Köln Nachrichten Köln Blaulicht

fahndung_22112017

Ehrenfeld - Mann versucht 9.000 Euro abzuheben - Polizei fahndet mit Lichtbild

Köln | Die Kölner Polizei wirft einem unbekannten Mann vor in einer Bankfiliale in Köln-Ehrenfeld eine Betrugsversuch gestartet zu haben. Ein Richter hat jetzt die Öffentlichkeitsfahndung genehmigt. die Tat soll sich am 22. Juni ereignet haben. Die Polizei sucht nach Menschen die den mutmasslichen Betrüger identifizieren können.

Die Polizei schildert den Fall so: "Kurz vor 11 Uhr betrat der Mann die Geschäftsräume an der Venloer Straße. Am Schalter gab er an, 9.000 Euro von seinem Konto abheben zu wollen. Als der Bankangestellte die Vorlage eines Personalausweises verlangte, legte der Unbekannte einen britischen Reisepass eines real existierenden Kunden vor, der jedoch im Ausland lebt. Als der Angestellte die Angaben telefonisch prüfen wollte, nahm der Unbekannte das Ausweisdokument wieder an sich und verließ die Bankfiliale in unbekannte Richtung."

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Berlin | Die Opferschutzorganisation Weißer Ring fordert mehr spezialisierte Ermittler zur Aufklärung ungeklärter Mord- und Vermisstenfälle. "Der Staat darf sich nicht damit abfinden, dass schwerste Verbrechen unaufgeklärt bleiben", sagte die Bundesgeschäftsführerin Bianca Biwer den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". "Für die Angehörigen ist das eine unerträgliche Situation, sie können die Tat dann nicht verarbeiten." Report-K fragte bei der Kölner Polizei nach, wie es mit ungeklärten Mordfällen nach §211 StGB in Köln aussieht.

polizei_symbolfoto

Köln | In der Nacht zu Freitag sollen Unbekannte vier Luxusfahrzeuge entwendet haben. Das teilt die Kölner Polizei mit. In Köln-Roggendorf, Esch, Müngersdorf und Ostheim erbeuteten die Unbekannten, nach Angaben der Polizei, einen schwarzen Porsche Panamera, einen schwarzen Mercedes AMG GLE, eine schwarze Mercedes S-Klasse sowie einen roten Nissan Infiniti. Die Ermittler fanden das ausgebaute GPS-Ortungsgerät des schwarzen Mercedes AMG GLE auf einem Parkplatz auf der Hackhäuser Straße in Dormagen Hackenbroich. Die Polizei sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen.

kinderwagenbande_15122017

Köln | Eine vierköpfige Bande wurde heute morgen von der Kölner Polizei festgenommen. Ihnen wird nach monatelangen intensiven Ermittlungen einer Ermittlungsgruppe der Kriminalinspektion 5 vorgeworfen, eine Discounterkette mit der immer gleichen Masche bestohlen zu haben. Wichtigstes und perfides Tatwerkzeug: Ein Kinderwagen. Die Beute: Nuss-Nougat-Creme, Markenkaffee und Markenschokolade. Im Interview Kriminaloberrat Gunnar Hömann, Leiter Kriminalinspektion 5 der Kölner Polizei, der den Modus Operandi der Kinderwagenbande erläutert.

--- --- ---

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS