Köln Nachrichten Köln Blaulicht

lkw_pixabay_29012018

Autobahn A4: Lkw-Fahrer bedrängt Pkw-Fahrerin

Die Kölner Autobahnpolizei berichtet am heutigen Freitag über einen nicht ganz alltäglichen Fall. Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer soll eine 37-jährige Frau während der Fahrt bedrängt und mit Gegenständen beworfen haben.

Köln | Gegen 12 Uhr war die 37-jährige Mutter mit ihrer 18-jährigen Tochter auf der Bundesautobahn A4 in Richtung Westen unterwegs. In Höhe der Rodenkirchener Autobahnbrücke wollte sie die Fahrspur nach rechts wechseln, doch ein Lkw-Fahrer beschleunigte plötzlich und ließ die Frau nicht einfädeln. Sie reihte sich hinter dem Lkw ein und versuchte mehrfach, den Laster zu überholen. Das verhinderte der Fahrer nach Aussage der Frau, indem auch er die Spur wechselte.

Und während sie wieder auf die rechte Spur fuhr, bremste auch der Lkw und befand sich dann auf gleicher Höhe wie die Frau. Er hupte die ganze Zeit und warf irgendwelche Sachen aus seinem Beifahrerfenster", berichtete die Ford-Fahrerin weiter. Die 37-Jährige versuchte anschließend, links an dem Lkw vorbeizufahren. Offenbar traf einer der Gegenstände das Rücklicht an dem silberfarbenen Kleinwagen. Das ist nach Aussage des Opfer nun kaputt.

Die Kölner Polizei hat nun Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Sachdienliche Hinweis zu dem gesuchten Lkw-Fahrer richten sie direkt an das zuständige Verkehrskommissariat unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0 oder per Mail an: poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Die Kölner Polizei hat am heutigen Morgen gegen 5:15 Uhr den Fahrer eines PKW mit „Stopp Polizei“ und Blaulicht an der Kreuzung Frankfurter Straße/Zündorfer Straße in Köln-Porz aufgefordert anzuhalten. Dies missachtete der 25-Jährige Fahrer des Wagens. Nach zwei Kilometern Verfolgungsfahrt, Kollission mit zwei Streifenwagen, stoppten die Beamten den Wagen und zogen Fahrer heraus. Ein Arzt nahm zwei Blutproben.

polizei2009

Köln | Im Kölner Stadtteil Niehl hat am Freitagabend ein unbekannter Mann gegen 22:45 Uhr eine Gaststätte in der Tilsiter Straße überfallen. Er erbeutete das geforderte Bargeld und eine Flasche Whiskey. Anschließend flüchtete er in Richtung Königsberger Straße. Die Polizei sucht Zeugen.

senior_polizei_12122018

Köln | Die Polizei Bonn sucht nach Martin Fritz G. – auch in Köln. Der 85-Jährige wird seit dem heutigen Morgen vermisst. Der Mann sei gegen 9:45 Uhr in eine Stadtbahn der Linie 18 in Fahrtrichtung Köln eingestiegen. Seitdem wird er vermisst. Der Senior leidet an Demenz und ist orientierungslos.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende blicken auf die Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >