Köln Blaulicht

Bupo_3032012a

Köln | Eine so genannte "Bodypackerin" hat die Bundespolizei heute kurz nach Mitternacht im Kölner Hauptbahnhof festgenommen. Nach einer Kontrolle wurde die 32-jährige Frau in eine Kölner Klinik gebracht, wo ein Ärztin, den Verdacht der Beamten bestätigte. Sie fand im Vaginalbereich der Frau ein Päckchen mit Heroin und Kokain. Es soll sich um 10 Gramm gehandelt haben.

schirftzugpolizei2572012

Köln | Ein 46-jähriger Mann hat gestern Nachmittag mit einem Revolver in Holweide geschossen. Zwar traf er nur die Hecke, bedrohte aber einen 49-jährigen Mann der in Kontakt zu seiner Ehefrau von der er getrennt lebt steht.

schirftzugpolizei2572012

Köln | aktualisiert | Eine halbe Stunde nach Mitternacht wurde heute eine 42-jährige Kölnerin Opfer eines Überfalls. Zwei Täter bedrohten die Frau mit einer Schusswaffe und erbeuteten ihre Handtasche. Aktualisiert: Durch die umfangreiche Berichterstattung stellte sich der 17-jährige mutmassliche Täter der Kölner Polizei und auch sein Komplize konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Es wird zu einem Strafverfahren wegen Raubes kommen.

bupo_flughfn1990901

Köln/Bonn | Wie die Bundespolizei mitteilt, ist am gestrigen Sonntag, den 05. Mai am Terminal 2 des Flughafens Köln/Bonn ein 72-Jähriger kollabiert und verstorben.

unfall552013

Köln | Gegen 15:45 Uhr ist es heute in Köln-Porz Grengel auf dem Akzienweg zu einem sehr schweren Unfall gekommen. Die Fahrerin eines Opel Astra schwebt sogar in Lebensgefahr. Drei Menschen wurden insgesamt verletzt und mussten in Kliniken gebracht werden.
---
Fotostrecke: Der Unfall in Grengel >
---

Polizei_NRW_3032012b

Düsseldorf | Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger beklagt die steigende Zunahme von Gewalt gegen Polizeibeamte im Dienst. Im vergangenen Jahr 2012 wurden 15 Beamte schwer verletzt. Im Jahr 2010 waren es 13 und 2011 neun Angriffe. Insgesamt gab es im Jahr 2012 über 5.900 Straftaten gegen Polizeibeamte.

Köln | Seit Donnerstag blitzt die Polizei Köln auch auf der A555 kurz hinter Bornheim in Fahrtrichtung Bonn. Gestattet sind dort 100 km/h. Die Bilanz des ersten Tages: 450 Fahrer waren am Nachmittag zu schnell unterwegs. Die schnellste gemessene Geschwindigkeit waren 165 Stundenkilometer. Man werde hier zu unterschiedlichen Zeiten den Verkehr überwachen, teilte die Polizei Köln mit.

Köln | Zwei Täter, von denen einer mittlerweile identifiziert, aber noch nicht gefasst ist, eines brutalen Wohnungsüberfalls in der Kölner Altstadt, sucht die Polizei jetzt mit Hilfe der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Die Sendung wird am kommenden Mittwoch ausgestrahlt.

unfall552013b

Köln | aktualisiert | Ein etwa 66-jähriger Fahrer eines Wagens verlor die Kontrolle auf der BAB A559, der Flughafenautobahn auf Höhe der Anschlussstelle Poll über seinen Wagen. Er schleuderte und landete auf dem Dach. Ein weiterer Wagen wurde zudem leicht beschädigt. Der Unfall ereignete sich nach Mitternacht.

wensing452013

Köln | Blickt man auf die Geschichte der Polizei haben sich nicht nur die Uniformen massiv gewandelt – aus dem klassischen Schutzmann sind moderne Polizeibeamte geworden. In Pulheimer Kultur- und Medienzentrum zeigt die 15. Ausstellung des Rheinischen Sammlerkreises an diesem Wochenende die Entwicklung nach Ende des Zweiten Weltkrieges auf.

polizei452013

Köln | Um 18:58 Uhr kam es heute am frühen Abend zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Nachtigallenstraße in Köln-Wahnheide. Ein 18-jähriger Opelfahrer hat den Fiat eines Pizzaboten übersehen und gerammt. Der Mann wurde eingeklemmt und schonend von der Feuerwehr gerettet. Er erlitt schwere Verletzungen.
---
Fotostrecke: Der Unfall in Wahnheide >
---

schirftzugpolizei2572012

Köln | Ein Kölner Taxifahrer wurde in der Nacht vom 1. Mai gegen 4:50 Uhr Opfer eines Raubüberfalles in Niederkassel. Nachdem er seine Fahrgäste von Porz-Wahn nach Niederkassel gebracht hatte, bedrohten diese ihn und raubten sein Taxi.

Köln | aktualisiert | Vor rund einem Monat hat ein unbekannter Täter einen 32-jährigen Kölner am Appelhofplatz angegriffen und brutal zusammengeschlagen. Als sein Opfer taumelnd in den Bereich der Gleise stürzte, rettete der Täter sein Opfer. Die Polizei hat jetzt Fahndungsfotos aus den Überwachungskameras auf dem Bahnsteig veröffentlicht und bittet die Bevölkerung zum Mithilfe. Wer kennt den Abgebildeten oder kann Hinweise zu seiner Identität geben. Aktualisiert: Durch die umfangreiche Medienberichterstattung konnte der Täter mit Hilfe der Hinweise aus der Bevölkerung ermittelt werden.

unfall_252013

Köln | aktualisiert | Um 23:28 Uhr am gestrigen Abend machte ein KVB Fahrer auf der Fahrt in Richtung Rodenkirchen auf Höhe Kap am Südkai eine traurige Entdeckung. Eine Person lag leblos auf den Gleisen. Zur Identität des oder der Toten kann die Kölner Polizei noch keine Angaben machen. Die Polizei sucht Zeugen und schließt auch einen Suizid nicht aus.

Köln | Wer gestern in oder rund um die Kölner Innenstadt unterwegs war, dem ist die auffällig hohe Polizeipräsenz nicht entgangen. Die Polizei spricht von einer „übervollen“ Altstadt, Ringen und dem Kwartier Latäng. Die Einsatzzahlen, wie sie die Polizei veröffentlichte, im Detail.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum