Frankfurt/Main | Am 11. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Frankfurt gegen Wolfsburg am Samstagabend mit 1:2 (1:1) verloren. Schon in der zweiten Minute hatte Frankfurts Anderson bei einem Klärungsversuch ein Eigentor erzielt, Meier glich in der 35. Minute aus. Danach war die Partie über weite Strecken offen, Arnold besorgte in der 82. Minute Wolfsburgs Siegtreffer. Damit klettert Wolfsburg auf Platz fünf.

München schlägt Hoffenheim 2:1

Zum 11. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga bezwang der FC Bayern München 1899 Hoffenheim mit 2:1. Nach zähem Beginn gelang in der 34. Minute Süle dank eines schweren Patzers des Bayern-Torwarts Neuer der Führungstreffer für die Gastgeber. In der 39. Minute erzielte Mandžukić den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Mannschaften eine temporeiche Partie mit hochwertigen Chancen auch für die kompakt stehenden Kraichgauer.
In der 75. Minute erzielte dann Müller den Führungstreffer und Schlussstand für den Rekordmeister. In den weiteren Partien unterlag Nürnberg Freiburg mit 0:3. Hamburg verlor gegen Mönchengladbach mit 0:2, Braunschweig gewann vor heimischer Kulisse gegen Leverkusen 1:0 und Hertha verlor gegen Schalke mit 0:2.

Werbung

Autor: dts

Werbung