Titelthemen

NSU_tribunal_motiv_16052017

Köln | aktualisiert | Morgen soll im Kölner Schauspielhaus das „Tribunal – NSU-Komplex auflösen“ beginnen. Um 11 Uhr. Heute Abend, um 22:47 Uhr meldeten die Macher, dass ein Mitwirkender des Tribunals der 28-jährige Musiker und Aktivist Selami Prizreni, in seiner Wohnung in Essen von der Polizei abgeholt und am Nachmittag unter Protest seiner Freunde und Familie vom Düsseldorfer Flughafen in den Kosovo abgeschoben wurde. Er sollte an drei Programmpunkten des NSU-Tribunals teilnehmen, die Macher protestieren gegen seine Abschiebung.

nachklick_16_05_17

Köln | Nachklick | Die Nachrichten des Tages von report-K: Schon gestern Abend ist ein Tanklöschfahrzeug umgekippt, Radfahrer halten Mahnwache an der Subbelrather Straße ab, auf der Severinsbrücke verunglückt ein Schulbus, die Kölner Freibäder eröffnen heute bei schönstem Wetter, bei Ford startet die neue Fiesta-Produktion, was fordern die Bauwagenfahrerinnen und -fahrer und morgen ist Ride of Silence. Die Groko in Berlin will bei Hasskommentaren  nachbessern, die Bahn prüft digitale Tickets und die Luftfahrtbranche zu möglichen Laptop-Verboten im Handgepäck. Alle Nachrichten von report-K.de finden Sie in der Übersicht der letzten 9 Stunden zum schnellen Nachklicken.

unfallsubbelrather2_16_05_17

Köln | Gestern Abend ereignete sich in Köln-Ehrenfeld an der Subbelrather Straße/Innere Kanalstraße ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Lkw- und einem Radfahrer. Der 51-Jährige Radfahrer verstarb an der Unfallstelle. Der ADFC meldete noch am gestrigen Abend eine Spontankundgebung an der Unfallstelle von 22:30 bis 23 Uhr an. Dort wo sich der Unfall am gestrigen Abend ereignete, liegen nun Blumen und Kerzen für den verstorbenen 51-Jährigen Radfahrer. Auch die Polizei Köln hat heute noch einmal die Angaben zum Unfallhergang präzisiert.

Der Videobericht zum Unfall an der Subbelrather Straße.

unfall_16_05_17

Köln | aktualisiert | Am heutigen Dienstagvormittag ist es zu einem Verkehrsunfall auf der Severinsbrücke in Richtung Innenstadt, Abfahrt Rheinauhaufen – Höhe Löwengasse, gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Kölner Polizei und Feuerwehr, kam es zu einer Kollision zwischen einem Taxi und einem Schulbus. Der Schulbus war zum Unfallzeitpunkt mit insgesamt 50 Schülern vollbesetzt. 15 Schüler wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

stadionbad_31052016a

Köln | Am heutigen Dienstag, 16. Mai, und morgigen Mittwoch, 17. Mai, stehen die Freibadampeln von zwei Kombibädern sowie des Stadionbades auf „grün“. Das Freibad im Sportpark Müngersdorf ist an beiden Tagen in der Zeit von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Die 25-Meter-Außenbecken im linksrheinischen Ossendorfbad sowie im rechtsrheinischen Höhenbergbad stehen jeweils durchgehend von 6:30 bis 20 Uhr bereit.

ehu_DavidBaltzer_16_05_17

Köln | So hatte es Theaterregisseur und Autor Nuran David Calis geplant: Nach „Die Lücke“ und „Glaubenskämpfer“ sollte „Istanbul“ den Schlusspunkt setzen: ein hoffnungsvoller Blick auf die Stadt am Bosporus als Symbol für Heimat und kosmopolitisches Zusammenleben. Doch der Putsch türkischer Militärs im Vorjahr und seine Folgen änderten alles. Der hoffnungsvolle Dialog zwischen deutschen und türkischen Kölnern fand ein jähes Ende. Der Premierenbeifall im Schauspiel war kräftig, aber kurz.

bauwagenproteste_koeln_1552017

Köln | Am frühen gestrigen Nachmittag kam es zu einer Sperrung des Kölner Hansaring. Die Polizei hatte eine Wagenkolonne von rund 20 alternativen Wohnmobilen gestoppt, die für sich in Anspruch nahmen, im Verband durch die Kölner Innenstadt zu fahren und dabei, so Polizeisprecher Weber, auch das in der Straßenverkehrsordnung vorgesehene Recht nutzten das Rotlicht zu missachten. Die Polizei stoppte die Kolonne und begeleitete diese später, nachdem die Aktivisten eine Spontankundgebung angemeldet hatten. Sie fordern den Erhalt bestehender Wagenplätze und ein Selbstbestimmungsrecht für Wohn- und Lebensformen. Der Videobericht zeigt den Wagentage-Konvoi am gestrigen Tag auf dem Hansaring und der Pressesprecher der Kölner Polizei Dirk Weber erläutert die polizeilichen Maßnahmen am Hansaring.

unfall_subbelrather_15052017

Köln | Ein schwerer Verkehrsunfall in Köln-Ehrenfeld hat sich heute Abend ereignet. Ein LKW-Fahrer, der aus der Subbelrather Straße kommend rechts auf die Innere Kanalstraße abbog, überrollte mit seinem LKW einen 51-jährigen Radfahrer. Der Mann verstarb an der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich gegen 18:30 Uhr.
--- --- ---
Der Videobericht zum Unfall an der Subbelrather Straße heute


--- --- ---

wahlen_2017

Köln | Am gestrigen Abend wählte Nordrhein-Westfalen (NRW) einen neuen Landtag. Die CDU hat die Landtagswahl in NRW überraschend deutlich gewonnen. Dennoch bleibt die SPD in Köln stärkste Kraft. Erste statistische Auswertungen der Ergebnisse aus Kölner Sicht liegen dem Amt für Stadtentwicklung und Statistik nun vor. Was aus den Zahlen geschlossen werden kann, erzählen Jacqueline Berg, Sachgebietsleiterin Analysen und Umfragen und Hermann Breuer, Abteilungsleiter Statistik, im Interview mit report-K.
---
report-K berichtete am Wahlsonntag Live aus dem Kölner Rathaus
---
Landtagswahl NRW 2017 - Das sagt die Kölner Politik - Zusammenschnitt der Stimmen

christian_lindner_24042017

Düsseldorf | Die FDP hält sich am Tag nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen mit einer Koalitionspräferenz zurück. Der Spitzenkandidat der FDP Christian Lindner will nach der Bundestagswahl nicht in die Landespolitik zurückkehren.

Gesamtergebnis_wahl_2017

Köln | Köln hat ausgezählt. Die SPD bleibt zwar stärkste Kraft in Köln nach Zweitstimmen, aber Jochen Ott, Unterbezirksvorsitzender der Kölner SPD verliert sein Direktmandat in Porz an den JU-Vorsitzenden von NRW Florian Braun, NRW. Der Stimmenunterschied: 377 Stimmen. Noch knapper war es in Chorweiler, dort konnte Andreas Kossiski sein Direktmandat mit einem Stimmenvorsprung von nur 62 Stimmen gerade noch verteidigen. Gewinner der Wahl in Köln sind CDU, FDP, Die Linke und AfD. Verlierer sind SPD und Grüne. Report-K.de berichtete über fünf Stunden lang im Livestream aus der Piazzetta des Kölner Rathauses. Den Livestream finden Sie hier.

wahl1452017

Düsseldorf | LIVETICKER | Die CDU hat die Landtagswahl in NRW überraschend deutlich gewonnen. Laut übereinstimmender Prognosen von Infratest/ARD und Forschungsgruppe Wahlen/ZDF kommt die SPD auf 30,5 Prozent, die CDU auf 34,5 Prozent. Die Grünen erreichen 6,0 Prozent, die FDP 12,0 Prozent.

Report-K berichtet live aus der Piazetta des Kölner Rathauses im Livestream

wahlkabine_1152012

Köln | Die Wahlbeteiligung in NRW lag in den acht Kreisen und kreisfreien Städten, die für diese Stichprobe herangezogen werden, höher als noch 2012. Aktuell lag diese um 12 Uhr bei 34 Prozent, 2012 waren es nur 29 Prozent. In Köln gingen bis 12 Uhr 22,70 Prozent der Wählerinnen und Wähler an die Urnen. Im Jahr 2012 waren es bis zu diesem Zeitpunkt nur 20,42 Prozent.

wahllokalkennzeichen_1152012

Köln | Wer wo wählen darf bestimmen die Gemeinden für jeden einzelnen Stimmbezirk. Die Räumlichkeiten befinden sich nach Möglichkeit in öffentlichen Gemeindegebäuden, wie zum Beispiel in Schulen. Wahlberechtigte finden auf ihrer Wahlbenachrichtigung den Wahlraum, in dem Sie Ihrer Stimme abgeben können. Die Stadt Köln hat den ehemaligen Begriff "Wahllokal" in "Wahlraum" geändert.

afd_13052017

Köln | Der "Stern" und "correctiv.ruhr" berichten über Rücktritte im Kreisverband der Kölner AfD und das kurz vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am morgigen Sonntag. Aber warum eigentlich Rücktritte vor der, für die Partei nicht unwichtigen NRW-Landtagswahl am morgigen Sonntag und was hat dies mit der Wahrheit zu tun? Und zweite Rückfrage: Warum behauptet die AfD-Köln seit 9. Mai immer noch, dass es einen Anschlag auf einen ihrer Landtagskandidaten gab, obwohl die Kölner Polizei dafür keinen Hinweis sieht?

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum