Die Visualisierung zeigt wie das Gebäude an der Siegburger Straße in Köln-Poll einmal aussehen soll. Illustration: WvM Immobilien

Köln | An der Siegburger Straße 371 werden drei Mehrfamilienhäuser mit einer Tiefgarage und einer Gewerbefläche neu entstehen und damit 37 Wohnungen. Nachhaltigkeit steht bei dem Neubauvorhaben besonders im Fokus.

An der Siegburger Straße 371 wird bald gebaut. Auf einer Gesamtfläche von 3.738 Quadratmetern entstehen 37 Wohneinheiten, ein Supermarkt, der schon an die REWE Group vermietet ist und 31 Tiefgaragenstellplätze von denen 20 fit für E-Mobilität gemacht sind. Gebaut wird das Ensemble von der WvM Immobilien + Projektentwicklung, die das Bauvorhaben an Schroders Real Estate verkaufte.

Werbung

Das Gebäude so WvM Immobilien werde nach ökologischen Nachhaltigkeitsvorgaben entwickelt und die Gebäude sollen sich durch einen zukunftsfähigen niedrigen Energieverbrauch auszeichnen. Unter anderem soll das Gelände besonders bepflanzt werden und damit Nist-, Rückzugs- und Überwinterungsmöglichkeiten für Insekten und Vögel bieten. Photovoltaik und ressourcenschonende Sanitäreinrichtungen sind geplant.

Das Bauvorhaben soll im Dezember 2021 beginnen. Zuerst werden die Bestandsgebäude abgerissen. 2024 soll das Bauvorhaben abgeschlossen und fertiggestellt sein.

„Uns ist es wichtig, der momentanen Zweckentfremdung auf dem Gelände entgegenzuwirken, indem wir den Platz von den leerstehenden verfallenen Häusern schnellstmöglich befreien, da der Leerstand sich negativ auf die angrenzende öffentliche Platzsituation auswirkt“, so Erika Werres, Geschäftsführerin von WvM Immobilien in einem schriftlichen Statement und ergänzt: „Wenn wir mit dem Neubau fertig sind, wird das Stadtbild wesentlich aufgewertet und neu belebt. Es wäre schön, wenn der Poller Marktplatz ebenfalls eine Neugestaltung erfahren könnte. Wir haben diesbezüglich bereits Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen. Aktuelle Planungen gibt es noch nicht.“

Werbung