Köln Nachrichten Köln Blaulicht

feuerwehr_15042018

Die Feuerwehr war in Köln-Zollstock im Einsatz, im rechten unteren Bildbereich ist die Tiefgarage zu erkennen, in der der Wagen in Brand geriet.

Brand in Tiefgarage in Zollstock – Gebäude evakuiert

Köln | Sonntagmorgen, es regnet und es ist noch wenig los in Köln. In der Türnichstraße in Köln-Zollstock ist die Feuerwehr im Einsatz. Ein Kleinwagen brannte in einer Tiefgarage. Das Feuer war schnell gelöscht, aber der Brandrauch drang durch die sogenannte „Kölner Lüftung“, wie Einsatzleiter Johannes Feyrer es beschreibt, in die Badezimmer vor.

Der große Gebäuderiegel, bestehend aus zwei Gebäuden, an der Türnichstraße verfügt über zwei Zugänge und eine gemeinsame Tiefgarage. In dieser ist, aus bislang unbekannter Ursache, ein Kleinwagen in Brand geraten. Dieser wurde durch das Feuer völlig zerstört. Der Rauch, der sich durch den Brand entwickelte, blieb aber nicht auf die Tiefgarage begrenzt, sondern konnte durch die sogenannte „Kölner Lüftung“ in die Bäder der Anwohner gelangen, so Feyrer. Diese ist so gebaut, dass die in einem Gebäude übereinander innenliegenden Bäder über eine Lüftung, die aus dem Keller bis über das Dachgeschoss geführt wird, mit Frischluft versorgt werden. Im Brandfall kann es über diese Verbindung dazu kommen, dass Rauch in die Bäder gedrückt wird. Und dies ist bei dem Brand in der Tiefgarage heute passiert.

Aus diesem Grund evakuierte die Kölner Feuerwehr die betroffenen Gebäudeteile. Acht Menschen wurden zeitweilig im Rettungsbus versorgt, zwei Personen von Notarzt auf Rauchgasinhalation untersucht. Ob diese in eine Klinik gebracht werden müssen, stand noch nicht fest. Die anderen Personen konnten nach Belüftung der Bäder wieder in ihre Wohnungen. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen vor Ort.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

christoph3_152012b

Köln | 300 Meter vor dem Kreuz Meckenheim hatte sich auf der Bundesautobahn A 61 gegen 12:30 Uhr ein Rückstau gebildet. Ein 50-jähriger LKW-Fahrer fuhr auf den letzten Wagen, einen BMW aus ungeklärter Ursache auf und schob diesen auf einen weiteren PKW, der unter einen Sattelzug geschoben wurde. Drei Menschen verletzten sich schwer, der BMW-Fahrer verstarb an der Unfallstelle.

rettungsdienst392011a

Köln | An Karfreitag, gegen 17 Uhr, hetzten mehrere Männer einen 43-Jährigen durch die Keupstraße. Der flüchtete zunächst über die Regentenstraße bis er in der Stürmerstraße in Köln-Mülheim zu Fall kam. Ein Unbekannter stach dort mehrfach auf ihn ein. Die Ärzte schließen Lebensgefahr nicht aus.

Köln | Trunkenheit im Straßenverkehr werfen Polizeibeamte einem 52-Radfahrer vor, der in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Aachener Straße gegen 2 Uhr gegen einen Poller fuhr und anschließend stürzte.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >