Köln Nachrichten Köln Blaulicht

19062018_Polizeieinsatz_Rechtsschule

Noch ist die Tatwaffe des 50-jährigen Ehemannes nicht gefunden.

Beziehungsdrama eskaliert an der Rechtsschule

Köln | Am heutigen Dienstagmittag kam es in der Kölner Innenstadt zu einer dramatischen Beziehungstat. Dabei wurden sowohl eine 40-jährige Frau wie auch ihr 50-jähriger Ehemann schwer verletzt. Beide werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

Gegen 14:30 Uhr waren die beiden auf offener Straße in Höhe der Kreuzung „An der Rechtsschule / Ecke Drususgasse in einen Streit geraten. Im weiteren Verlauf des Streits soll der 50-jährige mit einem bisher unbekannten Gegenstand seiner Lebenspartnerin schwere Hautverletzungen zugefügt haben. Wie Report-k.de vor Ort erfuhr, befindet sich derzeit ein Hundeführer mit Vierbeiner auf der Suche nach der Tatwaffe. Die 40-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, so der Polizeibericht.

Nach derzeitigem Kenntnisstand soll der mutmaßliche Täter danach ein handelsübliches Gebinde mit der Aufschrifft „Salzsäure“ geöffnet haben, um den flüssigen Inhalt zu trinken. Derzeit ist unklar, ob es sich bei der Flüssigkeit tatsächlich um diese giftige Substanz handelt. Nach Informationen aus Polizeikreisen gab es bereits mehrere Einsätze wegen häuslicher Gewalt unter den beiden Eheleuten.

Das zuständige Kriminalkommissariat 51 der Kölner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013b

Köln | Am gestrigen Dienstagabend gab es einen schweren Verkehrsunfall im Stadtteil Dellbrück. Der 35-jährige Motorradfahrer stand möglicherweise unter Alkoholeinfluss.

pol_05022015f

Köln | Die Polizei ist im linksrheinischen Kölner Norden auf der Suche nach einem Unfallflüchtigen. Vor fast zwei Wochen hatte sich ein Autofahrer nach einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer unerlaubt entfernt. Nun hat die Polizei einen öffentlichen Aufruf gestartet.

handschellen_18-02-2014

Köln | Auf frischer Tat haben Beamte der Kölner Polizei am gestrigen Dienstagnachmittag einen 30-jährigen dingfest machen können. Er war zuvor beim Diebstahl eines Fahrrads beobachtet und gemeldet worden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS