Köln | Autor und Journalist Rüdiger Liedtke hat am heutigen Tag sein neues Buch „111 Kölner Meisterwerke die man gesehen haben muss“ aus der Themenreihe 111 vorgestellt. Das Buch präsentiert verschiedene Skulpturen, Gemälde und Bauten in Köln. Dabei soll es nicht nur als Reiseführer für Besucher dienen, sondern auch Kölner die Möglichkeit geben die Geschichte ihrer Stadt noch besser kennenzulernen. Neben den Museen und römischen Kirchen, habe sich der Autor auch für spezifische Merkmale der Stadt, wie zum Beispiel die Kranhäuser oder das Eau de Cologne, entschieden.

„Das Konzept des Buches ‚111 Kölner Meisterwerke die man gesehen haben muss‘ ist genau so aufgebaut wie die vorherigen Veröffentlichungen der Themenreihen 111. Es gibt immer eine Seite Text über die Geschichte und die Hintergründe der Kunst- und Architekturszene, viele Fakten die vielleicht vorher gar nicht bekannt waren.“, so Liedtke. Köln könne nicht nur mit Dom und den romanischen Kirche auftrumpfen, sondern verfüge auch über einen beträchtlichen Funds an Kunstwerken, Schätzen und Kostbarkeiten, so der Autor. Durch die lange Geschichte und zentrale Lage die Köln biete, sei die Stadt am Rhein seit jeher ein bedeutendes Zentrum der Kunst, der Architektur und namhaften Meister, beschreibt Liedke. Der Auto und Journalist habe sich aber vor allem bei der Entscheidung von Kunstwerken in Museen schwer getan: „Es könnte im Prinzip allein für das Wallraf-Richartz-Museums ein Buch mit 111 Werken die man gesehen haben muss zusammengestellt werden. Ich habe deshalb versucht eine bunte und subjektive Mischung zusammenzustellen, die vor allem die breiten Masse ansprechen könnte“, erklärte Liedtke.

Werbung

„Dieses Buch ist nicht nur für Touristen ein sehr guter Reiseführer, indem es die wichtigsten Werke der Kölner Geschichte vorstellt, sondern auch für Kölner sehr gut geeignet. Was es ausmacht sind vor allem die Informationen und die geschichtlichen Hintergründe. Werke von der Antike bis zur Gegenwart“, so Marcus Dekiert, Museumsdirektor des Wallraf-Richartz-Museums in Köln.

Auf die Anfrage ob es möglicherweise einen zweiten Teil der Themenreihe 111 zu Köln geben könnte, antwortet Liedtke: „Nichts ist unmöglich.“

Autor: Irem Barlin
Foto: links: Rüdiger Liedtke, Autor und Journalist, rechts: Marcus Dekiert, Museumsdirektor des Wallraf-Richartz-Museums Köln

Werbung