Aue | Zum Abschluss des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn 4:1 bei Schlusslicht Erzgebirge Aue gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen konnten der Partie bereits früh ihren Stempel aufdrücken. Schon nach vier Minuten sorgte Marco Stiepermann für die Führung, in der 25. Minute legte Sven Michel nach.

Die Paderborner hatten das Spiel auch im Anschluss weitgehend im Griff, was in der 38. Minute mit dem 3:0 durch Felix Platte belohnt wurde. Kurz nach dem Seitenwechsel traf Stiepermann erneut und sorgte somit für die Vorentscheidung. Aue konnte zwar in der 51. Minute durch einen Treffer von Babacar Gueye noch ein Lebenszeichen senden, dies reichte aber nicht mehr für eine neue Dynamik im Spiel.

Werbung

Für den Spitzenreiter geht es am Samstag gegen Kiel weiter, Aue ist schon am Freitag in Regensburg gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen vom Sonntag: SV Darmstadt 98 – Dynamo Dresden 1:0, FC St. Pauli – FC Ingolstadt 04 4:1.

Autor: dts

Werbung