Titelthemen

pol_05022015d

Düsseldorf | Die nordrhein-westfälische Landesregierung will den Kampf gegen kriminelle Familienclans weiter verschärfen. Im noch unveröffentlichten 14-seitigen Zwischenbericht der sogenannten Bosbach-Kommission zur Bekämpfung der Clan-Kriminalität, über den die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) berichtet, wird dafür plädiert, Polizei und Justiz mit deutlich mehr Befugnissen auszustatten. Demnach soll der "rechtsstaatliche Werkzeugkasten" in personeller, technischer und rechtlicher Hinsicht erweitert werden.

schuaspiel_PR_22092019

Köln | Mit einem Paukenschlag eröffnet das Schauspiel die neue Spielzeit. Nach drei Stunden – Pause inklusive – gab es langen, heftigen, mit vielen Bravos gespickten Premierenbeifall für „Vögel“. Intendant Stefan Bachmann hat das Stück nach dem Buch von Wajdi Mouawad inszeniert. Ein aufrüttelndes Stück über das mörderisch angespannte Verhältnis von Juden und Palästinensern, über die generellen Schwierigkeiten des Zusammenlebens von höchster Aktualität.

Klimademo-SUV_brand22092019

Köln | Die Teilnehmerzahl des gestrigen Klimastreiks der „Fridays for Future“-Bewegung schlug alle bisherigen Rekorde: 70.000 Menschen versammelten sich nach Angaben der Organisatoren am Demonstrations-Startpunkt rund um den Hans-Böckler-Platz, um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. Darunter wohl erstmals bei einem „Fridays for Future“-Protest mehr Erwachsene, als Kinder- und Jugendliche. Die hatten die Protest-Bewegung vor einigen Monaten ins Rollen gebracht. Auch Gewerkschaften und die Stadt hatten ihre Mitglieder und Mitarbeiter dazu ermutigt an der Klima-Demonstration teilzunehmen. Viele Familien waren auch dabei.

A57_Ehrenfeld_Innere

Berlin | Von dem Klimapaket der Bundesregierung profitieren viele Pendler, selbst wenn sie Auto fahren. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" unter Berufung auf eine Modellrechnung von Stefan Bach, Steuerexperte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Diese zeige, dass die höhere Pendlerpauschale für viele Autofahrer die Mehrkosten aus den neuen CO2-Preisen ausgleiche.

reker_26022016

Köln | Die Kölner Grünen und die Kölner CDU gehen in die Kommunalwahl 2020 mit Henriette Reker als ihre OB-Kandidatin. Das bisherige Rekerbündnis zu dem auch Deine Freunde, die freien Wähler und die FDP bleibt nicht bestehen. Reker kann sich in diesem Wahlkampf – zumindest nach der aktuellen Lage – nur auf zwei Parteien verlassen.

Köln | Thomas Baumgärtel ist der Bananensprayer. In Köln und weltweit eine Legende unter den Street Art Künstlern. Mit Thomas Baumgärtel sprach Andi Goral über seine aktuelle Ausstellung "German Urban Pop Art" im Leskanpark in Köln, die größte Bananensprayershow aller Zeiten.

energiesparlampe1742011

Wiesbaden | Im zweiten Quartal 2019 sind in Deutschland 56 Milliarden Kilowattstunden Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt und in das Stromnetz eingespeist worden. Dies war ein Anstieg um 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Der Anteil erneuerbarer Energien an der insgesamt eingespeisten Strommenge stieg dadurch von 41 Prozent auf 46 Prozent.

rohoel_pixabay_20092019

Wiesbaden | Die Importmenge von Rohöl nach Deutschland ist im Jahr 2018 niedriger gewesen als in allen vorherigen Jahren seit 1992. Sie betrug noch 84,8 Millionen Tonnen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im Jahr 1992 waren es 97,3 Millionen Tonnen gewesen, im Spitzenjahr dieses Zeitraumes 2005 sogar 114,5 Millionen Tonnen. Saudi-Arabien hat als Lieferant von Rohöl nach Deutschland stark an Bedeutung verloren.

Synagoge-koeln-front_pkoch_13032019_articleimage

Köln | Am morgigen 20. September jährt sich zum 60ten Mal die Wiedereröffnung der jüdischen Synagaoge in der Kölner Roonstraße. Den 60. Jahrestag der neuen Synagoge feiern unter anderem NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, Abraham Lehrer, Vorstand der Synagogen-Gemeinde Köln und Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland sein, sowie Vertreter anderer Religionsgemeinschaften, der Parteien und der Stadtgesellschaft.

Berlin | Das jüngste Urteil des Berliner Landgerichts zulasten der Grünen-Bundestagsabgeordneten Renate Künast hat Empörung ausgelöst. "Sexistischer Hass im Netz richtet sich zunehmend gegen Politikerinnen, betrifft aber auch viele andere Frauen. Wenn Frauen im Netz von einer hasserfüllten Meute zum Schweigen gebracht werden sollen, ist das eine Gefahr für unsere Demokratie", sagte die Präsidentin des Deutschen Juristinnenbundes, Maria Wersig, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben).

DerProzess_K&K

Köln | „Jemand mußte Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.“ Der Satz aus Franz Kafkas „Der Prozess“ schrieb 1925 Literaturgeschichte. Dem Duo Killer & Killer gelingt es mit seiner multivisionären Neuinterpretation in der Orangerie ein Stück weit Theatergeschichte zu schreiben.

jetzt_screenshot_19092019

Die Künstlergeneration unter 40 in Bonn, Chemnitz, Wiesbaden und Hamburg

Köln | Es ist das vielleicht ambitionierteste Ausstellungsprojekt der zweiten Jahreshälfte 2019. Drei Museen (Bonn, Chemnitz, Wiesbaden) schließen sich zusammen, „um den aktuellen Stand der Malerei (in Deutschland) zu bestimmen und nichts weniger als „einen gültigen Querschnitt durch die junge Malerei zu geben, die in den letzten Jahren in Deutschland produziert wurde". Ausgeschlossen dabei also alles, was Kuratoren derzeit international so lieb ist: Installationen, Multimedia und alles dazwischen. Das Maximalalter der beteiligten Künstler ist auf 40 Jahre festgesetzt, eine Künstlergeneration, die das geteilte Deutschland nicht mehr bewusst erlebt hat.

PK-Klimastreik_brand_19092019

Köln | Es wird der wohl größte „Fridays for Future“-Streik, den Köln bisher gesehen hat. Unter dem Motto „#AlleFürsKlima“ hat die Fridays for Future-Bewegung gemeinsam mit zahlreichen Bündnispartnern zum „Klimastreik“ aufgerufen. 20 000 Menschen werden zum globalen Klimastreik am Freitag erwartet, der von 12 bis 15 Uhr für eine bessere Klimapolitik durch die Kölner Innenstadt zieht. Sogar Oberbürgermeisterin Henriette Reker rief zum Mitmachen auf: „Ich wünsche mir eine große Beteiligung der Kolleginnen und Kollegen“, lies sie verlauten. Ein noch geheimer musikalischer Überraschungs-Act soll bei bei Abschlusskundgebung auftreten.

Karlsruhe | Die Bundesanwaltschaft hat ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den Tatverdächtigen im Mordfall Walter Lübcke, Stephan E., übernommen. In dem neuen Verfahren bestehe gegen E. der Anfangsverdacht eines versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, teilte die Karlsruher Behörde am Donnerstag mit. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gebe es Anhaltspunkte, dass der Beschuldigte am 6. Januar 2016 in Lohfelden versucht habe, einen irakischen Asylbewerber "heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen" zu töten.

dom_pr_19092019

Köln | Sie sind drollige Besonderheiten der Kunst des Mittelalters. Drôlerien nennen Kunstwissenschaftler sie, groteske, karikaturähnliche Figuren, Teufelchen und Fabelwesen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum