Köln Nachrichten Köln Blaulicht

POL_K_ring_tote

Die Polizei Köln sucht Hinweise aus der Bevölkerung zur Identität der Toten aus dem Rhein. Diesen Ring trug die Unbekannte.

Altstadt Köln: Tote Frau im Rhein ist identifiziert

Köln | aktualisiert | Am Montag (13. April) war eine tote Frau in Höhe der Kölner Altstadt aus dem Rhein geborgen worden. Diese konnte jetzt identifiziert werden. Es handelt sich um eine 72-Jährige aus Lahnstein. Die Ermittlungen unter Federführung der Staatsanwaltschaft Koblenz dauern an.

Die Polizei beschreibt die Tote folgendermaßen:

Die Unbekannte ist circa 70 Jahre alt, 1,57 Meter groß. Sie hat helle Haut und eine schlanke Statur. Unter dem rechten Nasenloch ist eine Warze zu erkennen.

An der rechten Hand trug die Frau einen goldfarbenen Ring mit der Gravur "Manfred 24.05.62".

POL_K_kleidung_presse

15.4.2015, 17:00 Uhr > Die am Montag in der Kölner Altstadt aus dem Rhein geborgene tote Frau konnte bislang nicht identifiziert werden. Jetzt sucht die Polizei Köln mit Fotos nach Zeugen, die Hinweise zu der Identität der Toten geben können.

Zum Zeitpunkt ihres Auffindens war die Dame mit einem schwarzen Kopftuch mit dünnen bunten Streifen, einer beigefarbenen Fleecejacke (Hersteller YDI) und einem schwarzen T-Shirt (Marke Crane) bekleidet. Unter ihrer schwarz-grau-braun karierten Stoffhose trug sie eine schwarze Leggings und blaue Socken.

Neben dem Leichnam stellten die Beamten ein circa 74 Zentimeter langes tischbeinähnliches Holzstück sicher.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Mittwochnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem SUV-Fahrer und einem Radfahrer in Köln-Zollstock. Dabei wurde die Radfahrerin schwer verletzt. Bereits vor der Kollision soll der 18-jährige SUV-Fahrer durch seine Fahrweise aufgefallen sein, so die Kölner Polizei. Die Beamten bittet dringend um Zeugenhinweise.

polizei_17_11_17

Köln | Am Dienstagabend haben Zivilbeamte der Kölner Polizei im Stadtteil Deutz drei mutmaßliche Autoknacker festgenommen. Dem Trio werde derzeit vorgeworfen, kurz zuvor aus einem Skoda einen Rucksack gestohlen zu haben.

Festnahme_pol3032012

Köln | Am Donnerstagmorgen kam es zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Reisenden im Kölner Hbf. Ein Mann wurde dabei bis zur Bewusstlosigkeit getreten. Der Tatverdächtiger wurde kurz darauf festgenommen und heute dem Haftrichter vorgeführt. Der Verletzte sei inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS