Köln Blaulicht

Köln | In der Nacht von Freitag auf Samstag, 10. Oktober, sind auf ein Wettbüro in Köln-Vingst gegen drei Uhr mindestens zwölf Schüsse abgegeben worden. Das berichtet die Kölner Polizei und sucht Zeugen.

bahn752013d

Köln | Auf dem Bahnhof Deutzer Feld fand die Kölner Polizei nach einem Hinweis einen Gegenstand, der zwar nicht zündfähig war, aber mit Sprengpulver und Nägeln gefüllt war. Ein mehrstündiger Polizeieinsatz schloss sich an. Heute nahmen Beamte einen 21-Jährigen in Lüdenscheid fest. Der Mann wurde wieder freigelassen.

D_Polizei_26122016

Köln | Nach einer Fixierung durch Polizeibeamte des Rheinisch-Bergischen-Kreises ist ein 54-jähriger Mann am Montag gegen 4:45 Uhr an einem Herzstillstand verstorben, nachdem er von den Beamten in Bauchlage fixiert worden war. Die Staatsanwaltschaft leitete gegen sechs Polizeibeamte ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der Körperverletzung mit Todesfolge ein. Die Kölner Polizei ist mit den Ermittlungen betraut.

fw04-2009

Dachstuhlbrand in Niehl

Köln | In Köln-Niehl hat sich am gestrigen Nachmittag gegen 17:34 Uhr einen Dachstuhlbrand in der Graditzer Straße ereignet. Die Brandursache ist unklar, verletzt wurde niemand.

Köln | Die Bundespolizei hat am Samstagmorgen, den Rollstuhlfahrer gefunden, dem die Kölner Polizei vorwirft im Kölner Hauptbahnhof eine Waffe gezeigt zu haben. Dies, so die Beamten, sei durch Zeugenaussagen und Videoaufnahmen belegt.

Köln | Am gestrigen Samstagnachmittag hat es eine Schlägerei auf der Zülpicher Straße gegeben. Die Polizei nahm 13 Personen in Gewahrsam. Die Beamten mutmaßen, dass die Schlägerei im Zusammenhang mit dem rheinischen Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach steht.

bahn752013e

Köln | aktualisiert | Spezialisten der Bundespolizei entschärften heute Morgen gegen drei Uhr einen Gegenstand in einer auf dem Deutzer Feld abgestellten Lokomotive. Eine Reinigungskraft fand den Gegenstand. Konkreter wird die Kölner Polizei aktuell nicht.

hauptbahnhof_DB

Köln | Die Kölner Polizei sucht einen 65 bis 70-jährigen Rollstuhlfahrer, dem sie vorwirft im Kölner Hauptbahnhof eine Waffe gezeigt zu haben. Dies sei auf einer Videobeobachtung zu sehen. Der Unbekannte rollte dann weiter in Richtung Trankgasse. Ob es sich um eine echte Waffe handelte scheint unklar.

pol_05022015f

Hamburg | Der Professor für Polizeiwissenschaften an der Akademie der Polizei in Hamburg, Rafael Behr, hält den aktuellen Lagebericht zu Rechtsextremismus in den Sicherheitsbehörden für wenig aussagekräftig. "Das sind die offiziell registrierten Fälle", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). "Dabei wird vergessen, dass niedrigschwellige Abweichungen von den Integritätsgeboten oft informell durch Vorgesetzte geregelt werden, ohne dass das in die Statistik eingeht."

polizei_symbol_1017

Köln | Gegen 10 Uhr querte der 89-jährige Radfahrer die Äußere Kanalstraße auf Höhe des Ossendorfbades. Dabei wurde er von einer 85-jährigen PKW-Fahrerin angefahren und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sperrte die Äußere Kanalstraße in diesem Bereich.

Köln | Drei verletzte LKW-Fahrer sind nach einem Auffahrunfall am Autobahnkreuz Köln-West am Donnerstagvormittag zu beklagen. Der Unfall ereignete sich an einem Stauende. Einer der Fahrer wurde schwer, zwei weitere leicht verletzt.

pol_05022015c

Köln | In der nordrhein-westfälischen Polizei werden mehrere Personen verdächtigt, in rechtsextremen Chat-Gruppen aktiv gewesen zu sein. Insgesamt seien 34 Polizeidienststellen und Privatwohnungen in Duisburg, Essen, Moers, Mülheim und Oberhausen durchsucht worden, teilte das NRW-Innenministerium am Mittwoch mit. Die Durchsuchungsbeschlüsse richteten sich demnach gegen Polizisten. Report-K wollte von der Kölner Polizei wissen – der größten Polizeibehörde innerhalb der NRW-Polizei – ob auch gegen Kölner Beamte ermittelt wird, welche Präventionsmaßnahmen ergriffen werden und ob es Fälle in der Vergangenheit gab.

fw04-2009

Köln | Ein Holzschuppen in Köln-Dünnwald, der direkt an ein Wohnhaus angebaut war, ist heute Nachmittag in Flammen aufgegangen. Die Kölner Feuerwehr erhielt die ersten Meldungen gegen 15:33 Uhr. Menschen kamen nicht zu Schaden.

fw_sperrzone_08122015b

Köln | Um 9:00 Uhr ist eine Gasleitung bei Bauarbeiten an der Florastraße im Kölner Stadtteil Nippes beschädigt worden. Die Feuerwehr der Stadt Köln räumte 40 Wohnungen.

Köln | Von Freitagnacht bis heute Morgen wurden im Kölner Stadtgebiet acht Autos angezündet. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum