Köln | Zum Abschluss des ersten Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat Köln gegen Hertha 3:1 gewonnen.

Die Berliner waren in der 5. Minute noch aus einer Standardsituation per Treffer von Jovetic in Führung gegangen, gaben das Spiel dann aber fahrlässig aus der Hand und Köln glich kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Modeste (41. Minute) aus. Ein Doppelschlag von Kölns Kainz (52. und 55. Minute) brachte dann die Entscheidung, und die „Alte Dame“ hatte wenig entgegenzusetzen.

Werbung

In der Tabelle reihen sich die Geißböcke nach dem ersten Spieltag auf Rang vier ein, hinter Stuttgart, Hoffenheim und Dortmund.

Leipzig verpatzt Saisonstart gegen Mainz

Am ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison hat der amtierende Vizemeister RB Leipzig 0:1 beim 1. FSV Mainz 05 verloren. Die Mainzer, die quarantänebedingt nur mit einem Notkader an den Start gehen konnten, präsentierten sich direkt zu Beginn der Partie engagiert. Moussa Niakhaté brachte die Gastgeber in der 13. Minute nach einer Ecke in Führung.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte übernahmen die Sachsen zunehmend die Kontrolle über das Spiel, ohne allerdings wirklich gefährlich zu werden. Dies setzte sich auch im zweiten Durchgang fort. In der 75. Minute erzielte Stefan Bell nach einer erneuten Ecke den vermeintlichen zweiten Treffer für die Mainzer – der Ball soll allerdings bei der Flanke im Aus gewesen sein, sodass das Tor nicht zählte.

Am Ende reichte aber ein Treffer für den Sieg. Für Mainz geht es am Samstag bei Aufsteiger Bochum weiter, Leipzig ist bereits am Freitag gegen Stuttgart gefordert.

Autor: dts

Werbung