Titelthemen

mittelmeer_ehu_03072019

Köln | Zu einer halbstündigen Mahnwache vor dem italienischen Generalkonsulat hatten die Grünen am Dienstagmorgen aufgerufen. Da war noch nicht klar, dass Carola Rackete am Abend in Italien frei kommt. (report-K berichtete >) Unter dem Motto „Seenotrettung ist Pflicht – kein Verbrechen“ fanden sich über 100 Menschen ein. Sie solidarisierten sich mit Carola Rackete, die als Kapitänin des Rettungsschiffs „Seawatch 3“ trotz Verbots mit 40 Flüchtlingen an Bord in den Hafen von Lampedusa eingelaufen ist.

koellesingt_heuser_03072019

Am 29. September lädt Björn Heuser zum großen Mitsing-Konzert ein. Peter Horn wird für Lebenswerk geehrt.

Köln | Was als einmalige Veranstaltung zum Bühnenjubiläum von Björn Heuser geplant war, ist inzwischen zu einer Institution für die kölsche Musik geworden. Am 29. September geht „Kölle singt“ in der Lanxess-Arena in Deutz in die vierte Runde. Die Nachfrage nach den Karten ist riesengroß – aktuell sind nur noch 400 Tickets ab 16.80 Euro erhältlich. Spätestens bis zum Beginn der Sommerferien rechnen die Veranstalter mit der ausverkauften Arena.

Köln | aktualisiert | Am gestrigen späten Abend kam es auf der Kölner Militärringstraße auf Höhe des Gregor-Mendel-Ring zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger wurde schwer und eine 17-Jährige tödlich verletzt. Die Kölner Polizei und Staatsanwaltschaft gaben mittlerweile bekannt, dass sie davon ausgehen, dass der Fahrer des Wagens mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Der Unfall ereignete sich gegen 22:45 Uhr.

euopaischeKommission_pixabay_02072019

Brüssel | Die EU-Staats und Regierungschefs haben Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) als Kandidatin für die Nachfolge von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nominiert. Das teilte EU-Ratspräsident Donald Tusk am Dienstagabend in Brüssel mit. Zudem solle der belgische Premierminister Charles Michel sein Nachfolger als Präsident des Europäischen Rates werden, so Tusk weiter.

salzwiesen_step_02072019

So mancher Rheinländer hat seine Spuren auf der Urlaubsinsel hinterlassen und auch Sylter Produkte sind an vielen Stellen in Köln zu finden.

Köln/Westerland | „Mit Franz Keller morgens auf den Kölner Großmarkt zu gehen, war ein echtes Erlebnis – ein echter Haudegen mit dem Herz am richtigen Fleck. Das war eine tolle Zeit in Köln“, erinnert sich Sternekoch Johannes King an seine Station 1983 in der Domstadt. Heute ist der gebürtige Schwabe der Patron des Luxusrestaurants und Hotels Söl'ring Hof in Rantum auf Sylt.

ksta_ehu_02072019

Köln | Die Gerüchte wabern schon lange in der Medienszene: Die Verlegerfamilien DuMont und Schütte wollen ihre Flaggschiffe Kölner Stadt-Anzeiger und Express verkaufen. Doch Genaues weiß man nicht – schon gar nicht die Leser der beiden Zeitungen. Die Beschäftigten fürchten um ihre Jobs. Mit einer Plakataktion wenden sie sich nun – unterstützt von der Gewerkschaft Verdi – an die Öffentlichkeit.

Karlsruhe | Im Mordfall an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat der Tatverdächtige Stephan E. offenbar sein Geständnis zurückgezogen. Das berichtet die "Bild" auf ihrer Internetseite unter Berufung auf den Anwalt des Verdächtigen. Grund sei ein Verteidigerwechsel.

gruen_pixabay_02072019

Köln | Am 5. Juli tagt der Regionalrat des Regierungsbezirks Köln. Auf der Tagesordnung steht die Erweiterung des Rheinenergie-Sportparks in Köln-Sülz durch den 1. FC Köln. Die Gegner der Erweiterung üben massive Kritik an einer Vorlage der Bezirksregierung Köln und sprechen von einer Zerstörung des Äußeren Grüngürtel.

kuenstler_pr_01072019

Köln | Die Künstlerinnen und Künstler nennen ihr Projekt „Wall of Love“. Es ist eine große Gruppe Künstler, die ihre Arbeiten an die Wand der Stapelbar/Helios 37 seit Sonntag „gepasted" haben. Unter ihnen auch Bananensprayer Thomas Baumgärtel.

e_autos_pixabay_01072019

Köln | 554.853 Kraftfahrzeuge waren in Köln 2018 zugelassen. Darunter 148.563 Fahrzeuge, die mit Diesel fahren. Aber nur 820 elektrisch betriebene PKW, gerade einmal 60 mehr als im Jahr 2017 und 61 mehr als 2015.

wasser_pixabay_01072019

Köln | Am Donnerstag, 27. Juni, ertrank ein dreijähriger Junge im Schwimmerbecken des Zündorfbades. Heute teilte die Kölner Polizei mit, dass der Junge im Krankenhaus verstarb. Am Samstag ging ein dreijähriger Junge im Zollstockbad unter und musste reanimiert werden. Retter Mirbek M. schilderte gegenüber report-K die Situation im Zollstockbad. Die Polizei bestätigte gegenüber report-K.de, dass sie auch im Fall des Zollstockbades ermittelt. Heute morgen wurde ein lebloser Körper im Naturbadeteich des Lentparks gefunden. Der 65-jährige Mann war tot.

Schaubild_Klinik_01072019

Köln | Was passiert mit den städtischen Kliniken und vor allem mit dem Krankenhaus in Holweide? Es gibt Meldungen, dass der Standort in Holweide geschlossen werden soll. Anfang Juli spricht Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit NRW-Gesundheitsminister Laumann und dem Leiter der Uniklinik Schömig über ein Konzept, wie Uniklinik und städtische Kliniken im Bereich der Krankenversorgung zusammenarbeiten können. Die Linke im Kölner Stadtrat bezieht sich auf eine kleine Anfrage der SPD im Landtag NRW und rechnete aus, dass in den Jahren 2009 bis 2018 die Uniklinik Köln vom Land NRW 2,03 Milliarden Euro erhielt, die städtischen Kliniken aber nur 86,9 Millionen Euro. Die SPD sieht die medizinische Versorgung der Bürger im Kölner Nordosten gefährdet.

Freitagsgebet_Moschee_11042018

Düsseldorf | Vor dem Kongress zum "Muslimischen Engagement in NRW" hat NRW-Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) den Islamverband Ditib zur Unabhängigkeit vom türkischen Staat aufgefordert. Die Ditib sei "ein heterogenes Gebilde", manche Mitglieder und Gemeinden sehnten Veränderungen in ihrem Verband herbei, sagte Stamp der "Neuen Westfälischen" (Montagsausgabe). "Wir hoffen auf eine Graswurzelbewegung innerhalb der Ditib."

reha_pixabay_01072019

Düsseldorf | Bei der medizinischen Rehabilitation (Reha) zeichnet sich ein Versorgungsengpass in NRW ab. Das berichtet die "Rheinische Post" (Montagsausgabe). Einer stark gestiegenen Nachfrage nach Maßnahmen, die zum Beispiel nach schwerer Krankheit oder Operationen die schnelle Gesundung der Patienten unterstützen sollen, steht demnach eine rückläufige Zahl an Fachkräften gegenüber.

kvb_bus_30062019

Köln | Ehrenfeldgürtel Ecke Hüttenstraße am Busbahnhof Ehrenfeld: Eine Frau mit ihrem Baby in der Bauchtrage will in einen Bus der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) am Montag, 24. Juni, einsteigen. Die Tür schließt, ihr Arm ist eingeklemmt. Keiner im Bus hilft. Eine Passantin verhindert das Schlimmste. Auf den Vorfall angesprochen zuckt der Busfahrer nur mit den Achseln.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum