Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_08012016_kvb

Aachener Straße: Radfahrer schwer verletzt

Köln | Der Notruf erreichte die Kölner Polizei um 8:20 Uhr. Ein Radfahrer sei auf Höhe des Stadions mit einer Bahn der KVB kollidiert, aber nicht eingeklemmt. Polizei und Feuerwehr waren in etwa zur gleichen Zeit am Unfallort und versorgten zunächst die Verletzten. Der Radfahrer – von dem man zunächst ausging, dass er lebensgefährlich verletzt sei – wurde in eine Klinik der Maximalversorgung gebracht. Der 26-Jährige ist mittlerweile wieder ansprechbar. In der Bahn wurde ein Fahrgast leicht verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht.
---
Fotostrecke: Der Unfall an der Aachener Straße >
---

Es gebe, so ein Beamter der Kölner Polizei, mehrere Zeugen, die den Unfall gesehen haben. Der junge Radfahrer querte zunächst die PKW-Fahrstreifen der Aachener Straße. Er hielt an der Furt an, die die Bahngleise der KVB quert und ließ eine stadtauswärts fahrende Stadtbahn passieren. Dann fuhr er los und kollidierte mit der stadteinwärts fahrenden Bahn. Ob er diese übersehen hat, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Polizei hat hierfür ihr Verkehrsunfallteam eingesetzt.

Der Radfahrer kollidierte mit der Stadtbahn an der linken vorderen Seite. Deutlich zu sehen an der Bahn, wo er mit dem Kopf auf die Frontscheibe traf. Der Radfahrer trug keinen Helm. Nach der Kollision stürzte der junge Mann zu Boden. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in eine Klinik. Auch ein Fahrgast hatte sich leicht verletzt. Der Fahrer der Stadtbahn erlitt einen Schock.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Bei einem Verkehrsunfall am Rudolfplatz in der Kölner Innenstadt ist am heutigen Vormittag gegen 11:30 Uhr ein 54-Jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war von einer Straßenbahn erfasst und mitgeschleift worden.

D_Polizei_Krad_06122015

Köln | In Köln-Ehrenfeld ist am Montagnachmittag ein 13-Jähriger Fußgänger von einem Pkw erfasst worden, als dieser die Straße überqueren wollte. Dabei verletzte sich der 13-Jährige schwer. Er wurde von den Rettungskräften in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

D_Blaulicht_14102016

Köln | Polizeibeamte haben am Montagabend, 27. März, einen 29-Jährigen gegen 19:30 Uhr in der Nähe seiner Wohnung in Köln-Longerich festgenommen. Ihm werde derzeit vorgeworfen an der Tötung eines 37-Jährigen in Köln-Weidenpesch beteiligt gewesen zu sein. Der Festgenommene war nach der Tat auf der Flucht. Weitere Auskünfte zum Ermittlungsstand der Mordkommission können derzeit nicht gegeben werden.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets