Titelthemen

corona_pixabay_hilfen_23032020

Berlin | Das Bundeskabinett hat ein umfassendes Maßnahmenpaket gegen die Folgen der Coronavirus-Pandemie auf den Weg gebracht. Das teilten Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Montagmittag in Berlin mit. Die Maßnahmen umfassen unter anderem einen Nachtragshaushalt in Höhe von rund 156 Milliarden Euro für 2020. Dafür soll zeitweilig die Grenze der Schuldenbremse überschritten werden.

pol_05022015k

Köln | aktualisiert | Um 7:30 Uhr hat sich im Autobahnkreuz Köln-Süd auf der Bundesautobahn A 4 ein schwerer Unfall zwischen einem LKW und einem PKW ereignet. Die Fahrer wurden leicht verletzt, allerdings gibt es erhebliche Verkehrsbehinderungen. Für Autofahrer gilt daher: umfahren sie den Bereicht weiträumig.

VRBank_pixabay_23032020

Köln | Die Volksbank Köln Bonn schließt ab heute Morgen alle Ihre Filialen für den Publikumsverkehr. Damit wolle das Institut persönliche Kontakte vermeiden und das von der Landesregierung ausgesprochene Kontaktverbot einhalten. Die Filialen sind bis auf weiteres geschlossen.

corona_26000_22032020

Berlin | Die Zahl der Corona-Infektionen ist bis Sonntagabend in Deutschland auf 25.913 gestiegen. Das ergab eine Abfrage der dts Nachrichtenagentur bei den Landesministerien, Städten und Landkreisen. Damit stieg die Zahl im Vergleich zu Samstag "nur" um rund 11 Prozent, allerdings wurden wie auch an den letzten Wochenenden aus vielen Städten und Landkreisen keine Meldungen gemacht.

merkel_parteitag_koeln081214_3

Kön | Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in häuslicher Quarantäne. Ein Arzt, der die Kanzlerin impfte, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

2_22032020

Köln | In Nordrhein-Westfalen gilt wegen der Corona-Pandemie ein Kontaktverbot von mehr als 2 Personen mittels Rechtsverordnung bis zum 19. April. In Köln gibt es jetzt 817 bestätigte Fälle von Corona. Ein 90-jähriger Mann starb in einer Kölner Klinik. Er ist in Köln das dritte Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

zahlen_22-3-2020

Köln | aktualisiert | Die Fallzahlen zum Coronavirus in NRW steigen. So das Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Dieses meldet 7.361 Infektionen mit dem Coronavirus. Das sind 621 mehr als am Vortag. Und NRW meldet 32 Todesfälle.

fussball_feature1252012c

Berlin | Nach Ansicht des Virologen Christian Drosten muss sich der deutsche Profifußball in der Corona-Krise darauf einstellen, dass seine schlimmsten Befürchtungen wahr werden. "Ich glaube überhaupt nicht daran, dass wir in irgendeiner absehbaren Zeit wieder Fußballstadien voll machen. Das ist überflüssig. Das wird es bis nächstes Jahr um diese Zeit nicht geben", sagte Drosten dem "Stern". Der Leiter der Virologie der Charité in Berlin erwartet in Sachen Freizeitaktivitäten auf absehbare Zeit keine Rückkehr zur Normalität in öffentlichen Einrichtungen. "Auf Dinge, die schön sind, aber nicht systemrelevant, wird man lange verzichten", so Drosten.

domprobst_eppinger_22032020

Köln | Dompropst Gerd Bachner spricht im Interview über sein Leben in der Corona-Krise, über die Auswirkungen im Kölner Dom und über die Veränderungen in der Gesellschaft.

ehrenfeld_22032020

Berlin | Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mahnt die Bürger, die Corona-Schutzmaßnahmen strikt einzuhalten. "Wer sich jetzt unvernünftig und dadurch grob rücksichtslos verhält, riskiert tausende Tote. Wir sind entschlossen, das zu verhindern", sagte Seehofer der "Welt am Sonntag".

hoecke_21032020

Berlin | Der "Spiegel" berichtet am Samstag auf seiner Internetseite, dass Thüringens AfD-Chef Björn Höcke die bundesweit tätige Vereinigung "Flügel" auflöst. Die Entscheidung sei "auch nach Druck aus dem Bundesvorstand" erfolgt, schreibt das Magazin. Eine öffentliche Stellungnahme von Höcke gab es zunächst nicht.

corona_zettel_21032020

Köln | In Köln gibt es eine große Welle an Solidarität. Die Blauen Funken, Social Media Gruppen, das Festkomitee und viele andere engagieren sich selbstlos und zeigen ihre Hilfsbereitschaft. Andere versuchen sich selbst in der Krise zu bereichern. Dieser Zettel liegt in Kölner Briefkästen. Solidarität gegen Geld, unverschämt und unerhört!

handy_ortung_21032020

Berlin | Um in der Corona-Krise schneller und schärfer reagieren zu können, ändert die Bundesregierung das Infektionsschutzgesetz. Die "FAZ" schreibt, der Bund wolle künftig mehr Eingriffsmöglichkeiten im ganzen Land, während die Bundesländer zum Teil entmachtet werden. Das gehe aus einem Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums zur Änderung des Gesetzes hervor.

corona_koeln_2132020

Köln | 773 Menschen sind mit Stand 21. März um 15:30 Uhr bestätigt mit dem Coronavirus in Köln infiziert. Seit Tagen steigt die Zahl um mehr als 90 Neuinfektionen. Die Stadt merkt an, dass seit Freitag weniger Kölnerinnen und Kölner auf den Straßen unterwegs seien. Es ist deutlich ruhiger geworden.

zahlen_21032020

Köln | aktualisiert | In Deutschland grassiert die Corona-Pandemie und dazu viele Zahlen. Diese weichen nicht nur ein wenig, sondern teilweise gravierend voneinander ab. Eine Übersicht wie unterschiedlich diese Zahlen sind.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum