Titelthemen

BlaeckFoes_Paveier_081112

Köln | Hans Knipp war „Kölns bekanntester Unbekannter“. Lieder wie „Et Meiers Kättche“ oder „Mer schenken der Ahl e paar Blömcher“ wurden von ihm geschrieben. Die Fachwelt stellt ihn auf eine Stufe mit Willi Ostermann. In der Biographie „Das Leben ganz nah“ erinnert sein Freund und Kollege Dieter Glave an Hans Knipp und seine Werke.

wasserschutzzonen8112012

Düsseldorf | aktualisiert | In Nordrhein-Westfalen gibt es etwa 200.000 Kilometer private Abwasserleitungen. Nach dem momentan geltenden Landeswassergesetz müssen alle Kanäle bis Ende 2015 durchleuchtet werden, um mögliche Schäden aufzuspüren. Die Regelung hat ihren Ursprung aus den Zeiten der rot-grünen Landesregierung in den 1990er Jahren und wurde auch von CDU und FDP zwischen 2005 und 2010 nicht entschärft.

feuer8112012

Köln | Um 23:26 Uhr am späten gestrigen Abend wurde die Kölner Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Wasserturmstraße nach Porz-Westhoven gerufen. Ein Wäschetrockner verursachte in einer Wohnung einen Vollbrand, der nur die nackten Wände übrig ließ. Die junge dreiköpfige Familie hatte Glück und konnte sich selbstständig ins freie retten und ist jetzt bei Verwandten untergekommen.

ford_7112012

Köln | Heute haben vor dem Haupteingang der europäischen Ford-Zentrale in Köln belgische Arbeitnehmer des Konzerns dreier Gewerkschaften gegen die Schließung des Fordwerkes in Genk protestiert. Sie sind mit Bussen angereist, weil der europäische Betriebsrat tagte. Sie protestierten auf Privatgelände ihres Unternehmens. Ja, sie zündeten Reifen an und Feuerwerk, in frankophonen Ländern ein probates Mittel, um auf sich aufmerksam zu machen. Ja, sie sind auf das Werksgelände vorgedrungen und eine Scheibe ging zu Bruch. Fünf Menschen wurden verletzt. Wie schwer und in welchem Zusammenhang bleibt sehr im vagen, zumindest nach den Aussagen der Polizei. Dennoch schlagen Staatsanwaltschaft und Polizei mit aller ihnen zur Verfügung stehenden Macht zu, erheben schwerste Vorwürfe und lassen die staatlichen Gewaltmuskeln spielen. Und die Staatsanwaltschaft war noch nicht einmal vor Ort.

---
Liveticker nachlesen und zur Fotoreportage: Kölner Polizei kesselt belgische Arbeitnehmer ein >
---

willi_ostermann_07112012

Köln | Bereits zum 43. Mal feiert die Willi Ostermann Gesellschaft in diesem Jahr den Beginn des Kölner Karnevals. Mit bis zu 60.000 Jecken wird während des gesamten Tages in der Altstadt gerechnet. Auf den Heumarkt mit der großen Bühne passen etwa 10.000 Leute, auf den Alter Markt mit der Videowand noch einmal 6000.

eatandstyle_071112

Köln | Die diesjährige eat&STYLE Messe dreht sich nicht nur um Kulinarik, sondern beantwortet auch Fragen rund um die passende Dekoration. Egal ob Hobbykoch, Feinschmecker oder Chef-Koch, auf der eat&STYLE kommt jeder in den richtigen Genuss. Produkte zum einkaufen und zum probieren, aber auch Kochshows mit Starköchen und prominenten Gästen wie Anke Engelke erwarten die Besucher vom 16. bis 18. November 2012.

razzia_7112012_910

Köln | Es ist stockfinster rund um das Übergangswohnheim der Stadt Köln als die ersten Beamten eintreffen. Schnell ist das Gelände abgeriegelt und vor jeder Tür stehen Beamte der Kölner Bereitschaftspolizei. „Aufmachen, Polizei“ ruft ein Beamter und klopft beherzt an Fensterscheibe und Tür. Die meisten Bewohner brauchen kurz nach sechs Uhr Morgens einen Hauch länger, als es den Beamten lieb ist. Einer, der mit Haftbefehl gesucht wurde, wollte ganz clever sein und versteckte sich in einem Unterschrank. Vorläufige Bilanz: Zwei Festnahmen von Personen die mit Haftbefehl gesucht und etwas über 10 Personen deren Identität geklärt werden muss.

KEC_eichin_06112012

Köln | Wer hätte das gedacht? Trotz zuletzt drei Niederlagen in Folge stehen die Haie nach 18 Spielen souverän an der Spitze der DEL. Report-k.de sprach mit KEC-Geschäftsführer Thomas Eichin über den Saisonstart und das anstehende Legenden-Spiel am Donnerstag.

Report-k.de: Herr Eichin, was war denn da los in den letzten drei Spielen? Muss man sich jetzt Sorgen machen?

Eichin: Nein, es besteht kein Grund zur Panik. Wir sind nicht ausgeflippt als wir alles gewonnen haben und genauso ist jetzt nicht alles schlecht, weil wir drei Mal verloren haben.

gerling_rohbau_061112

Köln | Heute feierten die Verantwortlichen des Gerling Quartiers ein Richtfest in den ersten Rohbauten des Projekts. Mit dem „Agrippina Palais“ und dem „Haus von Werth“, beides zukünftige Wohnhäuser im Norden des Quartiers, sowie dem Torhaus an der Von-Werth-Straße, das gewerblich genutzt werden soll, ist bei drei Gebäuden der Rohbau fertiggestellt. Im Zuge des ersten Bauabschnitts, der Ende 2014 abgeschlossen sein soll, werden insgesamt zehn Immobilien entstehen. Nach der vollständigen Übernahme durch die „Immofinanz Group“ vor zwei Monaten wurden sowohl Bautempo als auch Vermarktung angekurbelt.

---

Weitere Fotos von der Baustelle

---

Wehinachtsdinnershow_061112

Köln | Kölns große Weihnachts Dinner Show ist nicht nur ein Rundum-sorglos-Paket welches sowohl Verpflegung als auch Unterhaltung beinhaltet, es unterstützt mit jeder verkauften Eintrittskarte Hilfsprojekte der Malteser. Vom Sektempfang bis zur Aftershowparty- bei Kölns größter Weihnachts Dinner Show heißt es All- Inclusive den Abend genießen. Im Palastzelt an der Gummersbacher Straße finden vom 23. November bis zum 23. Dezember die Vorstellungen statt.

Helge_Schneider_PatrickSinkel_dapd_DI50131-20121105_klein

Mülheim/Ruhr | Er tut es wieder: Acht Jahre ist es her, dass der Mülheimer Komiker Helge Schneider mit "Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm" seinen letzten Film in die Kinos brachte. Nun soll mit "00 Schneider - Im Wendekreis der Eidechse" ein neuer Streifen folgen. Worum es genau geht? Da will sich der Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller noch nicht ganz festlegen. Dabei laufen bereits die Dreharbeiten im Ruhrgebiet.

Altstadt_62010

Köln | Zwei Monate vor dem offiziellen Ende des Haushaltsjahres 2012 weist der aktuelle Haushaltsstatus laut Informationen der Stadt Köln ein Minus von 90,3 Millionen Euro gegenüber den geplanten Zahlen für das laufende Jahr aus. Während bei 14 großen Einzelpositionen Verbesserungen im Gesamtvolumen von 97,6 Millionen Euro erzielt werden konnten, verschlechterte sich bisher das prognostizierte Ergebnis insgesamt um 187,9 Millionen Euro, allein bei der Gewerbesteuer um 100 Millionen Euro. Weitere 70,2 Millionen Euro Minus erbringt die erst kürzlich festgelegt neue Verbuchungsmethodik bei den Tilgungszahlungen der Stadtentwässerungsbetriebe Köln. Der Sozialbereich werde aller Voraussicht nach  11,9 Millionen Euro mehr zur Deckung seiner Ausgaben benötigen. Über diesen Zwischenstand informierte jetzt Stadtkämmerin Gabriele Klug den Finanzausschuss. Die städtische Finanzverwaltung geht davon aus, dass sich auch diese Zahlen bis zum Jahresende noch in einigen Positionen verändern werden.

schirftzugpolizei2572012a

Köln | Wie die Kölner Polizei mitteilt, wurde heute bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Kalk eine 78-jährige Fußgängerin getötet. Die Seniorin erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Alternativ_Karneval_051112

Köln | Das Ensemble „Fatal Banal“ besteht aus sieben Schauspielerinnen und Schauspielern. Seit 22 Jahren sind sie ein Teil des alternativen Karnevals und wollen nun auch 2013 mit ihrer Band „Six Jeck“ dem Bürgerzentrum in Köln einheizen.

Haie_05112012klein

Köln | Die Haie kommen nicht mehr vom Fleck. Gegen Wolfsburg gab’s die dritte Niederlage in Folge – ein 2:4.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum