Köln Nachrichten

flossfahrt_24062017

Köln | An der Kölner Kaimauer mitten in der Altstadt hat ein Floss festgemacht. Es liegt bei 2,90 Meter Wasserstand tief unten und ein wenig versteckt. Das Floss war aber nicht zum Spaß von Trier über die Mosel, bei Koblenz in den Rhein und dann mit Ziel Köln unterwegs, sondern eine Protestfahrt gegen die Urantransporte mit der Bahn, die auf den zu den Flüssen parallel liegenden Bahntrassen, zumeist unbemerkt von der Öffentlichkeit durchgeführt werden. 12 Aktivisten von contrAtom und Robin Wood wollen mit der Floßfahrt auf die Transporte aufmerksam machen, die auch Brennstoff für die maroden Reaktoren Thiange 2 und Doel 3 liefern, gegen die am Sonntag eine Menschenkette stattfindet.

--- --- ---

Köln | Im Neubau des Stadtarchivs sollen Klima und Baufeuchte extern überwacht werden. Das teilt die Stadt Köln heute mit. Damit wolle die Stadt das Archivgut dauerhaft vor Schäden bewahren. 

nachklick_23_06_17

Köln | NACHKLICK 22. -23. Juni, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Neue Erlebnissausstellung „Faszination Mensch“ im City-Center Köln-Chorweiler. Freies Werkstatt-Theater: Nachwuchs überzeugt mit „Nicht jetzt!“. Caritas-Zentrum Köln-Chorweiler - Einsegnung und Eröffnung. Streetart in Deutschland: Die Galerie 30works zeigt im Rahmen der K1 Galerienacht ab dem heutigen Freitag, 23. Juni, Top-Acts deutscher und internationaler Street Art. Seit Montag wird aus dem Therapeutischen Zentrum Mädchenheim Gauting eine 14-Jährige vermisst. Mit ihrem Projekt „Celsius“ haben die Rheinenergie und die Stadt Köln den „Sustainable Energy Award“ der EU gewonnen. Die 58.000 Beschäftigten der Kölner Kultur- und Kreativwirtschaft erzielen einen Jahresumsatz von rund neun Milliarden Euro. Regierung will zum G20-Gipfel Kriegsschiff nach Hamburg verlegen. Bundestag beschließt Gesetz zur Rehabilitierung Homosexueller. Tipps für das Wochenende 23. bis 25. Juni 2017 in Köln. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Sperrung_symbolfoto

Köln | Die Baustellen der Kölner Stadtbezirke im Überblick: 

Köln | aktualisiert | Seit vergangenem Montag, 19. Juni, 17:20 Uhr, wurde aus dem Therapeutischen Zentrum Mädchenheim Gauting (Landkreis Starnberg) die 14-jährige C. S. vermisst. Eine Anlaufadresse war nicht bekannt, jedoch könnte sich C. auf den Weg in Richtung Köln gemacht haben, da dort ihre Familie zu Hause ist, sagt die Polizei Köln und bat um Hinweise. Die 14-Jährige erschien am gestrigen Sonntag (25. Juni) gegen 2.30 Uhr auf der Polizeiinspektion Gauting.

reker_26022016

Köln | Die Stadt Köln hat heute mitgeteilt, dass Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Schirmherrschaft über die Menschenkette zur Abschaltung der Atomreaktoren in Tihange übernommen habe. Die Forderung: Stillegung des belgischen Atomreaktors Tihange 2. Die Kölner Parteien CDU, FDP, Grüne, Linke und SPD fordern die Bürger Kölns auf, sich an der Menschenkette zu beteiligen.

Bergisch Gladbach | Um 3 Uhr morgens wurde die Kreisfeuerwehr Bergisch-Gladbach über eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der Britanniahütte in Paffrath informiert. 38 Einsatzkräfte aus Paffrath- Hand und Stadtmitte sowie ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz. Schon von weitem, so berichten die Einsatzkräfte, war in der Nacht der Feuerschein zu sehen.

nachklick_22_06_17

Köln | NACHKLICK 21. -22. Juni, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Vermisster Jugendlicher aus Rodenkirchen tot am linksrheinischen Ufer in Köln-Niehl geborgen. Spielzeit 2017/18 am Freie Werkstatt-Theater. Ozonwerte am 22. Juni überschreiten Informationsschwelle in NRW. Der Musiker Gunter Gabriel ist tot. Kölner SPD äußert sich zum Koalitionsvertrag CDU und FDP. Person im Rhein: Rettungseinsätze der Feuerwehr Köln. Person im Rhein - So verhalten Sie sich richtig. Am Samstag eröffnet Lukas Podolski die Eisdiele Ice Cream United. Hochwasserschutzübungen mit mobilen Wänden am Rheinboulevard. Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Die Kölner Feuerwehr meldet einen Waldbrand am Höhenfelder Mauspfad in Köln-Dellbrück. Kölnbäder mit Zertifikat ausgezeichnet. Das NS-Dok wird räumlich und thematisch erweitert. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

rf_2mariechen_1112013

Köln l Am 8. Juli findet im Sportpark Müngersdorf auf der Jahnwiese der 9. Altstädter Fußball-Traditions-Cup statt.

feuerwehr_19062017

Köln Die Feuerwehr barg am gestrigen Abend eine Wasserleiche am linksrheinischen Ufer in Köln-Niehl. Die Kölner Polizei bestätigt nach der Obduktion durch die Gerichtsmedizin erste Vermutungen, dass es sich um den vermissten 16-Jährigen aus Köln-Rodenkirchen handelt, nach dem seit vergangenem Montag gesucht wurde. 

gross_st_martin1742012

Köln l  Das Münchner Start-up TimeRide bezieht nach eigenen Angaben ab Herbst 2017 am Kölner Alter Markt gegenüber dem Jan-von-Werth-Denkmal ein Ladenlokal und dort bietet dort Virtual Reality über Köln an.

sonne_01072015

Köln | Laut des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen wurden heute Ozonwerte oberhalb der Informationsschwelle von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Aktuell kommen Chorweiler auf einen Wert von 170 μg/m3 und Rodenkirchen auf 147 μg/m3. Diese Werte für Köln liegen noch unter der Informationsschwelle.

regen2962012b

Köln | aktualisiert | Der Deutsche Wetterdienst gab heute für Köln eine Unwetterwarnung heraus und warnt vor schweren Gewittern. Die Warnung gilt von heute 15 Uhr bis morgen früh um 6 Uhr. Von Westen sollen teils schwere Gewitter aufziehen. Außerdem besteht die Gefahr von heftigem Starkregen, schweren Sturmböen bis Orkanböen und großen Hagelkörnern, die bis zu fünf Zentimeter groß sein können. Bisher sind die Gewitter an Köln vorbeibezogen, allerdings ist auch in Köln der Bahn-Fernverkehr durch die Unwetter in Norddeutschland betroffen.

Köln l „P im Rhein“ - Wenn dieses Kennwort bei der Leitstelle der Feuerwehr in Köln eingeht, werden umgehend die Einsatzkräfte der Feuerwehrlöschbootstation in Deutz alarmiert. Doch dabei spielt nicht nur die wasserseitige Rettung eine lebenswichtige Rolle. Tabea Schäfer, Laura Bensch, Lena Langen und Marika Klein informierten sich bei der Kölner Feuerwehr vor Ort.

Feuerloeschboot_Koeln_22062017

Köln l Immer wieder gehen Menschen im Rhein bei Köln schwimmen und begeben sich damit in Lebensgefahr. Obwohl Schwimmen im Rhein grundsätzlich nicht überall verboten ist, birgt der Rhein erhebliche Gefahren. Daher sind viele Abschnitte in Köln von der örtlichen Feuerwehr als Badestelle untersagt. DLRG und Feuerwehr Köln erklären wie Sie sich richtig verhalten, wenn Sie einen Menschen Not im Rhein erkennen und den Notruf 112 absetzen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum