Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_a4_11032018a

Dieser Wagen hatte eine Panne

Defektes Fahrzeug – Unfall im Kreuz Köln West auf der A 4

Köln | Auf der Autobahn A 4 im Kreuz Köln West kam es heute am frühen Abend zu einer Panne eines Fahrzeuges und in der Folge zu einem schweren Unfall. Zwei Menschen wurden verletzt.

unfall_a4_11032018

Im Kreuz Köln West hatte die Frau eine Panne

Sechs Fahrspuren hat die A 4 an dieser Stelle im Kreuz Köln West in Fahrtrichtung Aachen. Drei Spuren sind Abbiegespuren nach Frechen/Euskirchen oder auf die A 1 in Richtung Dortmund. Drei Fahrspuren führen in Richtung Aachen. Auf der mittleren Spur blieb der Wagen einer Frau wegen eines technischen Defekts liegen. Ein nachfolgender Wagen konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und traf den Wagen am Heck und kam ins Schleudern. Dadurch traf er auf einen weiteren Wagen.

unfall_a4_11032018b

Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt

unfall_a4_11032018c

Die Frau in dem Fahrzeug mit der technischen Panne wurde in ihrem Fahrzeug eingschlossen, aber nicht eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite die Frau patientenschonend. Die Polizei spricht von einer mittelschweren Verletzung, weil die Frau noch ansprechbar war. Der Fahrer des Wagens, der nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, wurde leicht verletzt. Die zwei Insassen deren Wagen durch den Schleudervorgang getroffen wurde, erlitten keine Verletzungen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Köln | Beamte der Kölner Bundespolizei haben am Kölner Hauptbahnhof zwei Männer festgenommen. Beide waren per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben.

22062018_Domeinsatz_Sperrung

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagmorgen kam es Kölner Dom zu einem Polizeieinsatz. Ein 25-jähriger Mann fiel dem Sicherheitspersonal auf, weil er mit seinem Lieferwagen vorgefahren war und mehrfach den Eingang passierte. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

sek_symbolbild_28082016a

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei hat heute Abend mit einem Spezialeinsatzkommando am Pantaleonswall einen Mann festgenommen, der sich zuvor in einem Haus verschanzte. Die Polizei wirft dem Mann ein Raubvergehen und schwere Körperverletzung vor. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Eine weitere Person wurde verletzt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS