Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_a1_13112015

Der Wagen der 25-jährigen Fahrerin wurde schwer zerstört

BAB A1: Schwerer Unfall am Kreuz Köln Nord

Köln | aktualisiert | Die Polizei Köln meldet einen schweren Unfall auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Saarbrücken kurz vor dem Kreuz Köln-Nord, der sich zwischen einem PKW und LKW ereignet hat. Eine 25-jährige Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Bei der Absicherung der Unfallstelle wurde ein Polizeibeamter durch einen rücksichtslosen Fahrer eines Sprinters angefahren und leicht verletzt. Die Polizei lobt ausdrücklich zwei Ersthelfer die sich um die schwerst verletzte junge Frau kümmerten, während die anderen Autofahrer einfach weiterfuhren, obwohl weitere Hilfe benötigt worden wäre.
---
Fotostrecke: Der Unfall auf der A1 kurz vor dem Kreuz Köln Nord >
---

Bei dem Unfall kurz vor dem Kreuz Köln-Nord wurde eine 25-jährige Fahrerin eines BMW lebensgefährlich verletzt. Der Einsatzleiter der Kölner Polizei vor Ort sprach von akuter Lebensgefahr. Es haben im morgendlichen Berufsverkehr eine Stop and Go Situation gegeben, bei der wohl auch die ein oder andere größere Lücke entstand. Der LKW-Fahrer, der mit Schock in eine Klinik kam, hatte gebremst. Eine rund fünf Meter lange Bremsspur ist auf dem Asphalt zu sehen und vom Verkehrsunfallteam der Kölner Polizei markiert worden. Ob er so heftig bremste, weil vor ihm eine Stausituation war, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Lob für Ersthelfer

Die 25-jährige Fahrerin eines BMW scheint diesen abrupten Bremsvorgang nicht sofort gesehen zu haben. Sie scheint aber noch versucht zu haben auf den Standstreifen auszuweichen, denn ihr Fahrzeug ist nicht frontal in den LKW gefahren, sondern sie touchierte die rechte hintere Seite des LKW. Dadurch kam es zu schweren Beschädigungen an der Fahrerseite des BMW Cabrio. Ihr Wagen kam dann in der Böschung zum Stehen. Der Einsatzleiter der Kölner Polizei lobt zwei Ersthelfer, die der schwerst verletzten jungen Frau, die zu diesem Zeitpunkt noch ansprechbar war, sofort halfen. Sehr viele Autofahrer seien an der Unfallstelle einfach vorbeigefahren, obwohl dort weitere Ersthelfer benötigt worden wären, beklagt der Polizeisprecher. Die Frau wurde notärztlich vor Ort versorgt und in eine Klinik gebracht.

Polizist angefahren

Bei der Unfallaufnahme und den Absperrmaßnahmen wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Der Fahrer eines Kleintransporters fuhr ohne Rücksicht zu nehmen auf der freigegebenen linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbei und touchierte den Beamten mit dem Außenspiegel, so dass dieser im Bereich des linken Armes eine Verletzung erlitt. Polizeibeamte beklagen immer wieder, dass Autofahrer sich an Unfallstellen rücksichtslos verhielten.

Der LKW der den Unfall mit dem BMW auslöste soll nun eingehend technisch untersucht werden und wurde daher sichergestellt. Die Kölner Polizei leitete den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

einbrecher_19112017

Köln | Die Kölner Polizei meldet einen Einbruch in der Wörthstraße in der Kölner Neustadt-Nord. Der ereignete sich allerdings schon am Dienstagabend. Durch das Anschlagen ihres Hundes wurde die Wohungsinhaberin allerdings auf den Einbrecher aufmerksam, der flüchtete mit dem Fahrrad, klaute Pfandflaschen auf dem Balkon und wurde an einer nahegelegenen Tankstelle videografiert. Jetzt sucht die Kölner Polizei mit Fahndungsfotos nach dem Mann.

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Mittwochnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem SUV-Fahrer und einem Radfahrer in Köln-Zollstock. Dabei wurde die Radfahrerin schwer verletzt. Bereits vor der Kollision soll der 18-jährige SUV-Fahrer durch seine Fahrweise aufgefallen sein, so die Kölner Polizei. Die Beamten bittet dringend um Zeugenhinweise.

polizei_17_11_17

Köln | Am Dienstagabend haben Zivilbeamte der Kölner Polizei im Stadtteil Deutz drei mutmaßliche Autoknacker festgenommen. Dem Trio werde derzeit vorgeworfen, kurz zuvor aus einem Skoda einen Rucksack gestohlen zu haben.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS