Titelthemen

1mai_dgb_02052019

Köln | Bundesweit – so der DGB – nahmen 400.000 Menschen an den Kundgebungen zum 1. Mai teil. 8.000 waren es danach in Köln auf dem Heumarkt – so viele wie lange nicht mehr. Die Hauptreden hielten Kölns DGB-Vorsitzender Witich Roßmann und der Düsseldorfer Professor und Arbeitsforscher Steffen Lehndorff. Der Tag stand unter dem Motto „Europa. Jetzt – aber richtig!“.

ikarosstrasse_mapz_01052019

Köln | In Köln fehlen Wohnungen. Dabei stehen Häuser leer oder Wohnungen werden an Touristen vermietet. Erst kürzlich hat die Stadt Köln dazu ihre Pläne vorgestellt, wie Wohnraum zu schützen sei. Heute am 1. Mai besetzten Menschen drei teilweise leerstehende Häuser in der Ikarosstraße in Köln-Ossendorf. Die Objekte gehören nach Angaben der Besetzer der BImA, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

may_CharlieBardShutterstock_14716

London | Die britische Premierministerin Theresa May hat den britischen Verteidigungsminister Gavin Williamson entlassen. War Williamson illoyal?

Wohnraum_stadt_koeln_01052019

Köln | Im Kampf gegen illegale Wohnungsvermietungen an Touristen will die Stadt die Schraube enger ziehen. Statt wie bislang nur 2.000 bis 10.000 Euro soll künftig der erlaubte Bußgeldrahmen bis 50.000 Euro ausgeschöpft werden. Und die zuständige Abteilung im Wohnungsamt wurde personell aufgesteckt: 16 Beschäftigte ermitteln jetzt, fast drei Mal so viel wie bislang.

armenier_ehu_denkmal_koeln_01052019

Köln | Mit einer Feier gedachten die Initiative „Völkermord erinnern“ und die armenische Gemeinde Kölns am Mittwochabend, 24. April, des Genozids der Türken an den Armeniern in den Jahren 1915 bis 1918. Am Südwestaufgang zur Hohenzollernbrücke unter der Reiterstatue des Preußenkaisers Wilhelm II. hatten sie ein Mahnmal aufgestellt, das dort schon einmal vor einem Jahr platziert worden war.

enten_polizei_01052019

Köln | Am Montagnachmittag gegen 14:20 Uhr erreichten die Polizei mehrere Notrufe. Acht Entenküken befanden sich auf dem linken Fahrstreifen an der Betonschrammwand der Autobahn A 61 in Richtung Koblenz bei Weilerswist.

bananen_30042019

Wiesbaden | Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im April 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 2,0 Prozent. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. Gegenüber dem Vormonat März steigen die Verbraucherpreise demnach voraussichtlich um 1,0 Prozent.

shulstuhl_pixabay_29042019

Köln | aktualisiert | Die Stadt Köln hat das Anmeldeverfahren für die weiterführenden Schulen abgeschlossen und muss wie in den Jahren zuvor wieder weit über 500 Schülerinnen und Schüler mit dem Wunsch des Besuchs einer Gesamtschule abweisen. In diesem Jahr sind es 733 Schülerinnen und Schüler, die mit einer Enttäuschung von der Grundschule auf die weiterführende Schule wechseln müssen, weil der Rat der Stadt Köln und die Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit ihrer Verwaltung nicht genügend Schulplätze an Gesamtschulen anbieten kann. Wohin die abgewiesenen wechseln lässt die Stadt offen. Und dieser Zustand wird sich kurz- und mittelfristig nicht verändern. Um genügend Plätze an Gymnasien anzubieten werden dort die Klassenstärken auf über 30 erhöht.

gruenstrasse_29042019

Köln | aktualisiert | An der Grünstraße in Köln-Mülheim ist heute bei Sondierungsarbeiten eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der genaue Fundort liegt auf dem ehemaligen KHD-Parklplatz. Die Fünf Zentner-Bombe ist amerikanischer Bauart mit einem Heck- und Kopfzünder. Die Bombe wird heute noch entschärft. Der genaue Zeitpunkt für die Entschärfung steht noch nicht fest. In einem Radius von 300 Metern rund um den Fundort soll das Gebiet evakuiert werden. Die Bombe wurde gegen 16:07 Uhr erfolgreich entschärft.

arbeit_pixabay_29042019

Wiesbaden | Im Jahr 2018 ist das Arbeitskostenniveau in Deutschland innerhalb der Europäischen Union wie im Jahr zuvor auf Rang sechs gewesen.

Köln | Nach einer Projektion aller Wahlumfragen durch das Europäische Parlament wäre es den Freien Wählern gelungen zwei Sitze im zukünftigen Europaparlament zu erlangen. Damit wäre Engin Eroglu, mit dem Andi Goral über das Europawahlprogramm der Freien Wähler sprach, im nächsten Europäischen Parlament vertreten. Der hessische Kommunalpolitiker, der mit 90 Prozent zum Hessischen Landesvorsitzenden der Freien Wähler gewählt wurde ist auf Listenplatz 2.

spanien_madrid_pixabay_28042019

Madrid | Für die Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez zeichnet sich ein deutlicher Wahlsieg ab. Bei der Parlamentswahl am Sonntag führt die Partei des spanischen Ministerpräsidenten nach ersten Teilergebnissen, die der Zentraler Wahlausschuss JEC veröffentlicht hat, mit 29,5 Prozent der Stimmen. Damit verpasst die Partei die absolute Mehrheit allerdings deutlich.

pol_05022015e

Köln | In der Humboldstraße in Köln-Porz sind Unbekannte in das dortige Stadtgymnasium Porz eingedrungen und haben in der Schule randaliert. Der Hausmeister stellte den Einbruch am gestrigen Samstag fest und alarmierte die Kölner Polizei.

rechte_15012017d

Berlin | Von gewaltbereiten Rechtsextremisten geht in Deutschland eine wachsende Gefahr aus. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) schreibt in einer vertraulichen Analyse, über welche die "Welt am Sonntag" berichtet, von "rechtsterroristischen Ansätzen und Potenzialen", die sich "in unterschiedlichen Strömungen und Spektren der rechtsextremistischen Szene" entwickelten, "aber auch am Rande oder gänzlich außerhalb der organisierten rechtsextremistischen Szene." Als maßgebliche Akteure würden mittlerweile "vor allem wenig komplex organisierte Kleingruppen und Einzelpersonen in Erscheinung" treten. Der Fall eines Oberleutnants beim MAD geht juristisch in die zweite Runde, die Kölner Staatsanwaltschaft legte Berufung ein.

barley_europa_28042019

Berlin | Vier Wochen vor der Europawahl lehnt die SPD-Spitzenkandidatin und Bundesjustizministerin Katarina Barley eine Neuauflage einer Koalition mit der Europäischen Volkspartei (EVP) im europäischen Parlament ab. "Eine weitere Große Koalition mit der EVP will ich nicht. Wir Sozialdemokraten werden alles für eine Mehrheit gegen die EVP tun, damit wir ein Bündnis für soziale Rechte schmieden", sagte Barley der "Bild am Sonntag".

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum