Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015

A1 bei Bocklemünd - 70-Jähriger schwer verletzt

Köln | aktualisiert | Auf der A1, zwischen Köln-Bocklemünd und Kreuz Köln-Nord, kam es am heutigen Nachmittag in Fahrtrichtung Leverkusen zu einem Verkehrsunfall. Das bestätigt die Kölner Polizei auf Anfrage von report-K mit. Bei dem Unfall ist ein Pkw, so ein Sprecher der Polizei, ungebremst auf einen im Stauende stehenden LKW aufgefahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe sich der Pkw anschließend überschlagen. Der Unfallfahrer, ein 70-jähriger Mann, wurde schwer verletzt.

Polizei konkretisiert ihre Angaben

Bei dem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 bei Köln-Bocklemünd ist am heutigen Dienstagnachmittag ein 70-jähriger Autofahrer aus Kürten schwer verletzt worden. Er soll das Stauende übersehen haben und prallte frontal auf einen Sattelzug. Das Stauende befand sich in Fahrtrichtung Köln-Nord rund einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd. Der Mercedes des Seniors überschlug sich und traf einen weiteren Wagen der auf der mittleren Fahrspur stand. Der 70-Jährige ist der einzige Verletzte des Unfalls. Lebensgefahr, so die Kölner Polizei bestehe nicht. Die Autobahn wurde für rund eine Stunde voll gesperrt, weil ein Rettungshubschrauber landete.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Köln | Beamte der Kölner Bundespolizei haben am Kölner Hauptbahnhof zwei Männer festgenommen. Beide waren per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben.

22062018_Domeinsatz_Sperrung

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagmorgen kam es Kölner Dom zu einem Polizeieinsatz. Ein 25-jähriger Mann fiel dem Sicherheitspersonal auf, weil er mit seinem Lieferwagen vorgefahren war und mehrfach den Eingang passierte. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

sek_symbolbild_28082016a

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei hat heute Abend mit einem Spezialeinsatzkommando am Pantaleonswall einen Mann festgenommen, der sich zuvor in einem Haus verschanzte. Die Polizei wirft dem Mann ein Raubvergehen und schwere Körperverletzung vor. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Eine weitere Person wurde verletzt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS