Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_A1_14012016

Der Fahrer des LKW wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt

BAB A1: Schwerer Unfall vor dem Kreuz Köln-Nord

Köln | Kölner Polizei und Feuerwehr berichten von einem schweren Unfall am Stauende rund einen Kilometer vor dem Kreuz Köln-Nord auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Saarbrücken. Der Fahrer eines LKW wurde lebensgefährlich und zwei junge Frauen leicht verletzt.
---
Fotodokumentation: Der schwere Unfall auf der A1 >
---

Es ist die klassische Situation auf der A1 an jedem Morgen. Auf der rechten Fahrspur gibt es einen Rückstau derer, die auf die A57 am Kreuz Köln Nord abbiegen wollen. So auch am heutigen Tag. Auf diese Situation wird der rollende Verkehr eigentlich nicht im Vorfeld hingewiesen und gerade in diesem Teilabschnitt der A1 ereignen sich immer wieder schwere Unfälle. Erst am 13. November des vergangenen Jahres kam es hier im Stop and Go Berufsverkehr zu einem schweren Unfall.

Der Fahrer eines Sattelzuges übersieht zunächst das Stauende. Er weicht von der Fahrspur auf die Mittelspur aus. Dies gelingt ihm noch rechtzeitig. Der hinter ihm fahrende LKW schafft es nicht mehr. Er wird von der Kölner Polizei als Unfallverursacher geführt. Mit der Fahrerseite trifft auf die rechte Ecke des Hecks, des vor ihm abgebremst stehenden LKW. Sein Führerhaus wird total zerstört. Der Fahrer, so der Einsatzleiter der Kölner Feuerwehr Ruster war massiv zwischen Lenkrad, Sitz und hinterer Kabinenwand eingeklemmt. Er wurde schwerst verletzt, aber er war noch ansprechbar, als die Retter eintrafen. Auch ein Rettungshubschrauber wurde hinzugerufen, der aber für den Transport des schwerst verletzten LKW-Fahrers nicht genutzt wurde. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik der Maximalversorgung gebracht. Es besteht Lebensgefahr. 45 Minuten benötigte die Berufsfeuerwehr Köln, im den Mann aus dem LKW-Wrack zu befreien.

Durch den Aufprall wurde der Sattelzug, der noch rechtzeitig bremsen konnte, auf einen PKW und der wiederum auf einen weiteren PKW aufgeschoben. Im vorderen PKW saßen zwei junge Frauen im Alter von 28 und 21 Jahren. Sie erlitten ein Schleudertrauma und wurden leicht verletzt in eine Klinik gebracht. Der zweite PKW-Fahrer wurde nicht verletzt, wie auch der weiter am Unfall beteiligte LKW Fahrer. Die Polizei rekonstruiert den Unfall mit ihrem Verkehrsunfallteam, ein Sichtschutzzaun wurde errichtet. Zunächst konnte nur eine Fahrspur geöffnet werden. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Die Polizei meldet einen bewaffneten Raubüberfall auf eine Gaststätte in Köln Nippes und sucht dringend Zeugen.

fahndung_22112017

Köln | Die Kölner Polizei wirft einem unbekannten Mann vor in einer Bankfiliale in Köln-Ehrenfeld eine Betrugsversuch gestartet zu haben. Ein Richter hat jetzt die Öffentlichkeitsfahndung genehmigt. die Tat soll sich am 22. Juni ereignet haben. Die Polizei sucht nach Menschen die den mutmasslichen Betrüger identifizieren können.

feuerwehrkoeln_21_11_17

Köln | Am heutigen Nachmittag gegen 15:20 Uhr kam es zu einem Kellerbrand in einem Wohnhausgebäude auf der Bremerstraße. Passanten meldeten der Kölner Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung und Flammen. Die eingetroffene Feuerwehr musste drei Bewohner aus dem ersten Obergeschoss retten. Zwei von Ihnen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden um weitere Verletzungen auszuschließen. Ein weiterer Bewohner konnte sich selbst in Sicherheit bringen. Im Interview mit report-K spricht Stefan Lakenbrink, Einsatzleiter der Kölner Berufsfeuerwehr.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS