Titelthemen

dumont_koeln

Köln/Hamburg | Die Kölner Mediengruppe DuMont verkauft die "Mitteldeutsche Zeitung" an die Bauer-Media-Group.

Karnevalsplauderei 2020 mit den Schlenderhaner Lumpe. Marc Michelske, der neue Präsident seit 2019 und Ehrenpräsident Hellmut Schramm sprechen über die Session nach der Dreigestirns-Session.

Karnevalsplauderei 2020: Die Kölschen Figaros feiern seit 70 Jahren Kölschen Fastelovend mit einer weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannten Sitzung. In der Karnevalsplauderei: Harald Esser, Präsident, Eckart Seeger, 1. Vorsitzender und Sabrina Kayser, Tanzmarie von Aggripina Colonia.

Die löstigen Ubier begannen ihre Sitzungskarriere in einem Treppenhaus. Über die Aktivitäten der Familiengesellschaft und den Ubi sprechen Stephan Henseler, Präsident, Didi Glauer,  1. Vorsitzender und Dieter Mummert, Literat.

Karneval in Köln: Die Räuber sind Kult in Köln. Nicht nur wegen des "Trömmelche"-Songs sondern auch mit der neuen EP landen die fünf Musiker Erfolge. Über die Session, die Kritik von "Motsi" Mabuse am Video zu "Kumm loss jonn" die neue Mini-LP und was in 2020 bei den Räubern angesagt ist.

metall_pixabay_15012020

Berlin | Vor dem Autogipfel am Mittwoch im Bundeskanzleramt kritisiert der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, fehlende Wettbewerbsfähigkeit für Unternehmen in Deutschland. "Der Standort Deutschland muss für jedes Unternehmen die beste Wahl bleiben. Nur dann entstehen hier neue Arbeitsplätze", sagte Dulger, der beim Treffen im Kanzleramt dabei sein wird, der "Welt" (Mittwochsausgabe).

3g_wagen_15012020

Ford übergibt im Karnevalsmuseum die Wagen für das Dreigestirn und den Zoch.

Köln | Seit 1951 sorgt der Kölner Automobilhersteller Ford dafür, dass der Rosenmontagszug mit Kamelle und Strüßjer versorgt wird. 1965 ist man dann auch als offizieller Fahrzeugsponsor für das Festkomitee im Einsatz. Damals war das Dreigestirn noch mit einem Ford Taunus 20M Cabrio in der Stadt unterwegs. Seit dem Jahr 2000 haben Ford-Mitarbeiter ihre ehrenamtlichen Chauffeur-Dienste für die Bagagewagen aufgenommen.

berlin-breitscheid_pixabay_15012020web

Berlin| Die Sprecherin der Opfer des Attentats vom Breitscheidplatz, Astrid Passin, hat den jüngsten Eklat im Untersuchungsausschuss des Bundestages kritisiert. "Nach diesem weiteren Fauxpas bleibt fast kein Zweifel mehr daran, wie tief die Bundesregierung an diesem Sumpf an Unwahrheiten beteiligt ist", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). Der jetzige Vorfall reihe sich "in die unglaublichen Tatsachen ein" und diene offenbar dem Ziel, "im Untersuchungsausschuss weiter die Kontrolle zu behalten".

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei suchte die 82-jährige Seniorin Irmgard aus Köln-Lindweiler. Die Seniorin ist heute in Frechen gefunden worden. Rettungskräfte trafen die Frau in Frechen. Sie ist aktuell in einer Klinik.

hund_pixabay_14012020

Köln | TV-Hundeexperte Martin Rütter warnt davor, Tiere auf fleischlose Ernährung umzustellen. "Generell ist rein vegetarische oder vegane Nahrung für Hunde totaler Quatsch", sagte Rütter dem "Mannheimer Morgen" (Mittwochsausgabe). Hunde seien "Fleischfresser, die werden krank davon".

klimahysterie_pixavay_14012020

Darmstadt | Der Begriff "Klimahysterie" ist zum Unwort des Jahres 2019 gekürt worden. Mit dem Wort würden "Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und wichtige Debatten zum Klimaschutz diskreditiert", teilte die Jury am Dienstag in Darmstadt mit. Der Ausdruck sei 2019 von vielen in Politik, Wirtschaft und Medien verwendet worden.

autobahn_BAB_3_2005

Wiesbaden | Eine nicht angepasste Geschwindigkeit ist im Jahr 2018 für 196 beziehungsweise 46 Prozent der Autobahn-Verkehrstoten in Deutschland mitverantwortlich gewesen. Bei Unfällen auf den Autobahnen kamen insgesamt 424 Menschen ums Leben, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Auf Abschnitten ohne Tempolimit war unangepasste Geschwindigkeit bei 45 Prozent der Verkehrstoten eine Unfallursache (135 von 301 Unfalltoten).

polizeisperrband_02062014

Köln | Im Fall des Kölner CDU-Kommunalpolitikers, der Ende Dezember einen 20-Jährigen angeschossen hat, prüft die Staatsanwaltschaft Köln seit Dienstag, ob der Schütze aus rassistischen Motiven gehandelt hat. "Ab heute hat die für Staatsschutz und politische Strafsachen zuständige Abteilung 12 die Ermittlungen übernommen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln, Ulf Willuhn, der "taz" (Online-Ausgabe). Untersucht werde, ob die Tat einen "ideologischen Hintergrund" habe.

Kölner Karneval 2020: Die Familiengesellschaft Alt-Köllen feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: 60 Jahre Paprikaball in der Wolkenburg – eine der schärfsten Karnevalsparties von Köln. Über die Gesellschaft, den Ball und die Goldene Mütze sprechen Prof. Dr. Rolf Rainer Riedel, Präsident und Björn Thiele, Vorstand.

Kölner Karneval 2020: Alles für Andere tut Gutes und verbindet Fastelovend mit Charity. Manfred Schweinheim erklärt wie.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche vom 28.-30. Januar zu Gast am Roten Fass:
Fidele Kaufleute Köln
Amazonen Corps Frechen
Unger Uns
Porzer Rhingdröppche
Prinzessin Laura-Marie
Dorfgemeinschaft Widdersdorf
Große KG Greesberger
Schokolädcher
Schmuckstückchen 2008
Römergarde Weiden
Die Jungen Trompeter
Tanzpaar Große Knapsacker
Annegret vom Wochenmarkt
Jupp Menth

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---
Anzeige

Jeck_digital_report_K_2020-1

Bestellen Sie kostenlos die "jeck + digital"-Broschüre von report-K:
marketing[at]report-K.de