Titelthemen

rhein_hochwasser_17072021

Köln | Heute Morgen, 17. Juli, 1:15 Uhr traf in Köln die Scheitelwelle des aktuellen Rheinhochwassers in Köln ein. Der Kölner Pegel maß 8,06 Meter. Jetzt sinkt der Rheinwasserstand.

bundes_17072021

Köln | In NRW sind nach dem Dauer- und Starkregen viele Straßen überflutet oder unterspült. Der für die Bundes- und Landstraßen zuständige Landesbetrieb Straßen NRW stellte eine Übersicht gesperrter Bundes- und Landstraßen zusammen. Ähnlich wie bei den Zugstrecken gibt es auch im Bereich der Bundes- und Landstraßen noch keinen Gesamtüberblick über die Schäden.

bahnstrecke_kyll_17072021

Köln | In Folge des Unwettertiefs "Bernd" und der aus dem Stark- und Dauerregen resultierenden Hochwasserkatastrophe ist der Zugverkehr in NRW und Rheinland-Pfalz sowohl im Fern- wie im Regionalverkehr stark betroffen. Die Deutsche Bahn berichtet von ersten Reperaturarbeiten, die angelaufen seien, aber gebe noch kein Gesamtbild über die Schäden.

support_pixa_17072021

Köln | Tief "Bernd" und die daraus resultierende Hochwasserkatastrophe trifft NRW und Rheinland-Pfalz sehr extrem. Jetzt rollt die Hilfswelle an. Ein Überblick über die, die denen helfen wollen, die betroffen sind. Am Ende des Artikels findet sich eine Liste mit Spendenkonten, die unter anderem die Stadt Köln empfliehlt.

corona_update_17-07_2021

Köln | 34 neue Covid-19-Fälle meldet das Robert Koch-Institut (RKI) für den gestrigen Freitag, 16. Juli in Köln. Die Corona-Zahlen und Fakten in Köln und Deutschland. An diesem Wochenende steht der Impfbus am Bahnhofsvorplatz.

wahlen_pixabay_17072021

Erfurt | Die ursprünglich für den Tag der Bundestagswahl am 26. September geplante Landtagswahl in Thüringen kann wohl nicht stattfinden. Die Fraktionen von Linken und Grünen zogen ihre Beteiligung an einem entsprechenden Antrag zur Auflösung des Landesparlaments und auf vorgezogene Neuwahlen zurück. Damit ist eine Zweidrittelmehrheit nicht mehr möglich.

unwetter_16072021

Bad Neuenahr-Ahrweiler, Erftstadt Blessem, Köln | LIVE-Blog | Nach dem Unwetter im Südwesten ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 82 gestiegen. Allein im Kreis Bad Neuenahr-Ahrweiler wurden über 50 Tote gezählt, 1.300 Menschen werden dort vermisst. Die Lage in Erftstadt-Blessem ist aktuell besonders dramatisch, Rettungsmaßnahmen laufen Über die Entwicklungen informiert sie die Redaktion hier im Liveblog.

unwetter_17072021

Bad Neuenahr-Ahrweiler | Die Zahl der Menschen, die bei dem durch Tief "Bernd" verursachten Unwetter der letzten Tage ums Leben gekommen ist, ist Stand Samstagmorgen auf mindestens 157 angestiegen, davon mindestens 134 in Deutschland.

rhein_hwasser_16072021

Köln | Die Parkplätze an der Bastei sind bereits überflutet und die Hinweisschilder auf das Hochwasser aufgestellt. Noch fährt die Rheinschifffahrt, die Bootsanleger in Köln sind nicht mehr erreichbar. Die Hochwasserschutzzentrale der Stadtentwässerungsbetriebe in Köln erwartet am Samstag einen maximalen Pegel von 8,10 Metern in Köln.

unwetter_eifel_15072021-01

Kiel | Die Flut in Teilen Deutschlands ist für Klimaforscher Mojib Latif Beleg dafür, dass die Grenzen der Anpassungsfähigkeit an Extremwetterereignisse bald erreicht sind. Am Rande der jüngsten Flutkatastrophe in Westdeutschland hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor künftigen Folgen des Klimawandels gewarnt.

unwetter_eifel_15072021

Köln | Die Bundeskanzlerin nennt die Unwetter eine Tragödie, so ihre Botschaft aus Washington. Die Zahl der Toten nach dem Unwetter "Bernd" steigt weiter an. Die Kölner Polizei meldet um 20 Uhr 20 Tote im Kreis Euskirchen und aus Rheinbach und Swistal 3 Tote. In Deutschland starben bislang 58 Menschen durch die Auswirkungen von Tief "Bernd"

rettungshubschrauber1572011feld_articleimage

Köln | Es war eine dramatische Situationen heute Morgen in Erftstadt-Bliesheim. Zwei Menschen gerieten bei Erftstadt ins Wasser. Als zwei Feuerwehrleute der örtlichen Feuerwehr helfen wollten, gerieten sie selbst in die Fluten. Kölner Strömungsretter fischten die vier Personen mit Hilfe eines Hubschraubers und Booten aus dem Wasser. Gute Nachrichten an einem Tag voller Tragödien.

strom_pixa_15072021

Köln | Der Kölner Energieversorger Rheinenergie und sein Pressesprecher Christoph Preuss reagieren empfindlich und genervt auf Nachfragen von Medien. Zudem gibt es von der Rheinenergie bislang keine konkreten Informationen wo in Köln Probleme in der Stromversorgung bestehen oder bestanden und ein anderer Sprecher sagte mittags gegenüber dieser Internetzeitung, dass mittlerweile alle Stadtteile wieder voll versorgt seien. Ein Bewohner des Hochhauses in Bickendorf findet solche Aussagen nicht lustig, sondern meldet, dass seit fast 20 Stunden das Gebäude mit rund 400 Wohnungen ohne Strom sei und nicht nur der nicht fließt, sondern auch keine Informationen.

hochwasser01_pixa_15072021

Washington/Berlin | Die Bundesregierung plant ein Hilfsprogramm für die Opfer des Unwetters in Westdeutschland.

pol_2932011

Köln | Der Fall erhitzt die Gemüter und wirft die Frage, ob es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu einer homophoben Attacke mit einem PKW im sogenannten Bermuda-Dreieck an der Schaafenstraße der LGBQT+ Community kam. Nach einem Streit wurde ein 34-Jähriger von einem PKW-Fahrer angefahren.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum