Titelthemen

fc_ultras_27102012

Düsseldorf | Prügelnde Hooligans, in dunklem Rauch versunkene Fantribünen und immer wieder bengalische Feuer auf den Zuschauerrängen: Abseits spannender Spiele und spektakulärer Tore sorgt der deutsche Fußball seit Monaten für negative Schlagzeilen. Leidenschaftlich und hoch emotional wird quer durch die Republik darüber diskutiert, wie die Sicherheit in und um die Stadien herum verbessert werden kann. Vereine, Verbände, Fans und Polizei reden dabei immer öfter über- statt miteinander.

theamericans_kiste_732013

Köln | Acht riesige Transportkisten stehen in der Restaurierungswerkstatt des Kölner Museum Ludwig. Mit Schablonenschrift stehen Kürzel wie „Downtown Big City“, „Cocktail Party“, „The Road South West“ oder „Big Street Small Town“ auf den Kisten. Das es sich um Kunst zeigt der Aufdruck eines Kunstspediteurs. Die 1958 in Brüssel anlässlich der Weltausstellung gezeigte Arbeit von Saul Steinberg „The Americans“ - ein rund 70 Meter langes Tafelgemälde - wird erstmals wieder im Kölner Museum Ludwig komplett und im Kontext der Arbeiten des Künstlers zu sehen sein.
---
Fotoreportage: Hier wird die Ausstellung "The Americans" von Saul Steinberg vorbereitet >
---

bratwurst_ExQuisine_Fotolia_732013

Zürich | Wer täglich mehr als 40 Gramm Wurstwaren oder andere Arten verarbeitetes Fleisch isst, riskiert, früher zu sterben: Das Risiko erhöht sich je 50 Gramm Fleischprodukte pro Tag um 18 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer Studie mit rund 450.000 Teilnehmenden, welche das Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich zusammen mit Forscherkolleginnen und -kollegen durchgeführt hat. "Rund drei Prozent aller frühzeitigen Todesfälle sind schätzungsweise auf den hohen Konsum von Fleischprodukten zurückzuführen", zieht Sabine Rohrmann vom Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich Bilanz.

led_tapete_farbe_messe_060313klein

Köln | Vom 06. bis 09. März findet in den Hallen der Kölner Messe die „Farbe – Ausbau und Fassade“, Europas Leitmesse für Maler, Lackierer, Trockenbauer aber auch Architekten und Designer statt. Insgesamt 420 Aussteller – rund 20 Prozent davon stammen aus dem Ausland – zeigen verteilt auf drei Hallen Innovatives rund um das Thema Farben, Lacke, Stuck und Putz. Aber auch Anbieter von Produkten aus Bereichen wie Raumausstattung oder Wärmedämmung sind auf der Messe vertreten. Der Veranstalter rechnet bis zum Wochenende mit rund 50.000 Fachbesuchern.

vb_bank_632013

Köln | aktualisiert | Die Raiffeisenbank Am Weidenpesch in Köln-Junkersdorf wurde heute gegen 8.40 Uhr von einem männlichen Einzeltäter überfallen. Der Unbekannte betrat zehn Minuten nach Öffnung der Filiale den Kundenbereich. Er trug eine Strumpfmaske. Seine Jackentasche zeigte eine Ausbeulung. Ob der Mann bewaffnet war, oder nur mit dem Finger eine solche simulierte, ist derzeit unbekannt. Man händigte dem Mann Bargeld aus, dessen Höhe noch nicht bekannt ist. Der Mann floh mit seiner Beute in Richtung Vogelsanger Weg.

nat632013

Köln | Die Ermittlungsgruppe "Fürsorge" der Polizei Köln hat heute Morgen (6. März) gemeinsam mit Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Köln fünf Wohnungen im Stadtgebiet sowie mehrere Geschäftsräume eines ambulanten Pflegedienstes durchsucht. Die Betreiber stehen im Verdacht, Abrechnungsbetrügereien bei der ambulanten häuslichen Krankenpflege begangen zu haben. Die drei Geschäftsführer (31, 36, 38) werden beschuldigt, in einem großen Ausmaß Betrugshandlungen zum Nachteil verschiedener Sozialkassen begangen zu haben.

dieter_pfaff_632013_robertopfeil_dapd_w

Hamburg/Berlin | Schauspieler Dieter Pfaff ist tot. Der 65-Jährige starb am Dienstagmorgen (5. März) gegen 08.00 Uhr zu Hause im Kreise seiner Familie in Hamburg, wie seine Managerin Sibylle Flöter am Mittwoch auf dapd-Anfrage sagte. Er sei "friedlich eingeschlafen". Zuvor hatte bereits die "Bild"-Zeitung (Onlineausgabe) seinen Tod gemeldet. Bei Schauspielkollegen und Fernsehmachern stieß die Nachricht auf Bestürzung.

S_hbf_15122012

Berlin | aktualisiert | Der Bahn-Aufsichtsrat will "Stuttgart 21" nicht aufgeben: Trotz drastischer Kostensteigerungen soll das umstrittene Bahnprojekt weitergebaut werden. Auf seiner Sondersitzung am Dienstag stimmte der Aufsichtsrat mehrheitlich für einen Weiterbau. Nach letzten Berechnungen soll der unterirdische Bahnhof nun bis zu 6,5 Milliarden Euro kosten und damit etwa zwei Milliarden Euro mehr als geplant. Die Grüne Künast will das Projekt zum Wahlkampfthema machen und die Kritiker werfen der Bahn vor mit übertriebenen Ausstiegskosten zu argumentieren.

warnstreik_532013

Düsseldorf | aktualisiert | Die Streikwelle im öffentlichen Dienst der Länder erfasst am Mittwoch (6. März) erneut Nordrhein-Westfalen. Mehrere Tausend Beschäftigte werden nach Angaben der Gewerkschaft ver.di in mehreren Städten unter anderem in Universitätskliniken, Hochschulen und Gerichten die Arbeit niederlegen. Aufgerufen zu den Aktionen haben neben ver.di auch die Bildungsgewerkschaft GEW und die Gewerkschaft der Polizei (GdP).

marco_kreuzer_kec_050313klein

Köln | Er ist der vielleicht erfolgreichste Spieler, der jemals das Haie-Trikot trug. KEC-Neuzugang Marco Sturm ist mit über 1000 NHL-Einsätzen eine deutsche Eishockey-Legende. Report-k.de traf den 34-jährigen Dingolfinger zum Interview vorm Rheinischen Derby.

report-k: Marco Sturm, am Freitag erleben Sie Ihr erstes Rheinisches Derby. Wie groß ist die Vorfreude?

Sturm: Natürlich sehr groß. Ist lange her, dass ich mal in Düsseldorf gespielt habe – und damals natürlich nicht mit den Haien. Die neue Arena in Düsseldorf kenne ich zum Beispiel noch gar nicht. Ich habe nur gehört, dass die Stimmung an der Brehmstraße besser war als dort. Das alte Stadion vermisse ich schon jetzt ein bisschen. Das war immer ein Highlight.

disney_fantasia_koeln_2_step_050313klein

Köln | Der US-Amerikaner Scott Lawton hat das Gürzenich-Orchester genauso geleitet wie das Deutsche Filmorchester Babelsberg. Mit ihm präsentiert er regelmäßig Konzerte zu berühmten Stummfilmen. Am 3. und 4. April kommt Lawton mit Disneys berühmtem Zeichentrickfilm „Fantasia“ in die Kölner Philharmonie, wo er erstmals mit der Neuen Philharmonie Westfalen zusammenarbeitet. Lesen Sie hier das Interview mit dem Dirigenten.

report-k: Herr Lawton, welche Beziehung haben Sie zu Walt Disney und seinen Filmen?

Scott Lawton: Das weckt Kindheitserinnerungen an meine erste bewusste Fernseherfahrungen. Früher gab es einmal in der Woche die „Wonderful World of Disney“. Das habe ich immer gemeinsam mit meiner Familie geguckt.

business_day_050313klein

Köln | Beim ersten „Cologne Business Day“ im Kölner Mediapark, einer „Business-to-Business“-Plattform für kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region Köln, präsentierten sich heute insgesamt 52 Unternehmen. Mit einem branchenübergreifenden Angebot richteten sich die Aussteller unter dem Motto: „Entdecken, was geht“an potenzielle Geschäftspartner und Kunden, aber auch an Absolventen, Freiberufler oder Jobsuchende.

stromtrasse-kadebruehl---Fotolia_532013

Essen | aktualisiert | Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE blickt pessimistisch in die Zukunft. Nach 2013 rechne der Konzern mit einem "deutlichen Rückgang des Ergebnisniveaus", kündigte Konzernchef Peter Terium am Dienstag bei der Präsentation der Konzernbilanz 2012 in Essen an. Grund dafür seien vor allem die erheblichen Ertragseinbußen in der konventionellen Stromerzeugung durch den Boom der erneuerbaren Energien.

postkasten_1492012

Bonn | Die Deutsche Post DHL traut sich nach satten Gewinnen in 2012 auch für das laufende Jahr trotz konjunktureller Unwägbarkeiten Steigerungen zu. "2013 wird kein einfaches Jahr. Klar ist aber: Wir wollen und werden weiter wachsen", sagte Vorstandschef Frank Appel am Dienstag in Bonn. Dabei wird der Post auch das zum Jahresbeginn erhöhte Briefporto helfen. "Davon erwarten wir im laufenden Jahr Mehreinnahmen von etwa 100 Millionen Euro, die sich auch positiv auf das operative Ergebnis auswirken werden", erklärte Appel.

jobcenter_bilanz_040213klein

Köln | Das Jobcenter Köln stellte heute seine Jahresbilanz 2012 vor. Danach ist die Anzahl der jungen Hartz-IV-Empfänger im Alter unter 25 Jahren um mehr als drei Prozent (von 13.055 auf 12.643) zurückgegangen. Ebenfalls rückläufig ist die Zahl der alleinerziehenden Hilfeempfänger. Im Vergleich zum Vorjahr ist hier ein Rückgang um 2,1 Prozent ( von 10.325 auf 10.108) zu verzeichnen. Als besorgniserregend bezeichnet Stefan Kulozik, Geschäftsführer des Jobcenters Köln, die Entwicklung bei den „Aufstockern“, also Arbeitnehmern, die aufgrund ihres niedrigen Einkommens Anspruch auf  Arbeitslosengeld-II haben. Deren Anzahl von knapp 22.000 Personen ist im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Mit einem neuen Projekt namens „Job-Offensive Köln“ versucht das Jobcenter zusätzlich an den ersten Arbeitsmarkt zurück zu vermitteln. 

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum