Köln | Die 7-Tage-Inzidenz bewegt sich in Köln in einer leichten Wellenbewegung: Nach einem Absinken vorgestern stieg sie gestern wieder auf 66,9 für den Zeitraum 3. bis 9. März. Die Coronazahlen für den gestrigen Dienstag, 9. März für Köln und Deutschland.

Die Zahlen in Köln

Werbung

150 Kölnerinnen und Kölner erhielten gestern die Bestätigung eines positiven Corona-PCR-Tests. Zwei Todesfälle meldet das Robert Koch-Institut (RKI) für Köln.

161 Menschen, so die Stadt Köln gestern um 15:58 Uhr, wurden in Kölner Kliniken mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. 59 auf Intensivstationen. Diese Zahl stieg in den letzten Tagen wieder an. Bei den Zahlen der Kliniken erfasst die Stadt Köln nicht ob die Patient*innen einen Erstwohnsitz in Köln haben, sondern nur die Gesamtzahl.

In 1.325 positiven PCR-Tests wurden in Köln seit dem 20. Dezember 2020 Virusmutationen nachgewiesen. Allerdings werden erst seit Ende Januar alle positiven PCR-Tests auf die Mutationen untersucht. In 1.118 Fällen handelte es sich um die britische und in 207 Fällen um die südafrikanische Variante.

In den Alten- und Pflegeheimen in Köln sind in 13 Einrichtungen 21 Bewohner*innen und zehn Mitarbeiter*innen infiziert. In den Kölner Schulen gibt es in 79 Schulen 121 infizierte Schüler*innen und in 20 Schulen 21 infizierte Mitarbeiter*innen. In 24 Kitas sind 31 Kinder und in 20 Kitas 26 Mitarbeiter*innen infiziert.

RKI meldet 9146 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz sinkt auf 65,4

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 9.146 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 1,4 Prozent oder 127 Fälle mehr als am Mittwochmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank trotzdem laut RKI-Angaben von gestern 67,5 auf heute 65,4 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Dass die Zahl der neuen Fälle gegenüber der Vorwoche steigt, der Inzidenzwert aber gleichzeitig sinkt, ist nur möglich, weil das RKI aktuell zahlreiche Nachmeldungen aus früheren Zeiträumen hat, die in die Inzidenzwertberechnung nicht mehr eingehen. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 117.400 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 2.700 mehr als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 300 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus.

Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.608 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 230 Todesfällen pro Tag (Vortag: 247). Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 72.489. Insgesamt wurden bislang 2,52 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

Autor: red, dts

Werbung