Köln Blaulicht

schirftzugpolizei2572012a

Köln | Die Kölner Polizei sucht Zeugen eines Raubversuches, bei dem der Täter mit dem Fahrrad flüchtete. Insgesamt sollen zwei junge Männer und zwei junge Frauen zwischen 16 und 18 Jahre an der Tat beteiligt sein. Der Täter versuchte einer 24-Jährigen die Handtasche zu entreissen, was aber misslang da drei Passanten der Frau zu Hilfe eilten.

Köln | Eine Radfahrerin ist gestern Nachmittag in Köln-Ehrenfeld bei einem Verkehrsunfall auf der Oskar-Jägerstraße tödlich verletzt worden. Obwohl sie sich auf einem Radweg befand wurde sie von einem nach rechts abbiegenden LKW Fahrer übersehen und dessen Fahrzeug erfasst, so die schriftliche Darstellung der Kölner Polizei, die diese zunächst mit der Kölner Staatsanwaltschaft abstimmte.

polizei2009

Köln | Heute Nacht fand ein Taxifahrer einen seiner Kollegen gegen 3 Uhr morgens am Georgsplatz bewusstlos vor. Das Taxi des 51-Jährigen war gegen mehrere geparkte PKW gefahren und stand auf der Straße. Die Polizei geht von einem internistischen Notfall aus und hat den Fall an die Kölner Staatsanwaltschaft übergeben.

pol29112011c

Köln | Ein 50-jähriger Kölner ist gestern unter seinem Roller schwer verletzt in der Eiler Straße / Ecke Maarhäuser Weg in Köln Rath/Heumar von zwei Passanten, die mit ihrem Wagen die Unfallstelle queren wollten, gegen 22:35 Uhr aufgefunden worden. Der Mann war nicht nur schwer alkoholisiert mit rund zwei Promille, sondern hatte noch ein falsches Kennzeichen an seinem Roller angebracht. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

schirftzugpolizei2572012a

Lohmar | Ein sechsjähriges Mädchen ist im rheinischen Lohmar offenbar von seinem Onkel sexuell missbraucht und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Leiche des Kindes am Sonntagmorgen in der Wohnung des 52-Jährigen gefunden worden. Das Kind hatte dort übernachtet. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mädchens feststellen.

Köln | Wegen Totschlags müssen sich seit Montag zwei 24 und 30 Jahre alte Männer vor dem Kölner Landgericht verantworten. Sie sollen im Mai vergangenen Jahres vor der Kölner Oper einen Obdachlosen zu Tode geprügelt haben. Zum Prozessauftakt legte der 30-jährige Angeklagte ein Teilgeständnis ab, bestritt jedoch, dem Opfer tödliche Verletzungen zugefügt zu haben. Der andere Angeklagte wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

polizei2009

Köln | Die Kölner Polizei berichtet von einem ungewöhnlich hohen Wert bei einem Atemalkoholtest. 4,8 Promille habe das Gerät angezeigt, als man einen 45-jährigen Fahrer eines Ford angehalten und überprüft habe, so die Beamten. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

feuerwehr_2010

Köln | Eine 85 Jahre alte Frau ist bei einem Wohnungsbrand in Köln-Sürth lebensgefährlich verletzt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, war es in der Nacht zum Sonntag aus bislang ungeklärter Ursache zu dem Feuer in der Erdgeschosswohnung der Seniorin gekommen. Einsatzkräfte fanden die Frau in ihrem Bett vor und retteten sie aus dem Gebäude. Die 85-Jährige erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Ein im ersten Stock lebendes Ehepaar blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte sollen gegen 3:25 Uhr an der Wohnung eingetroffen sein. Wer Feuerwehr und Polizei alarmiert hatte, dazu machten die Behörden keine Angaben.

chorweiler_742013_ramme

Köln | Nach der zehnstündigen Geiselnahme in einer Kölner Kindertagesstätte ist am Samstag gegen den Beschuldigten Haftbefehl erlassen worden. Auch erste Erkenntnisse zum Motiv des Mannes gibt es. Demnach könnten finanzielle Probleme der Grund für die Tat im Stadtteil Chorweiler gewesen sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit.

kitapol542013

Köln | aktualisiert | Auch mehr als acht Stunden nach der Geiselnahme in einer Kölner Kindertagesstätte ist ein Ende des Einsatzes nicht in Sicht. Die Polizei verhandle weiter mit dem Mann, der den Kita-Leiter mit einem Messer in seiner Gewalt hält, sagte Polizeisprecher Lutz Flaßnöcker am Freitag auf dapd-Anfrage. Der Geiselnehmer fordert Bargeld und ein Fluchtauto. Auch mit der Geisel hatte die Polizei Kontakt. Laut dem Sprecher wurde der Kita-Leiter bei der Geiselnahme leicht verletzt. Kinder befinden sich jetzt nicht mehr in dem Gebäude. Die Geiselnahme ist beendet, beide Männer, Täter und Opfer sind verletzt und werden notärztlich versorgt.
---
Fotos vom Ort des Geschehens >
---

bgl_brand_stephanroth_dapd_442013w

Bergisch Gladbach | Rettung in letzter Minute: Dutzende Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bergisch Gladbach sind in der Nacht zu Donnerstag nur knapp dem Feuertod entkommen. Sechs Menschen wurden teils lebensgefährlich verletzt. Als die Einsatzkräfte zu dem Haus im Stadtteil Bensberg gerufen wurden, in dem 48 Menschen gemeldet waren, brannte es aus diesem schon lichterloh und es gab eine starke Rauchentwicklung, wie die örtliche Feuerwehr mitteilte. Mehrere Bewohner standen schreiend am Fenster, weil sie sich nicht mehr über das Treppenhaus ins Freie retten konnten.

cannabispflanze_342013w

Köln | Die Kölner Polizei nennt es „Ernte“ in ihrer Erklärung. In einem Lagerraum in Köln-Meschenich fanden die Beamten 130 Cannabispflanzen mit einer Höhe zwischen 50 und 60 Zentimeter. Die Ermittlungen der Kölner Polizei haben ergeben, dass ein 25-jähriger Mann den Raum gemietet hatte. Beim Vermieter habe er angegeben, dort Fischfutter lagern zu wollen. Den jungen Mann erwarte nun ein Strafverfahren, wegen des Anbaus illegaler Drogen.

Köln | Für die Kölner Staatsanwaltschaft, die normalerweise eher Öffentlichkeitsscheu ist, ist dies ein absolut ungewöhnliches Mittel, zu dem man jetzt griff. Man verschickte eine schriftliche Pressemitteilung zum Brand in der Rothenberger Straße in Köln Höhenberg.

feuer_hoehenberg_3132013_stephanroth_dapdw

Köln/Düsseldorf | Nach dem tödlichen Brand in einem Kölner Wohnhaus hat die zuständige Staatsanwaltschaft den Vorwurf einseitiger Ermittlungen zurückgewiesen. Seine Behörde habe zu keinem Zeitpunkt einen rechtsextremen Hintergrund des Vorfalls ausgeschlossen, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Alf Willwacher der Nachrichtenagentur dapd am Dienstag. Die Staatsanwaltschaft ermittele "ergebnisoffen".

muetze242013

Köln | Die Kölner Polizei sucht Zeugen, die eine Baseball-Kappe identifizieren können. Die hat ein brutaler Räuber im Hindemithweg in Köln-Bocklemünd / Mengenich verloren. Zuvor hat er eine 79-jährige Seniorin beraubt. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, haben Angehörige eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt, teilte die Kölner Polizei mit.

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum