Köln Nachrichten Köln Blaulicht

fahndung_22112017

Ehrenfeld - Mann versucht 9.000 Euro abzuheben - Polizei fahndet mit Lichtbild

Köln | Die Kölner Polizei wirft einem unbekannten Mann vor in einer Bankfiliale in Köln-Ehrenfeld eine Betrugsversuch gestartet zu haben. Ein Richter hat jetzt die Öffentlichkeitsfahndung genehmigt. die Tat soll sich am 22. Juni ereignet haben. Die Polizei sucht nach Menschen die den mutmasslichen Betrüger identifizieren können.

Die Polizei schildert den Fall so: "Kurz vor 11 Uhr betrat der Mann die Geschäftsräume an der Venloer Straße. Am Schalter gab er an, 9.000 Euro von seinem Konto abheben zu wollen. Als der Bankangestellte die Vorlage eines Personalausweises verlangte, legte der Unbekannte einen britischen Reisepass eines real existierenden Kunden vor, der jedoch im Ausland lebt. Als der Angestellte die Angaben telefonisch prüfen wollte, nahm der Unbekannte das Ausweisdokument wieder an sich und verließ die Bankfiliale in unbekannte Richtung."

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS