Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_572013d

Abiturienten randalieren am Lenauplatz – Polizist schwer verletzt

Köln | Am gestrigen Freitagabend gegen 22:00 Uhr wurde die Kölner Polizei wegen Ruhestörung an den Lenauplatz gerufen. Die Beamten wurden angegriffen, es kam zu mehreren Ingewahrsamnahmen. Ein Polizeibeamter wurde so schwer verletzt, dass er in eine Klinik musste. Die Polizei musste Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen. Rund 50 zumeist Jugendliche und junge Erwachsene feierten ihre Zulassung zur Abiturprüfung.

Als der erste Streifenwagen auf den Lenauplatz fuhr wurden die Beamten beleidigt, bedroht und mit Gegenständen beworfen, so ein Sprecher der Behörde heute. Sie forderten Unterstützungskräfte an, mit denen es gelang zwei Rädelsführer festzunehmen. Daraufhin sei es zu Widerstandshandlungen gegen die Beamten gekommen und es sei versucht worden die Festgenommenen zu befreien. Die Polizei forderte weitere Kräfte an und setzten Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Neben den beiden festgenommenen Rädelsführern wurden zehn weitere Personen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren in Gewahrsam genommen. Bei den Auseinandersetzungen wurde ein Polizeibeamter schwer verletzt. Er musste in eine Klinik gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat die Gruppe die Zulassung zur Abiturprüfung gefeiert.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Bei einem Verkehrsunfall am Rudolfplatz in der Kölner Innenstadt ist am heutigen Vormittag gegen 11:30 Uhr ein 54-Jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war von einer Straßenbahn erfasst und mitgeschleift worden.

D_Polizei_Krad_06122015

Köln | In Köln-Ehrenfeld ist am Montagnachmittag ein 13-Jähriger Fußgänger von einem Pkw erfasst worden, als dieser die Straße überqueren wollte. Dabei verletzte sich der 13-Jährige schwer. Er wurde von den Rettungskräften in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

D_Blaulicht_14102016

Köln | Polizeibeamte haben am Montagabend, 27. März, einen 29-Jährigen gegen 19:30 Uhr in der Nähe seiner Wohnung in Köln-Longerich festgenommen. Ihm werde derzeit vorgeworfen an der Tötung eines 37-Jährigen in Köln-Weidenpesch beteiligt gewesen zu sein. Der Festgenommene war nach der Tat auf der Flucht. Weitere Auskünfte zum Ermittlungsstand der Mordkommission können derzeit nicht gegeben werden.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets