Köln Nachrichten

adenauer_02072017

Köln | Nur noch bis einschließlich Sonntag, 19. November, ist im Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße 1 -3, Köln-Innenstadt, die Ausstellung „Konrad der Große. Die Adenauerzeit in Köln 1917 – 1933“ zu sehen. Sie bietet ein Kaleidoskop der turbulenten Jahrewährend der Oberbürgermeisterzeit von Konrad Adenauer in Köln. Eindrucksvolle Objekte, Fotografien und Filmausschnitte lassen nicht nur die Person Konrad Adenauers lebendig werden, sondern werfen Schlaglichter auf die Umbrüche in Alltag, Architektur, Wirtschaft und Kultur. Die Ausstellung ist jeden Tag von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

reker_11112017

Köln | Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker will sich mit dem Kölner Karneval, Teilen der Stadtgesellschaft und der Behörden an einen runden Tisch setzen und über den Straßenkarneval diskutieren.

fw_sperrzone_08122015a

Köln | Die gute Nachricht als Erstes: Es wurde niemand verletzt. Kurz vor 17 Uhr brannte ein aus Kunststoff gefertigtes Bauteil einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) an der Luxemburger Straße auf Höhe Neuenhöfer Allee.

nachklick_13_11_17

Köln | NACHKLICK 12. - 13. November 2017, 18-18 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Stadt Köln - Neuorganisation im Amt für öffentliche Ordnung. Zeugensuche - Reizgas in U-Bahnlinie 3 versprüht - 12 Verletzte. A1: Sperrung im Tunnel Köln-Lövenich heute Nacht. Sechs Verletzte nach Frontalzusammenstoß in Köln-Mülheim. Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt 2017 am Schokoladenmuseum. A3: Nächtliche Vollsperrungen an der Aggerbrücke in Richtung Frankfurt. Neuer Senatspräsident bei den Grielächern. Über 200 Tote bei Erdbeben im Iran und Irak. Paris-Anschläge: Hinweise auf möglichen Terrorhelfer in Deutschland. Lufthansa-Chef kündigt 1.000 neue innerdeutsche Flüge pro Monat an - Problemroute Köln-Berlin. Flüchtlingsrat NRW will Schulpflicht für Kinder in Aufnahmeeinrichtungen.  Kommentar Elfter im Elften – Reichen die alten Konzepte noch? Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

drkeller_13_11_17

Köln | aktualisiert | Bis zum Jahr 2022 sollen die Kölner Verwaltungsstrukturen reformiert werden und sich den modernen Anforderungen einer wachsenden Stadt anpassen. Das ganze läuft unter dem Titel #wirfürdiestadt. Bereits im Sommer informierte die Stadt Köln über die anstehenden Veränderungen innerhalb der Verwaltung. Gemeinsam präsentieren Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Kölner Stadtdirektor Dr. Stephan Keller am heutigen Nachmittag das Projekt „Optimierung der Aufbaustruktur des Amtes für öffentliche Ordnung“, ein Teil des Reformprogramms. Durch eine Neuorganisation des Amtes für öffentliche Ordnung, will die Stadt insbesondere die Bereiche Sicherheit und Ordnung, Ausländerwesen und Bürgerservice in ihren Kernaufgaben stärken. Im Interview mit report-K spricht Dr. Keller über den aktuellen Stand und die nächsten Schritte der Optimierung.

polizei_symbolfoto

Köln | Eine bislang nicht identifizierte Frau soll am Samstagnachmittag, 11. November, in einer U-Bahn im Kölner Stadtteil Ehrenfeld mutmaßlich Reizgas versprüht haben. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Nach Angaben der Beamten erlitten dabei 12 Personen Verletzungen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

loevenicher_tunnel_11072014a

Köln | In der heutigen Nacht, von Montag auf Dienstag, 13./14. November, wird die A1 in Fahrtrichtung Koblenz zwischen der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd und dem Autobahnkreuz Köln-West von 21 Uhr bis 5 Uhr gesperrt. Sowohl für die Anreise als auch für die Abreise des Fußballländerspiels Deutschland gegen Frankreich am Dienstag, 14. November, im Kölner Stadion sollen alle Anschlussstellen zur Verfügung stehen, erklärt Straßenbau NRW.

pol_572013d

Köln | Mit seinem Auto ist am Sonntagnachmittag ein 39-jähriger Kölner im Stadtteil Mülheim in den Gegenverkehr geraten und mit einem Opel Astra zusammen gestoßen sein. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Insgesamt wurden sechs Personen, davon zwei Kinder – 1 und 6 Jahre – zum Teil schwer verletzt. Ein Drogenvortest beim 39-Jährigen soll positiv verlaufen sein.

bundespolizei_13_11_17

Köln | Am 8. Juli 2017, gegen 5:55 Uhr, soll ein bislang unbekannter Mann nach einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten am Eingangsbereich des Kölner Hauptbahnhofes einen Sicherheitsdienstmitarbeiter mit einer Bierflasche angegriffen und ihn dadurch am Kopf verletzt haben. Der Tatverdächtige ist anhand von Videoauswertungen gut zu erkennen. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen und bitter um Hinweise.

autobahn2122012b

Lohmar/Köln | Von Montagabend, 20. November, bis Samstagmorgen, 25. November, wird die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Rösrath und Lohmar-Nord jede Nacht zwischen 22 und 5 Uhr vollgesperrt. Das teilt Straßenbau NRW heute mit. Eine örtliche Umleitung erfolgt über die U8 und ist entsprechend ausgeschildert. Der Fernverkehr soll großräumig über die A59 und A560 ausweichen.

Grielaechern_13_11_17

Köln | Pünktlich zum Elften im Elften hat der Senat der KG Kölsche Grielächer vun 1927 auf seinem 25. traditionellen Gänseessen im gediegenen Ambiente des Maternus Hauses einen neuen Senatsvorstand gewählt. Das teilt die Gesellschaft heute mit. Nach zehn Jahren Senatspräsidentschaft stelle sich Jürgen Schmitz-Axe nicht mehr zur Wiederwahl. Zum neuen Senatspräsidenten der KG sei einstimmig der bisherige Vize Helmuth Schmitz gewählt worden. Neuer Vizepräsident ist nunmehr Klaus Hermann, in ihren Ämtern bestätigt wurden Horst Eicher (Geschäftsführer) und Dr. Knut Schacht (Schatzmeister).

lh2322010

Berlin | Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat 1.000 weitere innerdeutsche Flüge pro Monat angekündigt. Wie die "Bild" (Montag) berichtet, soll es diese Verbindungen ab Januar 2018 geben. Damit werde der Kapazitätsengpass behoben, der durch den Wegfall der Air-Berlin-Flüge seit 28. Oktober entstanden war. Vor allem die Route Köln-Berlin ist problematisch.

1111kommentar2017

Köln | Kommentar | Es gibt eine Verkleidung gar nicht im Kölner Karneval, die des Murmeltiers. Obwohl dieses jedes Jahr, nicht nur am Elften im Elften, sondern jeden Tag im Straßenkarneval grüßt. Erst jubelt man über sich und Kölle und am nächsten Tag kommt die Ernüchterung: Müll, Wildpinkler und so weiter. Ganz Köln kennt die Diskussion und die Schlagzeilen. Das Glasverbot hat sich als wirksam erwiesen, aber es war das letzte Konzept, dass die Stadt schon vor einigen Jahren vorstellte, um Veränderungen im Straßenkarneval zu begegnen. Aber das wilde Straßenkarnevaltreiben erfreut sich immer größerer Beliebtheit und es kommen immer mehr Jecke nach Köln. Jetzt wird auch schon der Platz in den Ausweichquartieren eng. Aber mehr begeisterte Straßenkarnevalisten bedeutet alleine schon wegen der Mund zu Mundpropaganda weiter steigende Besucher- und Andrangzahlen. Wie will Köln dem begegnen?

muellemer_12112017

Köln | Mülheimer Stadthalle, Runde Tische, Gänsekeule und Markus Quodt tuscht. Die Müllemer Junge starteten gestern in die neue Session 2018. Ein besonderer Moment: Das eigene Tanzcorps, die Original Matrosen vum Müllemer Böötche präsentierte sich nach Jahrzehnten in einem neuen Tanzdress, das moderner und stärker am Tanzen orientiert ist.

Köln | Eine 46-jährige Kölnerin wurde auf dem Gehweg der Rösrather Straße nahe der Einmündung Kellereiweg von einem Radfahrer am Donnerstag 9. November gegen 6:30 Uhr angefahren und verletzt. Der Radfahrer beging Unfallflucht.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum