Wiesbaden | Im Schuljahr 2014/2015 haben insgesamt 149.100 Schüler die Klasse wegen Nichtversetzung oder freiwilligen Rücktritts wieedrholt. Das waren 2,3 Prozent aller Schüler in Deutschland, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Der Anteil der Jungen, die eine Klasse wiederholten, lag demnach mit 2,8 Prozent höher als der Anteil der Mädchen mit 1,8 Prozent.

Der Anteil der Klassenwiederholungen war an Hauptschulen (4,5 Prozent) und Realschulen (4,0 Prozent) am höchsten. Im Vergleich dazu lag der Wiederholeranteil an G9-Gymnasien (2,3 Prozent) und G8-Gymnasien (2,1 Prozent) wesentlich niedriger. Der niedrige Anteil an Gymnasien liegt unter anderem an den Wiederholungen, die mit einem Schulartwechsel verbunden sind. Hier werden die Wiederholer bei der aufnehmenden Schule gezählt.

Werbung

Autor: dts

Werbung