Köln Blaulicht

polizei_symbol3

Köln | Gegen 8:40 Uhr am heutigen Morgen bedrohten zwei mit Sturmhauben maskierte Männer einen 40-Jährigen in seiner Wohnung in der Wilhelm-Mauser-Straße mit Pistolen und forderten Bargeld. Seine anwesende 87-jährige Mutter erlitt einen Schock. Die Täter flüchteten ohne Beute in Richtung Vitalisstraße. Die Polizei sucht Zeugen.

video_pol_15042019

Köln | Er wollte nicht zu spät zum Sport kommen, sagte ein 20-Jähriger, als ihn Polizeibeamte an der Haltestelle „Moltkestraße“ der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) zur Rede stellten. Zuvor drehten die Polizisten ein Video des Stunts und veröffentlichten dies nun auf ihren Medien.

Köln | Am Freitagabend verunglückte drei Radfahrer in Köln schwer.

Köln | Zwei Angestellten einer Mietwagenfirma im Alter von 44 und 22 Jahren entzog die Kölner Polizei gestern vorläufig dei Fahrerlaubnis und das Mobiltelefon. Sie hatten sich auf der Turiner Straße gestern ein Rennen geliefert. Die Polizei konnte sie erst in der Riehler Straße stoppen.

Köln | Gegen 10:30 Uhr missachtete der Fahrer eines Kleintransporters das Rotlicht des Linksabbiegers der auf die Burtscheider Straße stadtauswärts folgt. Ein in Richtung Junkersdorf fahrende Stadtbahnlinie der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) erfasste den Transporter.

Bupo_3032012a

Köln | Die Kölner Staatsanwaltschaft führte am heutigen Morgen, 9. April, mit Hilfe der Bundespolizei eine Razzia in Köln, weiteren Städten in NRW und einer Gemeinde in Niedersachsen durch. Die Behörde spricht davon zwei „Schleusergruppierungen“ zerschlagen zu haben. Zwei Personen wurden festgenommen.

pol_572013a

Köln | aktualisiert | Wurde der Fußgänger absichtlich angefahren? Dieser Frage geht gerade die Kölner Polizei nach, die einen Unfall am Sonntagabend gegen 21:30 Uhr an der Kreuzung Breuerstraße und Kalker Hauptstraße untersucht. Der Unfallfahrer eines silbernen Wagens flüchtete. Aktualisiert: Die Polizei ermittelt unter anderem, ob ein politisches Motiv hinter dem Unfall steckt. 

pol_05022015c

Köln | Aus zwei stark unterschiedlichen Perspektiven berichten die Polizei Köln und Köln gegen Rechts von einer Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) in Köln Kalk.

pol_2932011a

Köln | Ein 26-Jähriger raste heute auf der Autobahn A 555 mit 154 km/h durch eine Zone, wo nur 100 km/h gestattet sind. Als Polizeibeamte den Mann zur Rede stellen, soll er diese gebeten haben von einer Anzeige abzusehen. Begründung: Er habe keinen Führerschein.

Köln | Gegen 6:15 Uhr meldeten sich Anwohner der Kupfergasse in Köln-Porz-Urbach bei der Polizei. Zwei Gruppen stritten sich und gingen aufeinander los. Ein 22-Jähriger wurde leicht verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Streit im Rockermilieu handelt, hat die Ermittlungen aber noch nicht abgeschlossen.

Köln | Der 67-jährige Otto K. ist am 7. April nach einem zeitlich befristeten Ausgang nicht in die Strafanstalt zurückgekehrt. Der Mann, so die Kölner Polizei, sei psychisch krank und auf Medikamente angewiesen. Bei Antreffen bittet die Polizei um einen Hinweis, da Krüger besonders unter Alkoholeinfluss sehr aggressiv sein kann. Heute wurde der Mann von der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof verhaftet und aufgegriffen. Bundesweit war nach Otto K. gefahndet und seine Gefährlichkeit beschrieben worden. Die LVR-Klinik Köln, in die der Mann nicht zurückkehrte widerspricht heute der Einschätzung der Kölner Polizei: "Nach Einschätzung der therapeutischen Leitung der Klinik geht von dem Patienten keine Gefahr für Dritte aus."

zoll2010

Berlin | Auch eine Woche nach dem ursprünglich geplanten EU-Ausstieg Großbritanniens ist die Bundesregierung auf einen ungeordneten Brexit nicht vollständig vorbereitet. Zwar hatte der Bundestag für dieses Jahr rund 900 zusätzliche Stellen beim Zoll bewilligt, davon sollen dieses Jahr aber nur 70 besetzt werden, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion. Die nächsten Stellen sollen demnach erst von 2021 an besetzt werden.

polizei2009

Köln | Unbekannte haben am frühen Morgen zwischen vier und fünf Uhr die Scheiben eines Bürogebäudes am Sachsenring eingeworfen. Dazu sprühten Sie die politische Botschaft: „Keine Profite mit der Miete - An die AFD!“

Köln | aktualisiert | Mit einem Lichtbild fahndete die Kölner Polizei nach einem 11-Jährigen. Der Junge wird seit heute Morgen 10:30 Uhr vermisst. Er verließ eine Schule in Köln-Nippes ohne Genehmigung der Lehrer. Gegen 22:45 Uhr meldete die Polizei: "Der Vermisste Elfjährige ist soeben durch ein Streifenteam der Polizei Köln wohlbehalten in Köln-Chorweiler angetroffen worden. Ein aufmerksamer Zeuge hatten ihn aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung in einer S-Bahn wiedererkannt und die Polizei verständigt."

taxi_41220152

Köln | Die Kölner Polizei sucht nach zwei unbekannten Männern, die heute gegen 3:50 Uhr in der Glashüttenstraße im Kölner Stadtteil Porz einen Taxifahrer beraubt haben.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum