Titelthemen

paenz_motto_2017_symbol

Köln | Die ersten Karnevalsumzüge in Köln werden abgesagt. Bei den Kölner Karnevalisten läuft deren Kreativitätszentrum unter den Kappen auf Hochtouren, wie Jecke, Gastronomen, Veranstalter und Künstler trotz Corona-Krise den Spaß an der Freud zu garantieren und alle durch die Krise kommen. Der Kölner SPD-OB-Kandidat Andreas Kossiski berichtet aus dem NRW-Landtag, dass die schwarz-gelbe Landesregierung einen SPD Antrag auf Verlängerung der Unterstützung der Karnevalsvereine bis März 2021 im Landtag ablehnte.

ratssaal_2862012

Köln | Drei Tage vor der Kommunalwahl tagte der Stadtrat zum letzten Mal in seiner aktuellen Besetzung. Themen waren unter anderem ÖPNV, aber auch die Debatte um pauschal bezahlte Überstunden in der aktuellen Stunde und der Kalkberg.
--- --- ---

sirene_pixabay_10092020

Bonn | Der erste bundesweite Probealarm seit der Wiedervereinigung hat nicht reibungslos geklappt. Die bundesweite Meldung über das Warnsystem "MoWaS" konnte nur verspätet zugestellt werden, teilte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe am Mittag mit. Bei der dts Nachrichtenagentur war die bundesweite Meldung erst um 11:30 Uhr eingegangen, genau eine halbe Stunde später als angekündigt.

5G_step_10092020

Köln erhöht Tempo beim 5G-Ausbau

Köln | 1981 ging der Fernsehturm Colonius in Betrieb. Mit einer Gesamthöhe von 266 Metern zählt er zu den höchsten Gebäuden in NRW. Seitdem das Restaurant im Turm Anfang der 90er Jahre geschlossen hat, ist es ruhig geworden um den Riesen in Ehrenfeld. Er ist nicht mehr öffentlich zugänglich. Für wichtige öffentliche Veranstaltungen wird er ab und zu doch noch geöffnet. Das war auch gestern der Fall als OB Henriette Reker, Stadtwerkechef Dieter Steinkamp und der Chef der Deutschen Funkturm GmbH (DFMG), Bruno Jacobfeuerborn auf etwa 170 Metern Höhe eine Absichtserklärung zum schnelleren 5G-Ausbau unterschrieben haben.

deutzer_bruecke_050914

Berlin | Vor der für Donnerstag erwarteten Steuerschätzung des Bundes hat der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, konkrete Hilfen für die Kommunen auch über 2020 hinaus gefordert. "Wegen der Coronakrise werden die Kommunen 2021 bei ihren Investitionen deutlich kürzen müssen. Dann aber kommt der Aufschwung ins Schlingern", sagte Dedy der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Heiner Kockerbeck kandidiert für Die Linke auf der Reserveliste auf Platz 2 und als Direktkandidat in Deutz und Altstadt-Nord.

Köln | Der Ehrenfelder Dienstagszug wird in der Session 2021 nicht stattfinden. Das hat der Festausschuss Ehrenfelder Karneval entschieden und auch seine Mitgliedsvereine befragt. Der Grund: Die Corona-Zeit. Die Verantwortlichen schaffen Planungssicherheit für ihre Teilnehmer. Auch Bezirksbürgermeister Josef Wirges sagt Veranstaltungen ab. Bringen wir es auf den Punkt: Die Ehrenfelder Jecken sind traurig, handeln aber verantwortungsbewusst.

friedhof1112011

Köln | Der Intensivmediziner Christian Karagiannidis sieht die Krankenhäuser in Deutschland gut gerüstet für den Umgang mit schwer an Covid-19 erkrankten Patienten im Herbst und Winter. "Ich habe einige schwerstkranke Patienten gesehen, die jetzt wieder im Berufsleben stehen", sagt er der Wochenzeitung "Die Zeit", die am Donnerstag erscheint. Der Professor für extrakorporale Lungenersatzverfahren an der Universität Witten/Herdecke und Oberarzt eines Kölner Krankenhauses berichtet von einem Lernprozess in der Pandemie.

Maria Helmis kandidiert für die Kölner SPD im Stimmbezirk Altstadt-Süd und Neustadt-Süd.

Güldane Tokyürek ist Spitzenkandidatin für Die Linke für den Stadtrat in Köln bei der Kommunalwahl 2020.

heizpilz_pixabay_06092020

Düsseldorf | NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will der Gastronomie im bevorstehenden Winter das Aufstellen von Heizpilzen erlauben. "Wir wollen den Wirten im kommenden Winter mehr Außengastronomie ermöglichen. Heizpilze aufstellen zu können, gehört mit zu diesem Konzept", sagte der CDU-Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montagsausgabe).

schirftzugpolizei2572012

Bericht: Neue Spuren im Fall "NSU 2.0"

Wiesbaden | Im Fall der rechtsextremen Drohschrieben mit dem Absender "NSU 2.0" verfolgen die hessischen Sonderermittler offenbar neue Spuren in Hamburg und Berlin. Das berichten die "Süddeutsche Zeitung" (Montagsausgabe) und der WDR nach eigenen Recherchen. Demnach haben die Ermittler insgesamt vier Polizeibeamte als mögliche Verdächtige im Blick.

reker_schaubild_06092020neu

Köln | Die Stadt Köln lieh bei Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker deren Social Media Accounts auf Facebook, Instagram und Twitter aus. Seiteninhaberin blieb Henriette Reker und einer der Betreuer der Accounts, der zuvor in ihrem OB-Wahlteam 2015 war und heutige Wahlkampfmanager Frederik Schorn wurde Social Media Beauftragter der Oberbürgermeisterin und kassierte dafür in 44 Monaten ein Honorar von 73.409,40 Euro. Jetzt nutzt die OB-Kandidatin ihre ausgeliehenen und für 44 Monate öffentlich gewidmeten und dann wieder entwidmeten Social Media Accounts für Ihren Wahlkampf. Mit Erfolg, wie die Prognose von infratest dimap zeigt.

klimademo_04092020

Köln | Am heutigen Vormittag hat eine Klimademo in Köln stattgefunden. Die Demonstranten versammelten sich um 10 Uhr am Rudolfplatz und gingen von dort bis zum Kölner Dom. Hauptinitiator der Demonstration war die „fridays for future“-Bewegung. Das Motto der Demonstration „Köln wählt Klima“ bezog sich auf die am 13. September anstehende Kommunalwahl.

e-auto_pixabay_04092020

Berlin | Die Bundesregierung will ihren Beschluss rückgängig machen, wonach Käufer von Elektroautos die Kaufprämie von bis zu 9.000 Euro nur in Anspruch nehmen dürfen, wenn sie keine zusätzliche Förderung aus öffentlichen Quellen nutzen. Das berichtet das "Handelsblatt" (Montagausgabe) unter Berufung auf das Bundeswirtschaftsministerium. "Derzeit prüft die Bundesregierung die Frage einer Erhöhung des Umweltbonus auch ohne Kumulationsverbot", erklärte eine Sprecherin.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum