Titelthemen

pol_572013d

Konstanz | Bei einer Schießerei in einem Nachtclub sind am frühen Sonntagmorgen mindestens zwei Menschen getötet worden. Unter den Opfern sei auch der Schütze, teilte die Polizei mit. Der Täter sei zunächst vom Tatort geflohen und habe danach bei einem Schusswechsel mit der Polizei lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

h_pol_Jannis_Tobias_Werner_shutterstock_12072017

Hamburg | Nachdem die Polizei beim G20-Gipfel einen Bus mit friedlichen Demonstranten unter anderem von Jungen Grünen und Falken gestoppt hat, wird bei der Hamburger Staatsanwaltschaft nun ein offizielles Ermittlungsverfahren gegen beteiligte Polizisten geführt. Das teilte ein Sprecher der Hamburger Polizei der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" auf Anfrage mit. Die teilweise minderjährigen jungen Leute, unter denen sich auch Gewerkschaftsjugend und Mitglieder der Alevitischen Jugend befanden, waren Anfang Juli bei der Anfahrt zur Samstags-Demonstration in Hamburg über Stunden ohne nähere Begründung von der Polizei festgehalten und in der Gefangenensammelstelle schlecht behandelt worden, schreibt die Zeitung.

pol_2932011

Hamburg | aktualisiert | Ein Mann hat am Freitag im Hamburger Stadtteil Barmbek mehrere Personen mit einem Messer angegriffen. Dabei kam ein 50 Jahre alter Mann ums Leben, teilte die Polizei mit. Eine Frau und vier Männer erlitten bei dem Angriff Stichverletzungen, ein 35-Jähriger wurde bei der Überwältigung des Tatverdächtigen verletzt. Nach letzten Erkenntnissen soll der Mann aus Saudi-Arabien stammen und in einem Flüchtlingsheim gelebt haben.

boerschel_28072017

Köln | Die Sanierung des Schauspielhauses und der Oper der Stadt Köln wird teurer und dauert länger. Die letzte Prognose, die Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Bernd Streitberger vorstellten, lag bei Kosten von rund 570 Millionen Euro und einer verspäteten Fertigstellung um das Jahr 2022. Dies, so die SPD, seien aber keine Planungen sondern prognostizierte Kosten, für die Betriebsleiter Streitberger keine Garantie abgeben wolle. Die SPD fordert die Prüfung von alternativen Standorten, eines Neubaus an anderer Stelle oder ein Ausbau der beiden Interimsspielstätten Staatenhaus und Carlswerk und einen Vergleich mit der Prognose Streitbergers. Das Gelände am Offenbachplatz könnte an einen Investor veräußert werden, um einen Teil der bisherigen Kosten wieder hereinzuholen. Wenn die Prüfungen vorlägen, kann sich die SPD eine Beteiligung der Bürgerschaft vorstellen, welches Modell diese letztendlich befürworte.

gueldanetokyuerek_28_07_17

Köln | Die Kölner Linke schickt vier Direktkandidaten ins Rennen um die Bundestagswahl 2017. Report-K spricht mit Güldane Tokyürek, Direktkandidatin der Bundestagsfraktion die Linken im Wahlkreis Köln III, mit den Stadtbezirken Ehrenfeld, Nippes und Chorweiler. Die 44-Jährige ist Mitglied im Rat der Stadt Köln für die Ratsfraktion die Linke. Tokyürek arbeitet als Juristin. Sie sitzt außerdem im Ausschuss für allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen und im Integrationsrat der Stadt Köln. Ihre politischen Schwerpunkte für die Bundestagswahl sind Sozialpolitik und Ordnungspolitik. Im Interview spricht Tokyürek über ihre politischen Ziele für Köln im Bundestag.

nachklick_28_07_17

Köln | NACHKLICK 27. - 28. Juli 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 26 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | NGG - mehr Geld für 3.900 Bäckerei-Beschäftigte in Köln. Bauarbeiten Weidenpesch - Sperrung im Bereich Neusser Straße/Friedrich-Karl-Straße. Preise steigen im Juli um 1,7 Prozent. „Mittelalterliches Phantasie Spectaculum“ am Fühlinger See. Radfahrerin überschlägt sich nach Vollbremsung in Höhenberg - Autofahrer flüchtig. Hinter den Kulissen bei Kölncampus – das Radio der Kölner Hochschulen. Stadt gibt weitere Turnhallen frei - Verzögerungen bei fünf Hallen. Bundestagswahl 2017 - Beate Hane-Knoll Direktkandidatin die Linke, Köln IV. Mindestens 48 Verletzte bei Zugunglück in Barcelona. Oettinger warnt deutsche Autoindustrie vor Imageverlust. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

koelncampus_28_07_17

Köln | Kölncampus ist das Radio der Hochschulen in Köln. Wie bei anderen Campus-Radios wird das Programm thematisch durch einen starken Hochschulbezug geprägt. Musikalisch zeichnet sich das Programm durch eine Mischung aus. Hip-Hop, Rock, Pop, R'n'B, Jazz, Reggae, alles ist mit dabei. Kölncampus produziert zudem am Tag von Montag bis Freitag zwei Magazinsendungen: Der „Frührausch“ läuft von acht bis elf Uhr und der „NachDurst“ am Nachmittag von 13 bis 15 Uhr. Doch wer genau steckt eigentlich hinter dem Sender? Wie sehen die Moderatoren aus? Wie arbeiten die Studenten gemeinsam an dem Programm? Report-K begleitete Kölncampus am vergangenen Mittwoch beim Morgenmagazin „Frührausch“. Im Interview: Sina Zecarias, Joana Leyendecker und Jonasz Gula von Kölncampus.

beatehane-knoll_28_07_17

Köln | Die Kölner Linke schickt vier Direktkandidaten ins Rennen um die Bundestagswahl 2017. Report-K spricht mit Beate Hane-Knoll, Direktkandidatin der Bundestagsfraktion die Linken im Wahlkreis Leverkusen und Köln IV. Die ausgebildete Krankenschwester Hane-Knoll ist sachkundige Einwohnerin im Gesundheitsausschuss und arbeitet seit vielen Jahren bei den Städtischen Kliniken Köln. Die 55-Jährige ist aktive Gewerkschafterin in der Funktion als Vertrauensfrau und Betriebsrätin. Seit zweieinhalb Jahren engagiert Hane-Knoll sich im Arbeitskreis Gesundheit und Inklusion. Als Sachkundige Einwohnerin im Gesundheitsausschuss möchte Sie sich im Sinne des kommunalpolitischen Programms der Linken einsetzen. Hane-Knoll über ihre politischen Ziele für Köln im Bundestag.

spanien_2012_04_03

Barcelona | In Barcelona sind am Freitagmorgen mindestens 48 Menschen bei einem S-Bahn-Unfall verletzt worden. Das teilte der Notdienst von Katalonien über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Demnach gab es bei dem Unfall mindestens fünf Schwerverletzte.

tempelberg_svarshik_Shutterstock_27072017-

Jerusalem | Auf dem Tempelberg in Jerusalem ist es am Donnerstag erneut zu Zusammenstößen zwischen Palästinensern und der israelischen Polizei gekommen. Nach Angaben des palästinensischen Roten Halbmonds wurden dabei mindestens 41 Menschen verletzt. Am Nachmittag waren erstmals seit zwei Wochen Tausende Muslime zum Gebet auf das Gelände gekommen.

A3_Bergisch_Gladbacher_Str1

Berlin | Das Kraftfahrtbundesamt hat eine unzulässige Abschalteinrichtung für die Reinigung von Abgasen bei Porsche-Fahrzeugen vom Typ Cayenne 3 Liter TDI entdeckt.

nachklick_27_07_17

Köln | NACHKLICK 26. - 27. Juli 2017, 15-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 26 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt| Neue Ampel an der Kreuzung Subbelrather Straße/Innere Kanalstraße -  Report-K befragt am heutigen Vormittag Fußgänger und Fahrradfahrer zur neuen Ampelanlage. Antik- und Trödelmarkt am 12. und 13. August 2017 in Linz am Rhein. Rosenmontag in Köln Mülheim – Einbrecher klauen Kamellen – Polizei identifiziert zwei Tatverdächtige. Heute vor 100 Jahren - Ford und sein erster LKW - das Modell TT. Koelnmesse baut ihr Brasilien-Geschäft aus. Wohnungsbestand seit 2000 um 7,5 Prozent gestiegen. Abschiebung von Gefährdern mit Grundgesetz vereinbar. Winzerfest in Linz am Rhein vom 8. bis 11. September 2017 in der Altstadt. David Jansen verlässt Viktoria Köln. NRW will Förderschulen aufrecht erhalten. "Ehe für alle": Barley kritisiert Klage-Aufruf von Kardinal Marx. Shadowland 2 – das Schattentheater ist zurück in Köln. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

kreuzung_subbelrather_innere_27_07_17

Köln | aktualisiert | Als Gefahrenstelle für Fahrradfahrer bekannt, ist die Kreuzung Subbelrather Straße/Innere Kanalsstraße. Erst im Mai ereignete sich hier ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger Fahrradfahrer wurde von einem Lastwagen – der von der Subbelrather Straße kommend, rechts auf die Innere Kanalstraße abbiegen wollte – überrollt. Nun hat die Stadt Köln reagiert und eine neue Ampel, sowohl für Autofahrer als auch für Fahrradfahrer, installiert. Report-K befragt am heutigen Vormittag Fußgänger und Fahrradfahrer zur neuen Ampelanlage. Die Meinungen sind geteilt.

gebauer_22052017

Düsseldorf | Die neue nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will Förderschulen mit verschiedenen Förderschwerpunkten flächendeckend aufrecht erhalten. Vorerst sollten keine weiteren Förderschulen im Bundesland geschlossen werden, sagte sie der F.A.Z. (Donnerstagsausgabe). Gebauers Konzept für Integration sieht vor, dass Regelschulen, die bereits erfolgreich inklusiven Unterricht betreiben, mehr Personal bekommen.

hubi_tiger_De_Visu_shutterstock462015

Bamako | In der Region Gao in Mali ist ein Hubschrauber der Bundeswehr, der im Rahmen der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen (MINUSMA) im Einsatz war, abgestürzt. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bestätigt den Tod von zwei Bundeswehrsoldaten in Mali und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigt sich betroffen.

Oktoberfest 2017

Oktoberfest 2017

Wer in Köln oder in München feiern will der sollte fesch im Dirndl oder Lederhose erscheinen - denn Tracht ist ein Must Have. Reisetipps, alle Termine und mehr in der Übersicht zum Oktoberfest 2017 bei report-K.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum