Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall16102012

Autobahn A4: LKW verliert Gitterboxen – zwei Beamte der Kölner Polizei werden leicht verletzt

Köln | aktualisiert | Auf der Autobahn A4 zwischen dem Kreuz Kerpen und Kreuz Köln-West in Fahrtrichtung Kerpen hat sich heute morgen ein schwerer Unfall ereignet. Der Fahrer eines LKW touchierte die Betonwand zwischen den Fahrstreifen. Dabei wurde die linke Seite des LKW aufgerissen und Teile der Ladung gerieten auf die Fahrbahn. Eine Zivilstreife der Polizei kollidierte dabei mit Teilen der Ladung und wurde beschädigt. Die Polizeibeamten, so die Kölner Polizei gegenüber report-k.de heute Morgen, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der LKW Fahrer wurde verletzt. Die Autobahn wurde für den Verkehr gegen 5:30 Uhr wieder komplett freigegeben.
--- --- ---
Fotoreportage: LKW verliert Gitterboxen auf der BAB A4 >

Warum der LKW Fahrer mit seinem Fahrzeug überhaupt auf der linken Seite die Betonwand in der Mitte der Autobahn touchieren und an ihr fast 100 Meter entlangschrammen konnte, ist derzeit ungeklärt. Der Fahrer des LKW ist mit Verletzungen in eine Kölner Klinik eingeliefert worden. Die Unfallstelle liegt in einer leichten Linkskurve der Autobahn, etwa 1,5 km vor dem Rasthof Frechen Süd. Der LKW hatte leere Gitterboxen geladen. Davon liegen jetzt rund ein Dutzend verstreut auf der Fahrbahn und dem Mittelstreifen. Die linke Seite des LKW ist weit aufgerissen. Eine Gitterbox wurde sogar bis in den Seitenstreifen der Gegenfahrbahn geschleudert, wobei es sich bei dieser Box um den Gegenstand handeln könnte mit der das Zivilfahndungsfahrzeug der Polizei kollidierte.

Der BMW der Fahnder wurde an der Frontseite schwer beschädigt, die Airbags haben ausgelöst. Der BMW fuhr noch rund 100 Meter weiter. Die Beamten, so ihre Kollegen vor Ort, scheinen auf den ersten Blick unverletzt, konnten den Unfallwagen auch selbstständig verlassen. Am Morgen hieß es von der Kölner Polizei, dass die beiden Beamten leicht verletzt wurden. Erst Anfang August war an fast der gleichen Stelle ein junger holländischer Fahrer tödlich verletzt worden, als sich das Rad eines Corsa gelöst hatte und auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde.

Die Autobahn war in beiden Richtungen zunächst voll und später je zwei Fahrstreifen gesperrt. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens allerdings kam es nicht zu nennenswerten Staus. Die Unfallstelle war gegen 5:30 Uhr vollständig geräumt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015f

Köln | Am gestrigen Montag gegen 12 Uhr hat ein 79-jähriger Radfahrer die Venloer Straße in Ehrenfeld stadtauswärts genutzt. Er stürzte und verletzte sich schwer.

pol29112011b

Köln | Auf der Kerkrader Straße in Köln-Immendorf ist ein PKW liegengeblieben. Gegen 17:45 Uhr fuhr eine 53-jährige Frau auf das Pannenfahrzeug auf. Es gab eine Schwer- und zwei Leichtverletzte.

pol29112011c

Köln | Vier Fahrzeuge haben sich am gestrigen Samstag gegen 17 Uhr auf der Bundesautobahn ein Autorennen geliefert, so die Polizei Köln. Im Tunnel Ehrenfeld kam es zum Unfall. Es gab keine Verletzten. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >