Köln Nachrichten

dom2009teaser

Köln | KVB setzt Gleisbauarbeiten in Köln-Deutz fort +++ Kursreservierung Kölnbäder: Ursache für Serverprobleme gefunden +++ Zeugnisse für acht neue Vermessungstechniker des Regierungsbezirks Köln +++ Porz: Noch vier weitere Fälle von Baumfrevel +++ Jenny Gusyk-Preis 2012 geht an die Medizinische Fakultät der Uni Köln +++

Köln | Die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln ändert wegen Rosenmontag und Karnevalsdienstag die regulären Abfuhrtermine der Müllabfuhr. Die AWB weisen außerdem auf veränderte Öffnungszeiten der Wertstoff-Center und die eingeschränkte Schadstoffsammlung zu Karneval hin.

wiver

Köln | Das Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Köln gibt Tipps und Sicherheishinweise für die bevorstehenden jecken Tage und den Straßenkarneval. Insbesondere weißt die Stadt auf besondere Verkehrsführungen sowie das Glasverbot für einige Stadtviertel hin.

geisterzug

Köln | aktualisiert | Wie die Stadt Köln gerade bekannt gab, kann der "Geisterzug" 2013 nun doch stattfinden. Nachdem alle wesentlichen Unterlagen da seien, gehe die Genehmigung für den diesjährigen Geisterzug nun raus, so die Stadt.

grielaecher_522013

Köln | Links Jungfrau Katharina, mittig ein Mann mit weißem Haar und lila Weste und rechts Bauer Dirk, davor Prinz Ralf III, der zu einmol Prinz zo sin, die Pritsche präsentiert. Rudi Schetzke wählt die Koseform „Hänschen“, als er die kölsche Karnevalslegende Hans Süper mit dem Grielächer des Jahres 2012 auszeichnet. Für den Kölner Karneval gibt es keinen größeren Süperlativ, das zeigt die Session 2013 noch einmal sehr deutlich.

catballou422013

Köln | Diese Karnevalssession ist wirklich kurz und in der Eröffnungswoche für den Straßenkarneval haben Montagssitzungen eine gute Tradition. So ist die „Blaue Montagssitzung“ die älteste Kölner Sitzung die seit 1880 von der Kölner Narrenzunft (KNZ), nur unterbrochen durch die Weltkriege, stattfindet. Die Schulsitzung, aber auch die Sitzung der Bürgergarde „blau-gold“. Sie alle müssen ohne die Top-Gruppen auskommen, wenn man auf die Setlisten der Literaten schaut. Alleine nur die fleißigen Paveier packen Gitarrenkoffer und Bandbus und halten auch den Montagssitzungen die Treue.

3gfeuerwehr522013

Köln | Die Feuerwehr Köln, selbst karnevalistisch aktiv mit den Kölschen Funkentätern, empfing heute die aktuellen Kölner Dreigestirne und mehrfach hallte „Feuerwehr alaaf“ durch die große Wagenhalle. Jungfrau Katharina war sichtlich unerfreut, dass sie nicht einen der schicken Feuerwehrhelme tragen durfte – wegen des Krönchens. Besonderen Spaß hatte das Kinderdreigestirn und die sie begleitetenden Minibürgergardisten beim Retten der großen Tollitäten von einem Balkon eines brennenden Hauses.
---
Mehr Fotos vom Besuch der Kölner Dreigestirne bei der Berufsfeuerwehr gibt es hier >
---

wanderer_422013

Köln | Die Wanderer verlieren einen ihrer Sänger. Eddie Leo Schruff, Gründungsmitglied der Band vor acht Jahren zieht sich von den Bühnen, auf denen er große Erfolge feierte, zurück und wird sich wieder voll seinem angestammten Beruf Sportlehrer widmen. Das teilte die Band per E-Mail mit.

hochwwasser_symbol

Köln | Am heutigen Abend erreichte der Rheinwasserstand am Kölner Pegel (K.P.) 7,20 Meter - Tendenz: langsam steigend mit 1-3 cm pro Stunde. Für Dienstagfrüh rechnet die Hochwasserschutzzentrale Köln mit einem Rheinwasserstand von etwa 7,35m - 7,55m K.P..

Koeln2_22010

Köln | „Daguerreobase“ - Stadt beteiligt sich an EU-Technologieprojekt +++ Kölner Schreibschule für Jugendliche: Bewerbungsfrist bis zum 22. Februar verlängert +++ Kölner Straßenamt beseitigt Winterschäden - Hotline für Schlaglochmelder eingerichtet +++ 3. Kölner Leselauf: Anmeldungen ab 5. Februar +++ Jobcenter Köln: Öffnungszeiten an Karneval +++

koelnpanorama2010

Köln | Das Modellprojekt „Lebenswerte Veedel - Bürger- und Sozialraumorientierung“ wurde beim bundesweiten Wettbewerb „Soziale Stadt 2012“ mit einem von insgesamt zehn gleichrangig vergebenen Preisen ausgezeichnet.

Köln | Aufgrund von Mutmaßungen über den drohenden Abriss dreier Gebäude (Underground, DQE-Halle, Parma Delikatessen) auf dem Helios-Gelände hat sich die „Bürgerinitiative Helios-Gelände“ in einem Offenen Brief an den Kölner Baudezernenten Franz-Josef Höing gewandt, um ein persönliches Gespräch zu bitten. Die Initiative vermutet, dass die Investorengruppe durch einen raschen Abriss der Bauten Fakten schaffen wolle, die dem Beschluss der Bürgerbeteiligung entgegenstünden.

ungeruns422013

Köln | Keine einzige Kölner Karnevalsgesellschaft klagt, die wir am Wochenende um ein erstes und vorgezogenes Fazit zur kurzen Session 2013 gefragt haben. Alle berichten von guten Abläufen bei der Programmausgestaltung und das obwohl sehr kurzfristig ja neben Willibert Pauels, bei dem dies schon länger bekannt war, auch Marc Metzger nachzubesetzen war. Einige Gesellschaften berichten aber gerade im Fall Metzger, dass Sie Beschwerden von Gästen hatten, da sie natürlich mit Metzger ihre Werbemittel bestückt und damit geworben hatten und dies zu ändern auf Grund der Kurzfristigkeit nicht mehr möglich war.

rote_karte_aktion_040213klein

Köln | Die Initiative „Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus“ stellte heute ihr Programm für das anstehende Frühjahr vor. Mit Seminaren, einem Theaterstück sowie Vorträgen will das Jugend- und Schulprojekt der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit zusammen mit der „Bethe-Stiftung“ und der „BezirksschülerInnenvertretung Köln“ junge Menschen für das Themen Rassismus und Antisemitismus im modernen Alltag sensibilisieren.

Köln | Morgen wird es im Kreuz Köln-Nord eng, die Leostraße in Ehrenfeld wird saniert und der ADAC rechnet mit viel Verkehr über die Karnevalstage, in alle Richtungen, denn die einen wollen in die jecken Hochburgen und die anderen zum Skifahren.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum