Köln Nachrichten Köln Blaulicht

feuerwehr_15042018

Die Feuerwehr war in Köln-Zollstock im Einsatz, im rechten unteren Bildbereich ist die Tiefgarage zu erkennen, in der der Wagen in Brand geriet.

Brand in Tiefgarage in Zollstock – Gebäude evakuiert

Köln | Sonntagmorgen, es regnet und es ist noch wenig los in Köln. In der Türnichstraße in Köln-Zollstock ist die Feuerwehr im Einsatz. Ein Kleinwagen brannte in einer Tiefgarage. Das Feuer war schnell gelöscht, aber der Brandrauch drang durch die sogenannte „Kölner Lüftung“, wie Einsatzleiter Johannes Feyrer es beschreibt, in die Badezimmer vor.

Der große Gebäuderiegel, bestehend aus zwei Gebäuden, an der Türnichstraße verfügt über zwei Zugänge und eine gemeinsame Tiefgarage. In dieser ist, aus bislang unbekannter Ursache, ein Kleinwagen in Brand geraten. Dieser wurde durch das Feuer völlig zerstört. Der Rauch, der sich durch den Brand entwickelte, blieb aber nicht auf die Tiefgarage begrenzt, sondern konnte durch die sogenannte „Kölner Lüftung“ in die Bäder der Anwohner gelangen, so Feyrer. Diese ist so gebaut, dass die in einem Gebäude übereinander innenliegenden Bäder über eine Lüftung, die aus dem Keller bis über das Dachgeschoss geführt wird, mit Frischluft versorgt werden. Im Brandfall kann es über diese Verbindung dazu kommen, dass Rauch in die Bäder gedrückt wird. Und dies ist bei dem Brand in der Tiefgarage heute passiert.

Aus diesem Grund evakuierte die Kölner Feuerwehr die betroffenen Gebäudeteile. Acht Menschen wurden zeitweilig im Rettungsbus versorgt, zwei Personen von Notarzt auf Rauchgasinhalation untersucht. Ob diese in eine Klinik gebracht werden müssen, stand noch nicht fest. Die anderen Personen konnten nach Belüftung der Bäder wieder in ihre Wohnungen. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen vor Ort.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS