Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Bundespolizei: Verdächtige stellen sich nach Öffentlichkeitsfahndung

Köln | aktualisiert | Mit einer Öffentlichkeitsfahndung suchte die Bundespolizei nach zwei Männern die im September 2017 einen Jugendlichen im Kölner Hauptbahnhof geschlagen haben sollen. Nach der Veröffentlichung des Fotos haben sich die Tatverdächtigen
mit Rechtsbeistand bei der Polizei Köln gestellt. Die Ermittlungen der Bundespolizei gegen die Tatverdächtigen dauern an.

4.1.: Bundespolizei sucht mit Fotos nach Schlägern aus dem Kölner Hauptbahnhof

Die Tat ereignete sich bereits am 24. September gegen 0:15 Uhr. An diesem Tag waren die Bundestagswahlen. Einer der Täter schlug mit einer Glasflasche auf einen Jugendlichen ein und als dieser am Boden lag, trat der andere Täter nach.

Das Amtsgericht Köln ermöglichte jetzt für die Bundespolizei die Öffentlichkeitsfahndung. Die hofft auf die Mithilfe der Bevölkerung und fragt, wer die Tatverdächtigen und ihren aktuellen Aufenthaltsort kennt. Hinweise erbittet die Bundespolizei an 0800 6 888 000.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Köln | Beamte der Kölner Bundespolizei haben am Kölner Hauptbahnhof zwei Männer festgenommen. Beide waren per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben.

22062018_Domeinsatz_Sperrung

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagmorgen kam es Kölner Dom zu einem Polizeieinsatz. Ein 25-jähriger Mann fiel dem Sicherheitspersonal auf, weil er mit seinem Lieferwagen vorgefahren war und mehrfach den Eingang passierte. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

sek_symbolbild_28082016a

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei hat heute Abend mit einem Spezialeinsatzkommando am Pantaleonswall einen Mann festgenommen, der sich zuvor in einem Haus verschanzte. Die Polizei wirft dem Mann ein Raubvergehen und schwere Körperverletzung vor. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Eine weitere Person wurde verletzt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS