Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Altstadt-Süd: Raubüberfall auf Sexshop - Angestellte mit Messer bedroht

Köln | Die Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem derzeit noch unbekannten Räuber. Dem Mann wird vorgeworfen, gestern Abend, 18. März,  ein Erotikgeschäft in der Kölner Altstadt-Süd überfallen zu haben.

Gegen 22 Uhr betrat der Täter das Geschäft auf dem Blaubach. Er schaute sich kurz an den Verkaufsregalen um und ging dann zielstrebig zum Kassentresen. Dort bedrohte er die Angestellte (28) mit einem Messer und erzwang die Herausgabe von Bargeld. Mit seiner Beute flüchtete der Maskierte in Richtung der Neuköllner Straße.

Der Räuber wird als etwa 30 Jahre alt und 175 bis 180 Zentimeter groß beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine graue Stoffjacke und eine dunkle Hose. Die Kapuze des Mantels hatte er über den Kopf gezogen und sein Gesicht durch einen Schal verdeckt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kölner Polizei unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de entgegen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Über einen Überfall in Köln-Wahn am Dienstagabend gegen 18:48 Uhr berichtet die Kölner Polizei. Zwei Männer bedrohten die 46-jährige Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe, erbeuteten Bargeld und das Smartphone sowie die Geldbörse der Angestellten. Das Geschäft liegt auf der Frankfurter Straße. Die Polizei sucht Zeugen.

feuerwehr_2010

Köln | Gegen 18:30 Uhr hat eine Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) auf der Luxemburger Straße eine 27-jährige Frau erfasst. Die Frau musste von der Feuerwehr befreit werden und erlag kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen in einer Kölner Klinik.

pol_572013a

Köln | Ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer wurde gestern Abend gegen 18:50 Uhr von einem Bus der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) in Rodenkirchen an der Kreuzung Brückenstraße/Friedrich-Ebert-Straße erfasst und überrollt. Der angeforderte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Unfallhergang wirft Fragen auf.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >