Köln | aktualisiert | Unter dem Motto „Diese jungen Menschen sind die Zukunft“ fand die diesjährigen „Azubi Konferenz 2013“ der Hotelkette Marriott International am heutigen Montag, 26. August, im Kölner Marriott statt. Marriott International lud zum 10. Mal in Folge seine Auszubildenden aus seinen Hotels in Österreich, der Schweiz und Deutschland zu einem extra für sie ins Leben gerufenen Kongress ein. Diesmal nahmen 67 Auszubildende aus Deutschland, der Schweiz und Österreich teil, die gerade ihr zweites Ausbildungsjahr abgeschlossen und sich durch besondere Leistung hervorgetan haben, an der Konferenz teil.

Am Abend wurden sieben Azubis mit dem „Special Achievement Award“ ausgezeichnet, darunter Lisa Hermes aus dem Kölner Marriott Hotel.

Werbung

Unter den 67 Auszubildende aus 23 Hotels waren die Ausbildungsberufe Hotelfachmann /-frau, Gastgewerbeassistent /-in, Veranstaltungskaufmann /-frau, Hotelkaufmann /-frau, Restaurantfachmann /-frau, Konditor /-in  sowie das duale Studium Hotel- Tourismusmanagement vertreten. Vier der 67 Azubis aus deutschsprachigen Hotels der Kette stammen aus Köln. Sieben der Teilnehmer wurden bei einer Abendveranstaltung am Ende der Konferenz für besonders gute Leistungen mit dem „Special Achievement Award“ ausgezeichnet. Eine von ihnen ist Lisa Hermes, die gerade ihr zweites Ausbildungsjahr im Kölner Marriott Hotel mit sehr großem Erfolg beendet hat. Mit dem Preis werden diejenigen Azubis ausgezeichnet, die während ihres zurückliegenden zweiten Lehrjahres alle Qualitätskriterien, die die Hotelkette an ihre Auszubildenden stellt, zu 100 Prozent erfüllt haben. Dazu zählten sowohl Schulleistungen als auch Beurteilungen durch die Ausbildungsleiter in den Hotels, so so Gitta Brückmann, Area Vice President Central Europe und Schirmherrin der Konferenz.

Karrierechancen aufzeigen

Ziel der Veranstaltung sei es, so Brückmann, den Nachwuchs zu fördern sowie Karrierechancen und Zukunftsperspektiven im Marriott Konzern aufzuzeigen,   Dadurch soll eine lange Bindung an das Unternehmen gefördert werden. Auch in diesem Jahr seien wieder die Themen „Nachwuchs fordern und fördern“ und „Karrierewege langjähriger  Mitarbeiter“ die Höhepunkte der Veranstaltung, so Brückmann. Dabei sollen Azubis Wege und Möglichkeiten kennenlernen, die ihnen nach Abschluss ihrer Ausbildung bei der Hotelkette offenstehen. So gebe es diverse Angebote für den Karrierestart nach der Ausbildung, sowohl im In- als auch im Ausland. Auch lege der Ausbildungsberuf nicht zwangsläufig die weitere Karriere Marriott-Angestellten fest.  „Ein Koch muss nicht immer ein Koch bleiben“, erläuterte Brückmann. Er gebe auch für ihn Karrierechancen außerhalb der Küche. Auch die zahlreichen Hotelfachleute stünden nach der Ausbildung vor der Entscheidung, in welchem Bereich sie Fuß fassen möchten. Hier versuche man Hilfestellung zu leisten, so Brückmann. Allgemein versuche man den Großteil der insgesamt 500 Azubis (erstes bis drittes Ausbildungsjahr) längerfristig an das Unternehmen zu binden. Laut Personalleiterin Tina Köster können im Kölner Marriott Hotel im Durchschnitt pro Jahr 80 Prozent der Auszubildenden nach Ihrer Ausbildung übernommen werden.

Spendenaktion für SOS-Berufsbildungszentrum

Drei der Teilnehmer an der Konferenz stammen aus einem Projekt des SOS-Berufsausbildungszentrums Berlin, einer Einrichtung des dortigen SOS-Kinderdorfes. An dem Zentrum erhalten im Moment 140 benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene eine Ausbildung in einem vom insgesamt 10 Ausbildungsberufen, unter anderem auch im Bereich Hotel- und Gastgewerbe. Mit einer Spendenaktion unter dem Namen „Lend a Hand“ möchte die Hotelkette, die während einer langjährigen Kooperation mit dem SOS-Berufausbildungszentrum kontinuierlich Praktikanten und Azubis übernahm und übernimmt, Spendengelder sammeln. Gäste und Besucher aller deutschsprachigen Hotels der Kette werden dazu aufgerufen, einen farbigen Handabdruck auf dafür aufgestellten Leinwänden zu hinterlassen, der mit einer Spende von fünf Euro verbunden ist. Der Erlös aus der fünfwöchigen Kampagne soll am 17. Oktober, im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Hotelkette in Deutschland an Burkhard Schäfer, den Leiter der Einrichtung übergeben werden.     
 
 

Autor: Daniel Deininger
Foto: Vlnr.: Gitta Brückmann (Area Vice President Central Europe), Burkhard Schäfer (SOS-Berufsbildungszentrum), Lothar Jentzsch (General Manager Renaissance Hotel Düsseldorf), Lisa Hermes (Preisträgerin „Special Achievement Award“), Alina Paraschiv (Konferenz-Teilnehmerin, Azubi Marriott Köln)

Werbung