Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_symbol_1017

B55: 77-jähriger Falschfahrer verursacht zwei Unfälle

Köln | Ein 77-jähriger Falschfahrer habe am Mittwochabend zwei Verkehrsunfälle auf der Bundesstraße 55 im oberbergischen Reichshof verursacht. Bei Bergneustadt fuhr der Mercedesfahrer entgegen der Fahrtrichtung frontal gegen den VW Passat eines 52-Jährigen, sagt die Kölner Polizei. Rettungskräfte mussten beide Verletzten in Krankenhäuser fahren.

Der Passat-Fahrer war gegen 19 Uhr auf der Überholspur aus Bergneustadt kommend in Richtung Wiedenest unterwegs. Zeitgleich soll ihm der 77-jährige Senior in seinem Pkw mit Anhänger in Fahrtrichtung Brüchermühle entgegen gekommen sein. Zur frontalen Kollision kam es dann auf der Steinaggertalbrücke. Der Passat-Fahrer soll noch versucht haben, dem entgegenkommenden Auto nach links abzuweichen. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision total zerstört, schildert die Kölner Polizei. Der 77-jährige Verursacher erlitt schwere-, sein Unfallgegner leichte Verletzungen.

Die Beamten sollen später festgestellt haben, dass der 77-jährige Mercedesfahrer bereits auf Höhe der Anschlussstelle Reichshof einen weiteren Unfall verursacht hatte. Nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei wurde dabei jedoch niemand verletzt.

Auf die aufnehmenden Beamten soll der Unfallverursacher desorientiert gewirkt haben. Die Polizei soll sich daraufhin entschieden haben, seinen Führerschein zu beschlagnahmen. Ermittlungen zu den Hintergründen dauern noch an.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme durch das Unfallaufnahmeteam musste die B55 in Richtung Brüchermühle etwa zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr staute sich infolgedessen bis hinter Derschlag. Gegen 21 Uhr konnten die Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben werden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Kölner Ehepaar wurde gegen Mitternacht Opfer eines Raubüberfalls in der Urbanstraße. Zwei junge Männer zwischen 18 und 25 Jahre alt, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullis, bedrohten die Senioren mit einer silbernen Pistole.

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Freitagmorgen ist eine 57-jährige Frau in einer Wohnung in Köln-Brück mit erheblichen Schnittverletzungen aufgefunden worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Dringend tatverdächtig sei eine 52-jährige Nachbarin. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

pol_05022015f

Köln | Ein bereits polizeibekannter 17-Jähriger soll in der Nacht auf Freitag, 16. Februar, versucht haben, einen 62-jährigen Kölner Hotelportier zu berauben. Kurz darauf wurde der 17-Jährige an der Von-Werth-Straße von der Polizei aufgegriffen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN