Titelthemen

Vingster_Badesee

Köln | Das Wasser im Naturbadeteich des Lentpark muss getauscht werden. Notwendig macht dies das starke Algenwachstum. Damit ist die Sichttiefe für Schwimmer eingeschränkt, so der Betreiber Kölnbäder. Diese werden jetzt das Wasser austauschen. Der Naturbadeteich ist daher bis einschließlich Samstag, den 11. August geschlossen. Allerdings sind das Hallenbad, die Liegewiesen und der Kinderbereich geöffnet. Es gilt der Hallenbadtarif von 4,60 Euro statt 5,50 Euro mit Naturbadeteich. Wer dennoch Abkühlung sucht kann ins Naturfreibad Vingst, die Kombibäder etwa in Höhenberg oder Ossendorf, den Blackfoot Beach am Fühlinger See, den Escher See oder das Stadionbad in Müngersdorf ausweichen.

polizei_pixabay_09082018

Berlin | Die Bundesregierung hat unterschiedliche Auffassungen zur Tragweite des Urteils des Oberverwaltungsgerichts Münster gegen die Bundespolizei und zur vermeintlich gängigen Polizei-Praxis des sogenannten "Racial Profiling" bei Personenkontrollen durch Polizeibeamte.

laptop_pixabay_09082018

Brüssel | Die EU-Kommission will im Kampf gegen terroristische Inhalte im Netz jetzt gesetzliche Maßnahmen ergreifen. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf hohe informierte Kreise der EU-Kommission. Demnach sollen Internetkonzerne wie Facebook oder Google europaweit per Gesetz verpflichtet werden, terroristische Inhalte im Netz schneller als bisher zu identifizieren und umgehend zu löschen.

caecilienstrasse_ehu_08082018

Köln | Köln kleckert sich zur fahrradfreundlichen Stadt: Auf der Nordseite der Cäcilienstraße wurde jetzt eine 300 Meter lange neue Radspur Richtung Neumarkt freigegeben. Sie geht auf Kosten der Autofahrer, denen nun nur noch zwei statt drei Fahrspuren zur Verfügung stehen.

rheinaustrasse_08082018

Köln | aktualisiert | Die Stadt Köln meldet einen Bombenfund im Stadtteil Porz-Westhoven. Derzeit wird in einem Radius von rund 300 Meter rund um die Rheinaustraße das Gelände geräumt. Das Städtische Ordnungsamt informiert die Anwohner und räumt das Gebiet. Die Evakuierung soll sich bis in den frühen Abend hinein hinziehen. Der Bahnverkehr ist nicht betroffen, die Schifffahrt auf dem Rhein muss zum Zeitpunkt der Entschärfung angehalten werden. Die Bombe wurde um 19:35 Uhr entschärft und alle Sperrungen aufgehoben.

ryanair_pixabay_08082018

Frankfurt/Main | aktualisiert | Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streicht am Freitag wegen des Pilotenstreiks in Deutschland 250 Flüge. Das teilte das Unternehmen am Mittwochnachmittag in Frankfurt mit. Betroffene Kunden sollen noch am Mittwoch per E-Mail und SMS darüber informiert werden, ob sie von den Annullierungen betroffen sind.

ebertplatz_rolltreppe_08082018

Köln | 6 Rolltreppen hat der Ebertplatz, alle stehen seit 14 Jahren still. Das bleibt auch so, denn jeweils 350.000 Euro für eine neue sind Verwaltung und Politik zu viel. Bis 2021 soll feststehen, wie der Eberplatz künftig erschlossen wird. Bis dahin werden die Rolltreppen zu Kunst im öffentlichen Raum aufgehübscht. 150.000 stehen dem Kulturamt dafür zur Verfügung.

ice_2942012d

Köln | Nach dem Brand entlang der Fernverkehrshochgeschwindigkeitstrasse der Deutschen Bahn in Siegburg ist diese für den Fernverkehr der Deutschen Bahn AG wieder freigegeben. Laut der Bahnhofstafel der DB fahren die ICE´s von und nach Frankfurt wieder planmäßig. Allerdings sind die Nahverkehrsverbindungen bei Siegburg weiterhin unterbrochen, die Bahn hat einen Busersatzverkehr eingerichtet.

buerosex2032013a

Berlin | Die Bundesregierung zieht klare Grenzen bei der Förderung der Künstlichen Intelligenz (KI): So sollen sogenannte Sexroboter als medizinisches Therapiegerät auch in Zukunft nicht von den Krankenkassen bezahlt werden. Die gesetzliche Krankenversicherung sei dazu da, die Gesundheit der Versicherten zu verbessern, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion zur Künstlichen Intelligenz, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten. "Es ist nicht ersichtlich, wie sogenannte Sexroboter zur Erfüllung dieser Aufgabenstellung beitragen könnten."

bahn_18-02-2014-01

Köln | Bei einem Großbrand in Siegburg, der an einer Böschung begann wurden mehrer Häuser Raub der Flammen und 28 Menschen verletzt. In Medienberichten wurde kspekuliert, dass ein Funke eines vorbeifahrenden Zuges die Brandursache sein könne. Dazu stellt die Deutsche Bahn – die selbst stark von dem Brand betroffen ist – klar: „Der Auslöser des Brandes ist völlig offen, Spekulationen sind verfrüht. Unabhängig davon drückt die Deutsche Bahn den Betroffenen ihr Mitgefühl aus.“

kapuze_pixabay_07082018

Köln | Die Bundespolizei kontrollierte einen Schwarzen am Hauptbahnhof in Bochum. Der Grund: Er trug die Kapuze seines Hoodies und war Schwarz. Heute stellte das Oberverwaltungsgericht NRW (OVG NRW) fest, dass es sich dabei um ein nicht mit dem Grundgesetz vereinbares „Racial Profiling“ handelte.

schienen2942012

Köln | aktualisiert | Seit 15:30 Uhr brennt es in Siegburg. Zunächst brannte die Böschung zu beiden Seiten der ICE-Trasse Köln-Frankfurt. Der Brand dehnte sich sehr schnell aus und griff auf mehrere Häuser oberhalb der Böschung in Siegburg-Brückberg über. Viele Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, allerdings stehen die genauen Zahlen noch nicht fest, so die Behörden, die noch keinen Gesamtüberblick über die Situation haben. Die Feuerwehr ist im Einsatz, das Gebiet evakuiert. Die Bahnstrecke zwischen Köln und Frankfurt am Main ist gesperrt, die Fernzüge werden über Bonn umgeleitet. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht. Die Feuerwehr spricht von 28 Verletzten, von denen 23 in Krankenhäuser gebracht werden mussten.

D_Laschet_20160823

Düsseldorf | NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird dem renommierten Kulturfestival "Ruhrtriennale" in diesem Jahr fernbleiben. Der Ministerpräsident habe vor einiger Zeit entschieden, weder am offiziellen Empfang mit der neuen Intendantin Stefanie Carp noch an einer Aufführung teilnehmen zu wollen, teilte die Staatskanzlei der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe) mit. Laschet wolle mit seiner Absage auch ein Zeichen in der seit Wochen andauernden Antisemitismus-Debatte rund um die Ruhrtriennale setzen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise.

koernerstrasse_04_05_17

Köln | Der Nahverkehr Rheinland spendiert 12,7 Millionen Euro für die Erneuerung der Rolltreppen zu vielen Kölner Haltestellen in der Innenstadt und in Ehrenfeld. Die aktuell in Betrieb befindlichen Rolltreppen kann man fast schon als antik bezeichnen, denn die Förderbänder haben bis zu 48 Jahre Jahre Rolltreppendienst auf dem Buckel. Die Stadt Köln und die KVB müssen noch 2,3 Millionen Euro drauflegen, um die Investitionskosten von rund 15 Millionen Euro zu decken.

asphalt_pixabay_07082018

Köln | Die Hitze setzte der Verbindungsfahrbahn zwischen der Autobahn A4 auf die A3 in Richtung Oberhausen im Dreieck Heumar so zu, dass der Landesbetrieb Straßen NRW eine Fahrspur komplett für den Verkehr sperren musste. Für die Autofahrer wird es jetzt bei dieser Wärme noch bitterer, denn mit Staus ist somit am Nadelöhr Heumarer Dreieck zu rechnen. Die Hiobsbotschaft ist aber: Wann die Reperatur ausgeführt werden kann steht aktuell in den Sternen. Der Engpaß könnte also länger bestehen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum