Köln Blaulicht

Bonn/Köln | Steuerfahnder haben am Dienstagabend Bordelle in Bonn und Köln durchsucht. Nach einem Bericht des WDR von Mittwoch wurden dabei Unterlagen und Datenträger sichergestellt. Die Oberfinanzdirektion Köln als zuständige Behörde für den Einsatz wollte auf Anfrage die Aktion weder bestätigen noch dementieren. Ein Sprecher verwies auf das Steuergeheimnis. Die Polizei Bonn bestätigte lediglich entsprechende Razzien. Polizisten hätten die Steuerfahnder unterstützt, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Laut dem WDR-Bericht besteht der Verdacht, dass Prostituierte ihre Steuern nicht gezahlt haben.

Köln | Spaziergänger in Köln haben offenbar eine Vergewaltigung verhindert. Sie beobachteten am Sonntag, wie ein Mann eine 16-Jährige gegen ihren Willen in ein Gebüsch zerren wollte, wie die Polizei erst am Mittwochmorgen mitteilte. Daraufhin schritten sie ein und hielten den 40-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

pol_2932011a

Köln | Gestern Nachmittag ist ein Junge (7) bei einem Verkehrsunfall in Köln-Merheim schwer verletzt worden. Laut Polizei Köln war er zusammen mit zwei weiteren Kindern ohne auf den Verkehr zu achten über die Ostmerheimer Str. gerannt und dabei von einem Auto erfasst worden.

lschboot_ursula2010

Dortmund | Im vergangenen Jahr sind in Nordrhein-Westfalen 47 Menschen ertrunken. 2010 starben noch 52 Personen bei Badeunfällen, wie die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Westfalen am Montag in Dortmund mitteilte. Die größte Zahl der tödlichen Unfälle ereignete sich in unbewachten Badestellen wie Flüssen, Kanälen oder Seen. 85 Prozent der Ertrunkenen waren den Angaben zufolge Männer.

Unfall-Aachenerstr-kvb_1162012

Köln | Heute ist ein Rettungswagen bei einem Wende-Manöver auf der Aachener Str. in Höhe der Oskar-Jäger-Str. mit einer stadtauswärts fahrenden KVB-Bahn kollidiert. Dabei wurden vier Menschen leicht verletzt.

polizei2009

Köln | Einmal im Westen und einmal im Osten Kölns kam es in den frühen Morgenstunden des Wochenendes zu Raubüberfällen. In beiden Fällen wurden die Opfer mit Waffen bedroht. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

Köln | Die Bundesanwaltschaft hat sich gegen eine Verlegung der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe aus der Justizvollzugsanstalt Köln ausgesprochen. Das gehe aus einer Stellungnahme der Karlsruher Behörde an die Verteidiger der 37-Jährigen hervor, berichtete das Nachrichtenmagazin "Focus" vorab. Die Entscheidung über eine Verlegung treffe in Kürze ein Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof.

Köln | Ein etwa 40 Jahre alter Osteuropäer wurde auf der Anlage der Deutschen Bahn auf Höhe des Höhenhauser Rings von einem Zug überrollt. Neben ihm wurden frisch abgeschnittene Kupferkabel gefunden.

Köln | Erst an der Escher Straße konnte die Kölner Polizei einen völlig betrunkenen BMW-Fahrer stoppen, der in Köln-Fühlingen Fahrerflucht begangen hatte.

murphy_862012

Köln | aktualisiert 12:15 Uhr |  Katze, ja Katze, nicht Kater Murphy saß und sitzt im Kamin in der Bergisch-Gladbacher Straße. Erst in dem einen, dann in dem anderen. Nach mehreren Stunden und allen möglichen Versuchen die Katze aus dem Kamin zu locken, wobei es einmal gelang, gab die Kölner Feuerwehr auf. Jetzt sitzt Murphy immer noch, nach 10 Tagen im Kamin. Aktuell: Katze Murphy ist gerettet.

unfall862012

Köln | Kurz vor 15 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Köln Weiden. Ein LKW mit Anhänger und eine Radfahrerin kollidierten. Die Radfahrerin wurde dabei lebensgefährlich verletzt, muss im Rettungswagen auf der Fahrt in die Klinik reanimiert werden.

pol3122011d

Köln | aktualisiert | Ein 87-jähriger Mann soll aus Wut über Lärm im Treppenhaus seine Nachbarin in Köln erschossen haben. Seit Mittwoch muss sich der Rentner wegen Mordes vor dem Landgericht Köln verantworten. Zum Prozessauftakt wollte sich der Mann nicht zu den Vorwürfen äußern. Sein Anwalt erklärte, dass sein Mandant im vergangenen Dezember womöglich im Affekt gehandelt und die Gefährlichkeit seines Handelns nicht erkannt habe. Angeblich hatte sich der Senior über die 31-Jährige geärgert, weil sie bei ihrer Heimkehr nachts zu laut war.

pol29112011c

Köln | Heute Morgen ereignete sich gegen acht Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 3, bei dem ein 62-jähriger Autofahrer schwer verletzt wurde. Er kam aus bislang ungeklärter Ursache zwischen der Anschlussstelle Opladen und dem Rastplatz Reusrath von der Fahrbahn ab.

rucksack-polizei_662012

Köln | Am vergangenen Sonntag, 3. Juni 2012, wurde ein Wirt im Haus am See von Unbekannten mit einem Messer attackiert [report-k.de berichtete]. Die Polizei Köln ermittelt wegen des versuchten Mordes. Heute veröffentlichte die Polizei Beschreibungen der mutmaßlichen Täter und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Für sachdienliche Hinweise wurde eine Belohnung ausgeschrieben.

pol_2932011

Krefeld |aktualisiert 10:20 Uhr | In einer groß angelegten Razzia hat die Polizei am Dienstagabend Einrichtungen und Privatwohnungen von Mitgliedern der Rockergruppe Hells Angels in Krefeld, Willich, Düsseldorf, Köln und Solingen durchsucht. Die federführende Polizeidienststelle in Mönchengladbach teilte in der Nacht zu Mittwoch mit, dass dabei Computer, Speichermedien und Mobiltelefone sichergestellt wurden, deren Inhalt in den nächsten Tagen ausgewertet werden soll.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum