gerüchte über eine Impfung gegen das Coronavirus in der städtischen Hauptfeuerwehrwache in Köln Weidenpesch: Mindestens hundert Personen, darunter Personen aus der städtischen Verwaltung, seien geimpft und zwei Tage vorab informiert worden. Die Stadt bestätigt die Impfungen und erklärt, dass es sich unter anderem um Zweitimpfungen für die priorisierten Gruppen mit Termin handelte.

reker_12022021

Köln | Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker leitet den Krisenstab der Stadt Köln zur Bewältigung der Corona-Pandemie und hat im Rahmen ihrer öffentlichen Berichte darauf verwiesen, dass sie eine Anhängerin der Null-Covid-Strategie sei. Heute teilte Reker, die sich bis 25. Februar in Quarantäne befindet, über das Presseamt der Stadt ihre neue Strategie mit und dass sie am Montag nach der Sitzung des Krisenstabes am Freitag die Politik über dessen Beschlüsse im Hauptausschuss informieren will. Die Kölner SPD im Rat spricht von Alleingängen der Oberbürgermeisterin und fordert eine stärkere Einbindung der Ratsfraktionen.

Yilmaz_Dziewior_2017_1-Albrecht-Fuchs

Köln | Yilmaz Dziewior, im Hauptberuf Chef des Museum Ludwig in Köln, im Nebenjob Kurator des Deutschen Pavillons auf der 59. Biennale in Venedig, hat seine Künstlerwahl bekannt gegeben. 2022 soll die Konzeptkünstlerin Maria Eichhorn Deutschland auf der großen Kunstausstellung vertreten.

corona_zahlen_17022021

Köln | 69 Kölnerinnen und Kölner erhielten gestern die Bestätigung einer positiven Coronavirus-Infektion. Das meldete das Robert Koch-Institut (RKI). 6 Menschen verstarben gestern in Köln an oder mit dem Coronavirus. Die 7-Tage-Inzidenz für Köln liegt im Zeitraum 10. bis 16. Februar bei 64,9. Deutschlandweit meldet das RKI 7.556 Corona-Neuinfektionen am gestrigen 16. Februar. Gesundheitsminister Jens Spahn teilte mit, dass der Anteil der Virusmutationen in Deutschland bei über 20 Prozent liegt.

stamp_PK_16022021

Köln/Düsseldorf | Ab dem 22. Februar sind alle Kinder in NRW wieder in die Kitas eingeladen. Dr. Joachim Stamp, der nordrhein-westfälische Minister für Kinder und Familie, stellte die Pläne für die Öffnung von Kindertagesstätten vor.

kuckelkorn_pk_16022021

Köln | Nennen wir sie Digitalsession, diese Session 2021, auch wenn einiges analog stattfand, wie etwa die Besuche des Dreigestirns im Freien vor Altenheimen und den jecken Seniorinnen und Senioren auf ihren Balkonen oder an Fenstern. Der Festkomiteepräsident, der Leiter des Rosenmontagszuges und das Dreigestirn zeigen sich von ihrer Leistung mehr als überzeugt.

social_media_16022021

Köln | Polizei und Staatsanwaltschaft Köln ermitteln wegen eines Falles des strafrechtlichen Verbots der Volksverhetzung nach § 130 StGB in zwei Verfahren. Ein antisemitischer Flyer lag in einer KVB-Bahn auf Sitzen aus. Hier ermitteln die Behörden gegen Unbekannt. Ein Twitter-User teilte ein Foto dieses Flyers. Auch gegen ihn ermitteln die Behörden. In der medialen Berichterstattung fiel im Zusammenhang mit den Ermittlungen der Name einer Kölner Politikerin und Amtsträgerin, bei der die Polizei und Staatsanwaltschaft auf Nachfrage Ermittlungen nicht bestätigen. Die Synagogen-Gemeinde Köln nennt zwei Namen und fordert die sofortige Einstellung der Verfahren gegen die, die auf Twitter den antisemitischen Flyer posteten oder retweeteten und damit auf die antisemitische Hetze aufmerksam machen wollten.

--- --- ---
Hinweis: Die Redaktion verzichtet in diesem Artikel auf die Nennung von Namen von Personen, die im Zusammenhang mit diesem Fall und den Ermittlungen stehen könnten, um diese nicht einer Verdachtsberichterstattung auszusetzen, auch wenn diese bereits in anderen Medien oder weiteren Veröffentlichungen genannt werden.
--- --- ---

corona_zahlen_16022021

Köln | Das Robert Koch-Institut (RKI) liefert derzeit keine detaillierten Angaben zu den Infektionszahlen für Landkreise und kreisfreie Städte. So auch für Köln am 15. Februar. Die Stadt Köln teilte gestern, 15. Februar, um 15:43 Uhr mit, dass insgesamt 443 Virusmutationen in Köln nachgewiesen wurden. Deutschlandweit liegt die 7-Tage-Inzidenz gerundet bei 59.

D_Feuerwehr_Symbol

Köln | aktualisiert | Eine „Südafrikanische Korallenschlange" ist einem Besitzer mehrerer Schlangen in einem Sülzer Mehrfamilienhaus entwichen und das schon gestern. Das rund 20 Zentimeter lage und dünne Tier wird jetzt auch von der Kölner Feuerwehr gesucht, das Mehrfamilienhaus in dem der Schlangenfreund lebt ist evakuiert. Noch ist die Schlange flüchtig und die Feuerwehr Düsseldorf leistet in Köln Amtshilfe. Die Schlange wurde in der "Wohnung des Reptilienbesitzers" um 20:25 Uhr eingefangen, so die Stadt Köln.

liesner_PR_foto_15022021

„Ich denke, wenn Corona nicht gewesen wäre, hätte ich dieses Jahr mit ersten Einnahmen durch Auftritte rechnen können.“ Interview mit dem Kölner Nachwuchs Musiker Nicolai Liesner

Köln| Der 20-Jährige Nicolai Liesner ist ein junger Musiker aus Köln. Mit seiner Single „Game Called Love“ bewarb er sich beim „Musik aus dem Westen“-Wettbewerb von „WDR 2“. Hier können Zuhörer jede Woche aus drei Newcomern den Besten auswählen. Ab dem 22. Februar nimmt auch Liesner‘s Song an dem Wettbewerb teil, denn er wurde vom „WDR“ ausgewählt. Der Preis: Sollte er gewinnen, wird seine Musik nach der Wettbewerbswoche weiter im „WDR“-Radio gespielt. Franziska Balzer sprach mit Liesner über seine Musik und seine Erfahrung als Musiker in Zeiten der Corona-Pandemie.

rauchen_pixabay_15022021

Berlin | Der Staat rechnet durch die geplante Reform der Tabaksteuer mit zusätzlichen Einnahmen in Höhe von über 12 Milliarden Euro zwischen 2022 und 2026.

corona_zahlen_15022021

Köln | 97 Kölnerinnen und Kölner wurden mit einer Corona-Infektion am Sonntag, 14. Februar, in Köln erfasst, so das Robert Koch-Institut (RKI). Das RKI meldet im Zusammenhang mit Covid-19 keine neuen Todesfälle in Köln. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Zeitraum 8. bis 14. Februar für Köln bei 70,8. Deutschlandweit liegt laut RKI die Inzidenz bei 58,9.

reker_social_media_14022021

Köln | Seit 2015 betreibt die parteilose Politikerin Henriette Reker Social Media Accounts und eine Website. 2015 trat sie zum ersten Mal zur OB-Wahl an. Diese Wahlkampf-Accounts verlieh Reker nach ihrer ersten Wahl zur Oberbürgermeisterin an die Stadt Köln. In dieser Phase wurden die Kosten für die Pflege aus öffentlichen Mitteln der Stadt Köln bezahlt. Zum Kommunalwahlkampf 2020 übernahm Reker diese Accounts wieder als private parteilose Politikerin. Bei einigen Accounts verlinken die Impressum-Seiten jetzt wieder auf die offizielle Stadt Köln-Website, bei anderen nicht. Stadtsprecher Alexander Vogel sagt, die Stadt Köln als Gebietskörperschaft habe keine Zugänge zu diesen Seiten und pflege diese auch nicht. In Paderborn gab es einen ähnlich gelagerten Fall und jetzt eine Diskussion im Stadtrat. Die Stadt Münster regelt die Social Media Auftritte ihrer Oberbürgermeister ganz anders. Könnte dies nicht Vorbild für Köln sein?

polizei_symbol_1017

Köln | Gegen 20 Uhr am gestrigen Samstagabend fiel Beamten der Autobahnpolizei ein zu schnell fahrender Kleinwagen auf der A 4 an der Anschlussstelle Weiden auf. Sie folgten dem Wagen.

leidenhausenergaerten_PR_RBL_14022021

Köln | Der Projektentwickler RBL RheinBauLand AG will in Köln-Porz auf 10,7 Hektar zwei neue Wohnqaurtiere mit insgesamt 447 Wohneinheiten realisieren. Jetzt, so das Unternehmen, sei ein städtebaulicher Wettbewerb entschieden worden aus dem in Abstimmung mit der Stadt Köln ein Bebauungsplan entwickelt werden soll.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum