Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_symbol_1017

B55: 77-jähriger Falschfahrer verursacht zwei Unfälle

Köln | Ein 77-jähriger Falschfahrer habe am Mittwochabend zwei Verkehrsunfälle auf der Bundesstraße 55 im oberbergischen Reichshof verursacht. Bei Bergneustadt fuhr der Mercedesfahrer entgegen der Fahrtrichtung frontal gegen den VW Passat eines 52-Jährigen, sagt die Kölner Polizei. Rettungskräfte mussten beide Verletzten in Krankenhäuser fahren.

Der Passat-Fahrer war gegen 19 Uhr auf der Überholspur aus Bergneustadt kommend in Richtung Wiedenest unterwegs. Zeitgleich soll ihm der 77-jährige Senior in seinem Pkw mit Anhänger in Fahrtrichtung Brüchermühle entgegen gekommen sein. Zur frontalen Kollision kam es dann auf der Steinaggertalbrücke. Der Passat-Fahrer soll noch versucht haben, dem entgegenkommenden Auto nach links abzuweichen. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision total zerstört, schildert die Kölner Polizei. Der 77-jährige Verursacher erlitt schwere-, sein Unfallgegner leichte Verletzungen.

Die Beamten sollen später festgestellt haben, dass der 77-jährige Mercedesfahrer bereits auf Höhe der Anschlussstelle Reichshof einen weiteren Unfall verursacht hatte. Nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei wurde dabei jedoch niemand verletzt.

Auf die aufnehmenden Beamten soll der Unfallverursacher desorientiert gewirkt haben. Die Polizei soll sich daraufhin entschieden haben, seinen Führerschein zu beschlagnahmen. Ermittlungen zu den Hintergründen dauern noch an.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme durch das Unfallaufnahmeteam musste die B55 in Richtung Brüchermühle etwa zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr staute sich infolgedessen bis hinter Derschlag. Gegen 21 Uhr konnten die Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben werden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

19062018_Polizeieinsatz_Rechtsschule

Köln | Am heutigen Dienstagmittag kam es in der Kölner Innenstadt zu einer dramatischen Beziehungstat. Dabei wurden sowohl eine 40-jährige Frau wie auch ihr 50-jähriger Ehemann schwer verletzt. Beide werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

schuhe_bpol_19062018

Köln | Ein 23-jähriger Mann entwendete in einem Schuhgeschäft im Kölner Hauptbahnhof sechs paar Damen- und drei Paar Herrenschuhe.

feuerwehr_symbol22122012d

Köln | Gegen 2:33 Uhr erreichte die Kölner Feuerwehr ein Notruf über eine Person, die von einem Baugerüst springen wolle. Die Retter, 30 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen, trafen vor Ort auf zwei Menschen. Einsatzleiter Schmidt schreibt in seinem Einsatzbericht: „Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein Pärchen handelte, welches sich nicht in suizidaler Absicht auf dem Baugerüst einer Kirche am Gottesweg befand.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS