Köln Blaulicht

pol_572013b

Köln | Der Unfall ereignete sich bereits am Freitagabend, 7. Februar gegen 18:50 Uhr auf einem Parkplatz an der Fuggerstraße in Köln Porz. Ein 19-Jähriger fuhr beim Rückwärtsfahren mit seinem PKW zwei Frauen an.

fc_ultras_27102012

Köln | Am Samstagabend hat die Kölner Polizei einen 20- und 22-Jährigen in Bickendorf wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Gewahrsam. Sie sind Teil einer Kölner Ultra-Gruppierung und als Gewalttäter Sport bei der Polizei bekannt.

Köln | Gegen 4:20 Uhr sprengten Unbekannte einen Geldautomaten in der Adolf-Grimme-Allee in Köln-Ossendorf. Ein Wachmann sah ihnen auf der Videoüberwachung zu. Er informierte die Polizei. Bei einer Verfolgungsjagd gelang es den Tätern sich abzusetzen und über die Bundesautobahn A 57 in Richtung Krefeld zu fliehen.

Köln | Bereits am Donnerstag ist gegen 9:30 Uhr ein 17-Jähriger beim Überqueren eines Fußgängerübergangs in der Ringstraße auf Höhe der Rotdornstraße von einem Elektroauto angefahren worden.

Köln | Gegen 20:20 Uhr ist am gestrigen Abend eine Tankstelle auf der Neusser Straße überfallen worden. Der Täter flüchtete mit seiner Beute in Richtung Fühlingen. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

pol_nacht_712014

Köln | In der Severinstraße hat die Stadt Köln ein Hotel angemietet, um Personen unterzubringen. Es handelt sich nicht um eine Flüchtlingsunterkunft. Dort kam es in der letzten Nacht zu einem Streit zwischen einem Bewohner und einem Wachmann. Der Wachmann wurde lebensgefährlich und ein weiterer Bewohner, der dem Wachmann zu Hilfe eilte, schwer verletzt.

pol_572013d

Köln | Am Mittwoch Abend sind ein Rollerfahrer, 54, und ein Autofahrer, 53, auf der Vogelsanger Straße in Köln Bickendorf zusammengestoßen. Der Rollerfahrer wurde schwer verletzt.

polizei_symbol3

Köln | Die Kölner Polizei sucht nach zwei Männern, die heute Vormittag gegen 10:30 Uhr in der Keupstraße in Köln-Mülheim eine Juwelierwerkstatt überfallen und ausgeraubt haben. Die zwei Täter fesselten die Mitarbeiter.

Polizei_NRW_3032012

Köln | Eintracht Frankfurt spielte am gestrigen Samstag gegen Fortuna Düsseldorf. Auf Ihrer Heimreise machten mutmasslich Fans von Eintracht Frankfurt, die zum größten Teil als Gewalttäter Sport der Polizei bekannt sind, einen Zwischenstopp in der Kölner Innenstadt. Vor ihrer Heimreise von Köln-Deutz aus, attackierten sie am Deutzer Bahnhof Polizeibeamte. Eine Beamtin verletzte sich leicht.

D_Polizeiabsperrung_03012017

Köln | Am gestrigen Samstag, 1. Februar, haben Polizisten ein Seniorenpaar in Gummersbach aufgefunden. (report-K berichtete >) Die 93-jährige Frau war tot, der Ehemann, 94, schwerst verletzt. Der Mann verstarb jetzt in einer Klinik.

pol_05022015b

Köln | Polizeibeamte fanden heute Morgen gegen 10 Uhr im Gummersbacher Stadtteil Unnenberg eine Tote 93-Jährige und einen schwerverletzten 94-Jährigen. Angehörige alarmierten die Polizei. Die Hintergründe sind noch unklar, die Polizei richtete eine Mordkommission ein.

pol_572013a

Köln | Am Mittwoch, 29. Januar, wurde ein 67-jähriger Mann von einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB), Linie 13, Köln Sülz erfasst und schwer verletzt.

pol_nacht_712014

Köln | Die Kölner Polizei fahndet nach 10 bis 20 Personen, die am Samstagabend gegen 23:30 Uhr am Sportpark Höhenberg Fans von Viktoria Köln angegriffen haben. Ein Fan, 37, ist schwer verletzt in eine Klinik gebracht worden.

pol_05022015f

Köln | Am Donnerstagmorgen, 23. Januar, gegen 9 Uhr hat sich auf der Kreuzung Kalk-Mülheimer Straße/Heidelberger Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW ereignet. Da das Unfallgeschehen unklar ist, sucht die Kölner Polizei Zeugen.

pol_05022015d

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei spricht seit etwa 11 Uhr von einem "Amokalarm" an einer Kölner Schule in Köln-Mülheim und hat dies auch auf Ihren sozialen Netzwerkkanälen öffentlich gemacht. Gleichzeitig betont die Kölner Polizei, dass es derzeit keinen Hinweis auf eine tatsächliche Bedrohung gebe. Aktuell 14:40 Uhr: Die Kölner Polizei spricht von einem Fehlalarm. Es gibt keine Hinweise auf eine Bedrohungslage.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum