Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012

Bundespolizei Köln: Brutaler Auseinandersetzung im Kölner Hbf

Köln | Am gestrigen Donnerstagmorgen soll es zu einer zuhöchst verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Reisenden im Kölner Hauptbahnhof (Hbf) gekommen sein. Kurz danach soll die Situation eskaliert sein. Ein Mann fiel zu Boden, der durch einen 33-Jährigen bis zur Bewusstlosigkeit getreten wurde, so die Bundespolizei. Ein Tatverdächtiger soll kurz darauf festgenommen worden sein.

Gegen 3:30 Uhr stritten mehrere Beteiligte in der C-Passage des Kölner Hauptbahnhofes. Die zunächst augenscheinlich harmlose verbale Streiterei, endete mit einem brutalen Übergriff, erklärt die Bundespolizei.

Während des Streits soll ein 33-jähriger Mann aus Troisdorf zu Boden gefallen sein. Ein weiterer 33-jähriger Mann aus Gummersbach soll aus unerklärlichen Gründen mit seinen Sicherheitsschuhen unvermittelt auf ihn eingetreten haben. Ein 25-jähriger Kölner soll sich zwischen den Täter und das Opfer gestellt haben, um Schlimmeres zu verhindern. Daraufhin wurde er ebenfalls attackiert, so die Bundespolizei..

Eine Streife der Bundespolizei kam zur Hilfe und fand den Troisdorfer bewusstlos vor. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Der Verletzte musste in ein Kölner Krankenhaus gebracht werden und liegt derzeit auf der Intensivstation.

Die genauen Hintergründe des brutalen Übergriffs seien derzeit noch ungeklärt. Die Bundespolizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Zwei LKW-Fahrer gerieten am Samstagabend vor einem Schnellrestaurant des Autohof Eifeltor mit einem 38-jährigen Mann in Streit. In der sich anschließenden Schlägerei verletzten sie den Mann schwer und versuchten auf den am Boden liegenden Mann zu treten. Zeugen schritten ein. Die Polizei nahm die beiden LKW-Fahrer fest, sie sollten betrunken gewesen sein. Sie wurden einem Haftrichter vorgeführt, das Opfer in eine Klinik gebracht.

feuerloescher_heroin_07122017

Köln | Die Kölner Polizei und das Zollfahndungsamt Essen vollstreckten am gestrigen Nikolaustag mehrere Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle. Vier Männer nahm die Polizei fest und wirft ihnen Schmuggel mit heroinbefüllten Feuerlöschern nach Österreich, Deutschland und die Niederlande vor.

polizei_symbol3

Köln | Ein bislang unbekannter Radfahrer soll am frühen Mittwochnachmittag, 6. Dezember, eine 27-jährige Fußgängerin an der Bergisch Gladbacher Straße in Köln-Holweide beraubt haben. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Bei der Tatausführung gegen 13:50 Uhr soll der Flüchtige eine schwarze Mütze und eine dunkle Jacke getragen haben.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS