Köln Nachrichten Köln Blaulicht

feuerwehr_15042018

Die Feuerwehr war in Köln-Zollstock im Einsatz, im rechten unteren Bildbereich ist die Tiefgarage zu erkennen, in der der Wagen in Brand geriet.

Brand in Tiefgarage in Zollstock – Gebäude evakuiert

Köln | Sonntagmorgen, es regnet und es ist noch wenig los in Köln. In der Türnichstraße in Köln-Zollstock ist die Feuerwehr im Einsatz. Ein Kleinwagen brannte in einer Tiefgarage. Das Feuer war schnell gelöscht, aber der Brandrauch drang durch die sogenannte „Kölner Lüftung“, wie Einsatzleiter Johannes Feyrer es beschreibt, in die Badezimmer vor.

Der große Gebäuderiegel, bestehend aus zwei Gebäuden, an der Türnichstraße verfügt über zwei Zugänge und eine gemeinsame Tiefgarage. In dieser ist, aus bislang unbekannter Ursache, ein Kleinwagen in Brand geraten. Dieser wurde durch das Feuer völlig zerstört. Der Rauch, der sich durch den Brand entwickelte, blieb aber nicht auf die Tiefgarage begrenzt, sondern konnte durch die sogenannte „Kölner Lüftung“ in die Bäder der Anwohner gelangen, so Feyrer. Diese ist so gebaut, dass die in einem Gebäude übereinander innenliegenden Bäder über eine Lüftung, die aus dem Keller bis über das Dachgeschoss geführt wird, mit Frischluft versorgt werden. Im Brandfall kann es über diese Verbindung dazu kommen, dass Rauch in die Bäder gedrückt wird. Und dies ist bei dem Brand in der Tiefgarage heute passiert.

Aus diesem Grund evakuierte die Kölner Feuerwehr die betroffenen Gebäudeteile. Acht Menschen wurden zeitweilig im Rettungsbus versorgt, zwei Personen von Notarzt auf Rauchgasinhalation untersucht. Ob diese in eine Klinik gebracht werden müssen, stand noch nicht fest. Die anderen Personen konnten nach Belüftung der Bäder wieder in ihre Wohnungen. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen vor Ort.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

AmtsgerichtKoeln_080317

Köln | Am heutigen Dienstagmittag wurde die Kölner Berufsfeuerwehr zu einem Großeinsatz ins Kölner Justizzentrum gerufen. Vier Personen waren dort mit einer weißen pulvrigen Substanz in Berührung gekommen.

Foto_Schiesserei1_24042018

Köln | Im Stadtteil Köln-Humboldt-Gremberg wurde am heutigen Dienstagnachmittag die Polizei alarmiert. Anwohner hatten eine Schießerei gemeldet, zwei Personen wurden verletzt. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt.

unfall_boltenstern_240420108

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei meldet einen tödlichen Unfall auf der Boltensternstraße in Höhe des Niehler Gürtel. Dabei soll es zu einer Kollision zwischen einer Radfahrerin und einem LKW gekommen sein. Die Radfahrerin erlag ihren schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Bereich und die Boltensternstraße wurde von der Polizei abgesperrt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN