Titelthemen

kalk_schuesse_robertopfeil_dapd_23102012w

Köln | aktualisiert | Eine Frau ist in Köln-Kalk angeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Sie werde nach dem Zwischenfall in der Nacht zum Dienstag derzeit in einer Klinik operiert, teilte die Kölner Polizei mit. Der Täter sei flüchtig. Ein Mordkommission wurde eingerichtet. Aktualisiert: Wie die Kölner Polizei mitteilte, wurde der mutmaßliche Täter mittlerweile gefasst.

Köln | Auf dem Baugelände des „Waldbadviertel Langendahlweg“ in Ostheim, wo die GAG Immobilien AG über 60.000 Quadratmeter Wohnfläche entstehen lassen will, setzten heute Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters und Vertreter des Vorstands der GAG den ersten Spatenstich. Dabei wurden sie tatkräftig von den Kindern der Kindertagesstätte Alter Deutzer Postweg unterstützt. Die Wohnanlage soll vor allem durch Offenheit und grüne Flächen überzeugen.

gunterdemnig_robertopfeil_dapd_22102012w

Frechen | Nach jahrelanger Ablehnung will der Bildhauer Gunter Demnig seine ersten Stolpersteine in Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus in Frankreich verlegen. Im Januar werde er 20 Steine für französische Zwangsarbeiter in Hamburg einsetzen. "Parallel dazu sollen Stolpersteine in ihren Heimatorten verlegt werden", sagte er der Nachrichtenagentur dapd. Die mit Messingplatten versehenen Pflastersteine tragen die Namen, Lebensdaten und die Todesursache der NS-Opfer wie Juden oder Sinti und Roma. Sie werden vor ihren früheren Wohnstätten platziert.

Luftaufnahme-Archiveinsturz_stadtkoeln_2009

Köln | Wie die Stadt Köln heute bekannt gab, wurden mit dem Rückbau der „Bergungsbaugrube“ am Waidmarkt alle Arbeiten abgeschlossen, die mit der Bergung des Archivguts im Zusammenhang stehen. Damit kann die Baustelle an die Kölner-Verkehrsbetriebe übergeben werden und mit dem Bau der „Besichtigungsbaugrube“ begonnen werden. Die Baugrube soll es ermöglichen, die Schlitzwand des Gleiswechselbauwerks, die im Verdacht steht, durch einen Defekt ursächlich für den Einsturz des Stadtarchivs zu sein, aus nächster Nähe zu besichtigen. Eine drohende Verjährung von Schadensersatzansprüchen und Straftaten sei vorerst nicht zu befürchten, so die Verantwortlichen.

_MG_1174

Köln | Wer dem Kalkberg einen Besuch abstattet, der stößt auf bizarr gewachsene Bäume, die Hinterlassenschaft einer Kabeldiebesbande, Wohlstandsmüll und völlig unverhofft auf Öl, oder eine Flüssigkeit, die wie Öl aussieht und auch so stinkt. Der Kalkberg ist frei zugänglich und eigentlich eine Industriedeponie. Eine Deponie, die den wenigsten Kölnerinnen und Kölnern überhaupt als Deponie ein Begriff sein dürfte. Dort sollen in Zukunft die Rettungshubschrauber für das Rheinland stationiert werden. Der Ölfund wirft allerdings Fragen auf.

wilde-horde-symbol

Dortmund/Köln | Ein härteres Durchgreifen gegen Hooligans wird nach den schweren Ausschreitungen beim Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 diskutiert. Die Polizeigewerkschaften forderten die Politik am Montag zum Handeln auf, um Bereichsbetretungsverbote und Meldeauflagen verhängen zu können. Sie mahnten außerdem den Einsatz spezieller Fußballstaatsanwälte an. Aus der CDU kamen Forderungen nach Meldeauflagen und Stadionverbote für gewaltbereite Fans. Vertreter der SPD kündigten an, der Innenausschuss des Landtags werde sich auf seiner nächsten Sitzung mit dem Thema befassen.

meschede_sascha_schuermann_dapd_20102012w

Berlin, Selbstmordabsicht, Mutprobe, Drogeneinfluss, Reizüberflutung: Die Anlässe für eine Falschfahrt auf der Autobahn sind so unterschiedlich, dass die Vorbeugung extrem schwierig ist. Darüber ist sich die Verkehrsunfallforschung weitgehend einig. So traurig die Häufung tödlicher Geisterfahrten in diesem Oktober auch ist - statistisch gesehen ist diese Unfallart sehr selten.

Mattes_Schoeneberg_221012

Köln | Etwa zehn Wochen dauerte die Installation der 5.106 Solarpaneele auf dem Dach des Ford-Ersatzteillagers in Köln-Merkenich. Auf einer Fläche von über 22.000 Quadratmeter werden pro Jahr etwa 1.100 Megawattstunden erzeugter Strom bei Einsparung von 550 Tonnen CO2 erwartet. Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH und Uwe Schöneberg, Vertriebsvorstand der RheinEnergie AG, nahmen heute die Solaranlage in Betrieb.

radar_innere_kanalstr_2009

Münster | Der dritte 24-Stunden-Blitz-Marathon am kommenden Mittwoch, 24. Oktober, geht über die Landesgrenzen Nordrhein-Westfalens hinaus. Zum ersten Mal wird gemeinsam in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und den Niederlanden geblitzt.

Kinderschmincken_Fot_CherryMerry_2032012

Engelskirchen | Die Stimme des großen, kräftig gebauten Mannes wird ein bisschen höher, wenn er mit den Kindern spricht. Und auch der ironische Unterton ist verschwunden, wenn Horst Rieger mit Saskia (4) und Nikolas (5) diskutiert, welche Farbe das Haus aus Pappkarton haben soll.

Kevin_Lavallee

Köln | Die Haie haben im 13. Saisonspiel den elften Sieg eingefahren. Bei Mit-Titelkandidat Nürnberg gewann der KEC 5:4 (0:0,2:2,3:2). Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Mannheim bleibt damit bei sechs Punkten.

unfall21102102

Köln | aktualisiert | Fast zeitgleich kam es heute auf den Autobahnen rund um Köln zu schweren Unfällen bei denen zwei Menschen getötet wurden. Auf der A4 im Kreuz Gremberg kam ein Wagen ins Schleudern, so die ersten Erkenntnisse der Polizei und blieb auf der Fahrspur liegen. Ein BMW traf den liegengebliebenen silbernen Wagen mittig auf Höhe der B-Säule und schob den Wagen zusammen. Der Fahrer wurde tödlich verletzt, ein Kind auf dem Beifahrersitz schwer. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein Fahrfehler Auslöser des Unfalls war.

Fotoreportage: Der tragische Unfall auf der BAB A4

meschede_sascha_schuermann_dapd_20102012w

Meschede | aktualisiert | Horrorunfall im Sauerland: Ein Geisterfahrer hat bei einem Suizid auf der Autobahn bei Meschede sich und vier weitere Menschen in den Tod gerissen. Der 24-Jährige prallte am frühen Sonntagmorgen mit hoher Geschwindigkeit frontal auf einen Wagen, in dem ein Ehepaar und zwei weitere Frauen saßen. Alle Unfallbeteiligten starben, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen des Falschfahrers brannte komplett aus.

Polizei_NRW_3032012

Dortmund |aktualisiert | Schwere Ausschreitungen haben das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 am Samstag überschattet und im deutschen Fußball das Dauerthema Gewalt wieder auf die Tagesordnung gebracht. Rund um das 141. Derby, das Schalke mit 2:1 gewann, kam es zu Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fan-Gruppen, die die Polizei unter massivem Einsatz von Wasserwerfern und Pfefferspray eindämmen musste. Die Bilanz eines ernüchternden Tages: acht verletzte Polizeibeamte, rund 200 vorübergehende Festnahmen und große Sachschäden.

klingelschild_LianeM_fotolia20102012w

Düsseldorf | Das Leben als Wohnungssuchender in NRW-Großstädten kann alles andere als einfach sein: In der Regel bewerben sich Dutzende Interessenten auf eine der heiß begehrten Wohnungen im unteren und mittleren Preissegment. Ist man trotz des Andrangs am Ende doch der Glückspilz und erhält den Zuschlag für die Wohnung, wird die Freude beim Blick auf das Konto schnell wieder getrübt. Hat sich nämlich ein Makler um die Vermittlung gekümmert, stellt der gewöhnlich dem künftigen Mieter seine Tätigkeit in Rechnung. Der Vermieter, dem die Arbeit durch den Makler eigentlich abgenommen wird, ist fein raus.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum