Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol1652012

Eine Beamtin des Verkehrsunfallaufnahmeteams dokumentiert mit der Kamera die Spuren an der Schnauze des am Unfall beteiligten Daimler

Berliner Straße: Motorradfahrer schwer verletzt

Köln | Für zwei Stunden wurde gestern die Berliner Straße in Höhenhaus komplett gesperrt. Betroffen war auch der KVB-Verkehr. Grund war ein Unfall, bei dem ein 21-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Die Unfallursache steht fest.

Eine Daimler-Limousine der E-Klasse steht halb auf dem Bürgersteig. Davor liegt der Helm eines Motorradfahrers. Die Schnauze des Mercedes ist beschädigt. Einige Meter weiter zeugen die Spuren auf der Straße von den schweren Verletzungen die der Motorradfahrer durch den Unfall davongetragen hat. Ein Beamter der Kölner Polizei vor Ort spricht gegenüber report-k.de von schweren Frakturen im Beinbereich, die der Fahrer des Honda Motorrades davongetragen hat. Es bestand aber keine Lebensgefahr.

Der 55-jährige Daimler Fahrer wollte auf der Berliner Straße wenden

Als Unfallursache hat die Kölner Polizei ermittelt, dass der Fahrer des Daimlers zunächst die Berliner Straße stadtauswärts befuhr. Wie üblich zu diesem Zeitpunkt im Berufsverkehr hatte sich einen Fahrzeugschlange gebildet. Der Mercedes Fahrer hatte daher zunächst am rechten Rand angehalten um dann in einem Zug den U-Turn zu schaffen. Dabei übersah er allerdings den Kradfahrer, der in Richtung Zentrum unterwegs war und der Zusammenstoß war unvermeidlich. Der Motorradfahrer verlor durch den Zusammenstoß die Kontrolle über seine Honda und stürzte. Mit schweren Beinverletzungen wurde der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Zur Beweissicherung hat die Kölner Polizei das Verkehrsunfallaufnahmeteam eingesetzt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Im Kölner Hauptbahnhof hat am Montagabend ein 36-jähriger Mann gegenüber Bundespolizisten anscheinend hoch gepokert. Der Mann ist polizeilich bekannt für seinen Drogenkonsum und wurde kontrolliert.

pol_05022015b

Köln | Die Kölner Polizei hat am Montagmorgen in der Neuerburgstraße in Köln-Kalk zwei Männer im Alter von 24 und 33 Jahren festgenommen. Die Liste der Vergehen und Straftaten, die die Polizei den Männern vorwirft ist lang.

tatverdaechtiger_polizei_19082019

Köln | Die Kölner Polizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem etwa 1,80 Meter großen Mann mit einer auffälligen Irokesenfrisur. Sie wirft ihm vor, am 23. März in Köln-Deutz in einer Stadtbahn der Linie 4, eine 23-jährige Frau sexuell belästigt zu haben.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >