Köln Blaulicht

hambacherforst1162013

Merzenich | Der Protest gegen die Rodung, Verlegung der Autobahn und Abriss ganzer Dörfer im Zuge des Braunkohletagebaus im Hambacher Forst dauert an. Heute nachm die Dürener Polizei mehrere Aktivisten in Gewahrsam, stellte Peronalien fest. Die Polizei wirft den Aktivisten vor Mitarbeiter der RWE Power AG bedroht und genötigt zu haben.

stinkeorte_1162013

Köln | Liveticker beendet | Die Feuerwehr untersucht derzeit einen stechenden Geruch, der über dem Stadtgebiet Köln steht. Viele Bürgerinnen und Bürger würden sich seit 6:40 Uhr bei der Feuerwehr Köln melden und darüber berichten. Die Feuerwehr ist mit Messfahrzeugen unterwegs und hat ihre Analytische Task Force zum Einsatz gebracht. Ein Mitarbeiter des Nippeser Bürgeramtes sei mit starker Übelkeit in eine Kölner Klinik gebracht worden. Lesen Sie die aktuelle Entwicklung der Lage hier im Liveticker.
---
Die Stinkeort finden Sie in der interaktiven Karte des Kölner Bloggers Thomas Riedel.

fw_neuhoff2010

Düsseldorf | aktualisiert | 10.000 Helfer aus NRW im Einsatz meldet das Innenministerium NRW, dass landesweit über die Bezirksregierungen die Hilfe koordiniert. Heute gab es Irritationen über eine Feuerwehr die einer Feuerwehr aus einer Partnerstadt helfen wollte. Aber auch der Kölner Leiter der Berufsfeuerwehr Stephan Neuhoff appelierte in seiner Funktion als Direktor der Berufsfeuerwehr Köln und Stellv. Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren in NRW an die Feuerwehren ausschließlich gemäß Einsatzaufträgen des Landes Nordrhein-Westfalen auszurücken.
                                                    

rettungsdienst392011a

Köln |  Am Sonntagabend, 9. Juni 2013, stieß ein Rettungswagen des Rettungsdienstes der Stadt Köln im Stadtteil Porz-Eil mit einem Pkw zusammen. Bei dem Unfall wurden sechs Menschen verletzt, darunter ein sechs Monate alter Säugling.

Köln | In der Haltestelle „Deutz-Fachhochschule“ wurde gestern ein 24-Jähriger von einem 28-jährigen Mann überfallen. Der Überfall ereignete sich gestern Morgen gegen 5:45 Uhr. Jetzt sucht die Polizei mit einer Personenbeschreibung nach dem Täter.

Festnahme_pol3032012b

Berlin | Die Hauptstadt Berlin hat Köln im Jahr 2011 in der Verbrechensstatistik als drittgefährlichste Großstadt Deutschlands abgelöst. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, hat sich durch die vom Statistischen Bundesamt im Zensus 2011 neu ermittelten Einwohnerzahlen auch die Zahl registrierter Straftaten pro 100.000 Einwohner erheblich verschoben. Statistisch bleibt Frankfurt am Main Deutschlands "Hauptstadt des Verbrechens".

fw03-2009

Köln | Die CDU Landtagsfraktion hat einen Gesetzentwurf eingebracht, der einen rechtlichen Rahmen für die Gründung von Kinderfeuerwehren in NRW ab dem Alter von sechs Jahren schaffen soll. Die Regierungskoalition aus SPD und Grünen lehnt dies ab. Die SPD spricht von einem nicht gut gemachten Entwurf.

unfall762013

Köln | aktualisiert | Ein 11-jähriger Schüler überquerte mit seinem Fahrrad die KVB Furt an der Luxemburger Straße in Köln Sülz kurz vor der Haltestelle Arnulfstraße bei Rotlicht. Eine herannahende KVB-Bahn konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und erfasste den Schüler. Er wurde, so die Kölner Berufsfeuerwehr, lebensgefährlich verletzt, die zwei Notärzte an die Unfallstelle beorderte. Mittlerweile gab die Polizei bekannt, dass der Schüler nicht mehr in Lebensgefahr schwebe. Zudem korrigiert man sein Alter auf 11 Jahre.
---
Fotos: Der Unfall an der Haltestelle Arnulfstraße >
---

Köln | Nach den 100.000 Sandsäcken der Kölner Feuerwehr machen sich jetzt auch erfahrene Krisenhelfer aus Köln auf den Weg nach Magdeburg. Das Deutsche Rote Kreuz Köln entsendet sechs Helfer in die Hochwasserregion nach Magdeburg.

fw04-2009

Bensberg | In Bergisch-Gladbach-Bensberg brannten mehrere PKW in einer Tiefgarage meldet die Feuerwehr des Rheinisch Bergischen Kreises. Vier Fahrzeuge brannten völlig aus und rund 45 wurden durch den Brand beschädigt. Mit über 37 Einsatzkräften löschte die Feuerwehr den Brand, der gegen 9:50 Uhr in der Buddestraße ausgebrochen war. Die Mitarbeiter des Bürogebäudes, das über der Tiefgarage liegt, konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

fw01

Köln | Heute Nachmittag sind 100.000 Sandsäcke auf den Weg nach Magdeburg geschickt worden. Die Säcke werden von der Hauptfeuerwache in Weidenpesch auf LKW in den Osten Deutschlands transportiert. Die Sandsäcke kommen aus dem ganzen Regierungsbezirk und die Hilfe wird durch die Bezirksregierung Köln koordiniert.

feuerwehr_2010

Köln | Bei einem Feuer in einem Flüchtlingswohnheim in Köln-Merkenich erlitt in der Nacht zu Mittwoch ein Mann eine leichte Rauchvergiftung. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. 21 Menschen konnten nicht mehr zurück in ihre Zimmer und wurden in anderen Unterkünften untergebracht.

polizeikontrolle462013

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei hat heute alle Geschwindigkeitsmessgeräte im Einsatz, denn heute ist der 4. Blitzmarathon in NRW. Dennoch wurden in den ersten vier Stunden seit 7 Uhr Morgens schon 239 Verstöße gemessen, allerdings keiner so schnell, dass er den Führerschein abgeben musste. Der Blitzmarathon, der übrigens in ganz NRW stattfindet, ist nicht unumstritten, so üben der Verkehrsclub Deutschland und die Gewerkschaft der Polizei Kritik. Dennoch hat die Idee Charme. Denn wer sich vor dem Hintergrund des Blitzmarathons exakt an die Geschwindigkeit hält, wird schnell merken, dass Rasen gerade im innerstädtischen Bereich keinen Zeitvorteil bringt. Ganz im Gegenteil nur ein hohes Risiko, geblitzt zu werden oder einen anderen Verkehrsteilnehmer bei einem Unfall schwerer zu verletzen. Dazu kommt, dass ich Benzin spare.

unfall_a4_tanklaster_030613klein

Köln | aktualisiert| Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 4 in Richtung Aachen zwischen der Rastanlage Frechen und dem Autobahnkreuz Kerpen, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren, ist ein Tanklastzug in Brand geraten, zwei LKW-Fahrer schweben in Lebensgefahr. Die Vollsperrung der BAB 4 soll in beiden Richtungen bis 4:00 Uhr morgens andauern.
---
Fotoreportage: Der LKW Unfall auf der A4
---

unfall362013

Köln | Eine 23-jährige Fußgängerin wollte, nach ersten Ermittlungen der Kölner Polizei und Zeugenaussagen, die Kreuzung an der Luxemburger Straße Ecke Sülzgürtel bei Rotlicht überqueren, um eine Bahn der Linie 13 noch zu erreichen. Dabei wurde Sie vom Kleinwagen einer 65-Jährigen erfasst und schwer verletzt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum