Köln Nachrichten Köln Blaulicht

kvb_stadtbahn_02112020

2 Stadtbahnen der KVB stoßen vor dem Neumarkt frontal zusammen

Köln | aktualisiert | Um 8:00 Uhr sind zwei Stadtbahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) auf der Hahnenstraße Höhe Mauritiussteinweg frontal zusammengestoßen. Es handelte sich um eine Linie 1 in Richtung Neumarkt und eine Linie 7 in Richtung Frechen. Es gab Verletzte. Die KVB bedauert den Unfall.

Der Unfall ereignete sich an der Stelle, wo die Stadtbahnlinien in den Mauritiussteinweg abbiegen. Wie es zu dem Unfall kam, so KVB-Sprecher Matthias Pesch, sei aktuell noch unklar. Die Polizei ermittelt. Durch den Unfall verformten sich die Fahrerkabinen beider Stadtbahnen. Eine Fahrerin und ein Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Sie werden aktuell in Kölner Kliniken behandelt. Die Feuerwehr spricht von rund zwei Dutzend Verletzten in den Bahnen. Diese sollen leicht verletzt sein.

Im Stadtbahnverkehr kommt es derzeit zu Verkehrsverzögerungen. Die Linien 1 und 7 seien derzeit getrennt.

Polizei stellt Stadtbahnen sicher

Die Polizei Köln beschlagnahmte die beiden Stadtbahnen der KVB. Zudem beauftragten die Beamten einen Sachverständigen, der sich mit den Spurenbildern an den Stadtbahnen und deren technischen Zustand auseinandersetzen wird. Zudem sicherten die Polizisten die Videoaufnahmen aus den Zügen, weiteres Videomaterial und die elektronischen Speicherkarten aus den Fahrerkabinen.

Zum Zustand der Verletzten schreibt die Polizei, dass sich die 42-jährige Fahrerin, die die Stadtbahn 7 lenkte, noch im Krankenhaus befinde. Der 57-jährige Fahrer der Linie 1 wurde lediglich ambulant in einer Klinik behandelt. Zu den verletzten Fahrgästen gibt es derzeit keine Erkenntnisse. Der Streckenabschnitt und die Hahnenstraße wurden gegen 13:15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Unbekannter hat am Samstagabend gegen 22 Uhr die Scheibe einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) mit einer Flasche eingeworfen. Die Polizei sucht den Täter und einen verletzten Fahrgast.

Köln | Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 18:30 ist eine 81-jährige Frau von einem PKW auf der Olpener Straße von einem PKW erfasst worden. Die Polizei teilt mit, dass die Frau bei Rotlicht auf die Fahrbahn getreten sei. Sie wurde in eine Kölner Klinik eingeliefert.

pol_05022015b

Köln | Heute morgen vollstreckte Polizei und Staatsanwaltschaft vier Haftbefehle des Amtsgerichts Köln und durchsuchte zehn Objekte in Köln und Kerpen. Der Vorwurf lautet, dass die Beteiligten in großem Stil im Darknet mit Drogen handelten. Zudem fanden die Beamten – auch die Steuerfahndung Düsseldorf war an dem Einsatz beteiligt – ein Drogenlabor.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >