Titelthemen

europaparlament_pixabay_28112019

Straßburg | aktualisiert | Das EU-Parlament hat den "Klimanotstand" für Europa ausgerufen. Die Europaabgeordneten stimmten am Donnerstag in Straßburg mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Entschließungsantrag. 429 EU-Abgeordnete stimmten für den Antrag, 225 Parlamentarier stimmten gegen die Resolution.

pol_05022015b

Köln | Die Kölner Polizei hat einen 28-jährigen Mann an der Kölner Domtreppe festgenommen, der sich dort komplett entkleidet hatte und Passanten sein Geschlechtsteil zeigte.

klimastreik_28112019

Köln | Am morgigen Freitag, 29. November, gibt es nach dem 20. September eine weitere Demonstration im Rahmen der Kampagne „Global Day of Climate Action“. Die Veranstalter „Climate Action Köln“, die rund um das Bündnis „Fridays for Future“ entstand, rechnen nach Polizeiangaben mit 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Sie protestieren damit auch gegen das Klimapaket der Bundesregierung und wenige Tage bevor in Madrid die UN-Klimakonferenz statfindet.

fluechtlinge_pixabay_27112019

Köln | Die Kölner SPD kritisiert einen „Wortbruch der Landesregierung von CDU und FDP bei der Integrationspauschale" Dieser "Wortbruch" koste die Stadt Köln über 9,4 Millionen Euro, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung von Martin Börschel, dem Vorsitzenden des Haushalts- und Finanzausschusses im NRW-Landtag. Es geht um die Integrationspauschale des Bundes für 2020. Das Land will die Mittel nicht an die Kommunen weitergeben.

europaparlament_pixabay_29032019

Straßburg | Das Europaparlament hat die neue Kommission der designierten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) mit großer Mehrheit bestätigt. 461 Abgeordnete des EU-Parlaments stimmten am Mittwoch für die neue Besetzung der Kommission, 157 Parlamentarier stimmten dagegen. 89 EU-Abgeordnete enthielten sich.

karte_bombe_26112019

Köln |aktualisiert | In Köln-Zollstock ist im Karlheinz-Steimel-Weg auf Höhe der Hausnummer 17 eine 5-Zentner-Weltkriegsbombe gefunden worden. Die Entschärfung soll am heutigen Mittwoch erfolgen. Es sind wiederum 7.000 Anwohnerinnen und Anwohner, wie schon am Wochende, betroffen. Die Evakuierung begann um 9:00 Uhr und die Teams des städtischen Ordnungsamtes sind derzeit im Einsatz, um die Evakuierung sicherzustellen. Die Freigabe zur Entschärfung der Bombe erfolgte. Um 14:19 Uhr teilte die Stadt Köln mit, dass die Bombe erfolgreich entschärft werden konnte. Damit sind alle Sperrungen aufgehoben und die Anwohner können in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.

Karlsruhe | Das Bundesverfassungsgericht hat das Recht auf Vergessen im Internet gestärkt. Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts gab am Mittwoch einer Verfassungsbeschwerde eines im Jahr 1982 wegen Mordes verurteilten Mannes gegen ein Urteil des Bundesgerichtshofs statt. Der Mann hatte sich gegen Berichte aus den Jahren 1982 und 1983 eines Nachrichtenmagazins gewehrt, die bei einer Internetsuche mit dessen Namen unter den ersten Treffern angezeigt werden.

Komoedienstraße_step_26112019

In Köln wird es in den kommenden Wochen wieder richtig voll. Mehr als sechs Millionen Besucher werden in der Innenstadt erwartet.

Köln | Die Kommödienstraße wird in den kommenden Wochen wieder zum Engpass in der Kölner Innenstadt. Fast 4000 Reisebusse werden dort bis zum Heiligen Abend erwartet. Viele der sechs Millionen Besucher, die in dieser Zeit in die Innenstadt kommen, werden dieses Verkehrsmittel nutzen. Das sind an einem Wochentag bis zu 180, am Samstag bis zu 400 Busse. Für den Handel in der Kölner City ist die Adventszeit entsprechend wichtig, erwirtschaftet er doch in dieser Zeit etwa ein Viertel seines Jahresumsatzes.

flghfn_kbn_2009j

Köln | Am heutigen Dienstagabend spielt Bayer 04 Leverkusen gegen Lokomotive Moskau in der russischen Hauptstadt. 22 Fußballfans der Leverkusener versuchten heute über den Flughafen Köln Bonn zum Spiel zu reisen. 17 von ihnen verbot die Bundespolizei die Ausreise und beschlagnahmte ihre Reisedokumente.

rad_pixabay_25112019

Köln | Sie ist 3,5 Kilometer lang und verbindet die rechtsrheinischen Kölner Stadtteile Zündorf und Libur. Beschlossen wurde die Verbindung über die Houdainer Straße, den Gartenweg und die Urbanusstraße im Jahr 2018 von der Bezirksvertretung Porz.

pol_05022015c

Köln | In Köln ist am Montagmorgen ein 69-Jähriger in der Materialausgabe eines Baumarktes von herabfallenden Baustoffen erschlagen worden.

weihnaxhten_step_25112019

Heinzels Wintermärchen hat auf dem Alter und dem Heumarkt seine Pforten geöffnet. Die Silent Ice Disco feiert dort ihre Premiere.

Köln | Gerade mal fünf Zentimeter misst der kleine Weihnachtsbaum bei den Gärtnern Susanne und Georg Lenz aus Troisdorf. Und schmücken kann man ihn auch noch. Klein wird bei der Försterei ganz großgeschrieben, so finden sich beim Stand in der Handwerkergasse bei Heinzels Wintermärchen auf dem Alter Markt auch selbst gezogene Felsengebirgstannen, toskanische Zypressen und Zirbelkiefern im Miniaturformat in ihren kleinen Töpfen und erfreuen auch Baumfans, die zu Hause nicht den großen Platz zur Verfügung haben. Größer geworden ist übrigens die Werkstatt des Schmieds in der Handwerkergasse.

xinjang_pixabay_24112019

Peking | Geheim eingestufte Dokumente aus dem Inneren der chinesischen Kommunistischen Partei sollen laut Berichten internationaler Medien unter dem Schlagwort "China Cables" erstmals im Detail zeigen, dass massenhafte Internierung von religiösen Minderheiten in der Volksrepublik organisiert und durchgeführt wird. In der Autonomieregion Xinjiang im Nordwesten Chinas werden nach Einschätzung von Experten mehr als eine Million Menschen in Lagern festgehalten, weitgehend ohne gerichtliche Verurteilung, schreiben Reporter des Internationalen Konsortiums Investigativer Journalisten (ICIJ). Betroffen seien vor allem Angehörige der muslimischen Minderheit der Uiguren.

akk_zeichnung_12052019

Berlin | Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer plant im kommenden Jahr keinen erneuten Auftritt als "Putzfrau Gretl" im Karneval.

Barinton-3_brand_24112019

Köln | Rund hundert Fans des Live Music Clubs Barinton protestierten am Samstag gegen dessen drohende Schließung.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum