Köln Blaulicht

schirftzugpolizei2572012

Köln | Gestern Abend haben nach Angaben der Polizei zwei Unbekannte ein Pärchen (24, 26) am Aachener Weiher brutal überfallen. Mit Pfefferspray und einem Messer erbeuteten die Täter die Wertgegenstände des 24-jährigen Mannes und flüchteten in unbekannte Richtung.

feuerwehr_2010

Köln | Die Kölner Feuerwehr hat in der Nacht zum Mittwoch elf Bewohner aus einem verqualmten Mehrfamilienhaus gerettet. Im Treppenhaus des Dachgeschosses in der Altstadt-Süd war aus noch ungeklärter Ursache eine Matratze in Brand geraten, wie Polizei und Feuerwehr mitteilten. Dichter Rauch versperrte zunächst die Flucht. Drei Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt. Sie mussten aber nicht in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die geretteten Bewohner wurden wegen der kühlen Temperaturen in einem Bus der Feuerwehr betreut. Sie konnten am Morgen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

razzia_7112012_910

Köln | Es ist stockfinster rund um das Übergangswohnheim der Stadt Köln als die ersten Beamten eintreffen. Schnell ist das Gelände abgeriegelt und vor jeder Tür stehen Beamte der Kölner Bereitschaftspolizei. „Aufmachen, Polizei“ ruft ein Beamter und klopft beherzt an Fensterscheibe und Tür. Die meisten Bewohner brauchen kurz nach sechs Uhr Morgens einen Hauch länger, als es den Beamten lieb ist. Einer, der mit Haftbefehl gesucht wurde, wollte ganz clever sein und versteckte sich in einem Unterschrank. Vorläufige Bilanz: Zwei Festnahmen von Personen die mit Haftbefehl gesucht und etwas über 10 Personen deren Identität geklärt werden muss.

Köln | Die Polizei Köln hat in der Nacht zum 6. November in der Innenstadt einen polizeibekannten Einbrecher (26) festgenommen. Eine aufmerksame Anwohnerin (66) hatte den Mann beobachtet und sofort über den Notruf 110 die Polizei informiert.

schirftzugpolizei2572012a

Köln | Wie die Kölner Polizei mitteilt, wurde heute bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Kalk eine 78-jährige Fußgängerin getötet. Die Seniorin erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

schirftzugpolizei2572012

Köln | Wie die Bundespolizei mitteilt, eskalierte am Samstagabend ein Familienstreit am Kölner Hauptbahnhof. Bei der verabredeten Übergabe eines Kindes an seinen Vater ging der neue Lebensgefährte der Mutter mit einer präparierten Eisenstange auf den Ex-Ehemann los. Beide Männer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem ein Bundespolizist Schlimmeres verhindert hatte.

pol_2932011

Erftstadt | Am Samstagmorgen versuchten drei Unbekannte einen 53-jährigen Taxifahrer aus Köln in Erftstadt-Liblar zu überfallen. Das Opfer hatte die Täter zuvor aus einer bekannten Kölner Großraumdiscothek nach Liblar gefahren. Nach einem Streit über den Fahrpreis wurden die Männer handgreiflich und forderten die Herausgabe der Geldbörse. Als der Taxifahrer dies verweigerte, flüchteten die Täter ohne Beute.

Köln | Die Kölner Polizei fahndet nach zwei Betrügern, die im Dezember 2011 in einer Bank in Köln-Mülheim mit einer gestohlenen EC-Karte mehrere tausend Euro abgehoben haben.

Polizei_NRW_3032012a

Düsseldorf | Die Überalterung der Gesellschaft macht auch vor der Polizei in Nordrhein-Westfalen nicht halt: Der Altersdurchschnitt in NRW ist seit 2005 um dreieinhalb Jahre auf rund 45 Jahre gestiegen. In etlichen Behörden liegt das Durchschnittsalter bereits bei fast 50 Jahren. Die Polizeigewerkschaften warnen vor einer Versorgungslücke. Das NRW-Innenministerium sieht sich dagegen gut vorbereitet und will mit Neueinstellungen, Umschulungen und einer veränderten Aufgabenverteilung gegensteuern.

polizei_1112012_stepepp01

Köln | aktualisiert | Verwunderte Blicke ernten die Polizisten als sie am Mittwochabend zahlreich am Rudolfplatz in den U-Bahnhof absteigen. „Was ist den hier los. Spielt der FC schon wieder“, will ein Kostümierter wissen. Während ein anderer, schon etwas angetrunkener Jugendlicher die „Razzia“ scheinbar ziemlich „lustig“ findet. Auf der Zwischenebene treffen die Beamten auf Mitarbeiter der KVB, die die großangelegte Polizeikontrolle nutzen, um Schwarzfahrer dingfest zu machen. NRW: In Wuppertal wurde ein Busfahrer durch Eierwürfe verletzt - in Remscheid eine Jugendgruppe aufgegriffen, die 200 Eier dabei hatte, zu Wurfzwecken.

Stadt_Koeln_31102012klein

Köln | aktualisiert | Heute morgen, 31. Oktober 2012, ereignete sich um 10:00 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn BAB A1. Derzeit ist die Autobahn in Richtung Leverkusen gesperrt. Aktualisiert: Die Feuerwehr berichtet von drei Verletzten, einer davon schwebt in Lebensgefahr.

pol_2932011

Köln | Wie die Kölner Polizei mitteilt, kollidierten am Montagmittag zwei Pkws auf einer Kreuzung in Köln-Marsdorf. Der 33-Jährige Unfallverursacher war offenbar durch das Blaulicht eines Streifenwagens abgelenkt worden und hatte die rote Ampel übersehen. Die 51-jährige Insassin des anderen Pkws aus Euskirchen wurde schwer verletzt.

schirftzugpolizei2572012

Köln | In der Nacht zu Dienstag konnte die Kölner Polizei in Neustadt-Nord zwei Einbrecher auf frischer Tat festnehmen. Die Festgenommenen sind polizeibekannt. Nach einem dritten Täter wird gefahndet. Ihren Fang verdankt die Polizei einer aufmerksamen Nachbarin, die die Täter beobachtete und umgehend den Notruf wählte.

pol_2932011a

Köln | Gestern Nachmittag ist nach Angaben der Polizei ein 51-jähriger Kölner an der Haltestelle Wiener Platz in Mülheim von einer Straßenbahn der Linie 4 erfasst worden. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Festnahme_pol3032012b

Köln | Die Polizei Köln nahm heute Morgen sechs mit Haftbefehlen gesuchte Einbrecher aus Serbien und Slowenien im Alter zwischen 24 und 48 Jahren fest. An dem Einsatz waren Beamte der Kölner Spezialeinheiten beteiligt.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum