Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_ehrenfeldguertel_190115

Der Kranwagen kollidierte mit der KVB-Bahn, wodurch entlang der gesamten Bahn Glasscheiben zu Bruch gingen.

Ehrenfeldgürtel: Kranwagen kollidiert mit Stadtbahn - zwei Verletzte

Köln | Heute Nachmittag erreignete sich in Köln-Ehrenfeld ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kranwagen und einer KVB-Stadtbahn, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderung rund um den Ehrenfeldgürtel, die aufgrund der Bergungsarbeiten noch bis etwa 18:00 Uhr andauern sollen. Ebenfalls bis voraussichtlich 18:00 Uhr ist der Ehrenfeldgürtel in Richtung Lindenthal gesperrt. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Linie 13 verkehrt ebenfalls nicht.

---

Fotostrecke: Kranwagen kollidiert mit KVB-Bahn >>

---

Die KVB-Bahnen der Linie 13 fahren zurzeit nicht den üblichen Linienweg. Die Linie 13 fährt nur zwischen (H) Sülzgürtel und (H) Aachener Str. bzw. (H) Holweide Vischerringstr. und (H) Nußbaumer Str.  Durch die polizeiliche Sperrung können keine Ersatzbusse eingesetzt werden.

Die Kölner Polizei schildert den Unfall folgendermaßen: Gegen 16 Uhr war ein Kranwagen auf der Stammstraße in Richtung Ehrenfeldgürtel unterwegs. An der Kreuzung kam es dann zur Kollision mit einer vorbeifahrenden Straßenbahn. Der Ausleger des Krans erfasste seitlich einen Wagon. Dadurch gingen einige Scheiben zu Bruch. Eine Insassin der Straßenbahn zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer der Bahn wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist im Einsatz. Derzeit kann vonseiten der Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass der Kranwagenfahrer verbotswidrig nach links auf den Ehrenfeldgürtel abbiegen wollte.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

feuerwehr_2010

Köln | Die Kölner Feuerwehr löschte kurz nach Mitternacht einen Brand in einem Motorschiff, dass im Mülheimer Hafen vor Anker liegt. Dämmmaterialien haben Feuer gefangen. Die Löscharbeiten, so Einsatzleiter Dr. Leupold, schritten schnell voran, weil die Einsatzkräfte von Land aus arbeiten konnten. Das Schiff ist mit Bitumen beladen. Menschen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

polizeikoeln_23_06_17

Köln | Seit vergangenem Montag, 19. Juni, 17:20 Uhr, wird aus dem Therapeutischen Zentrum Mädchenheim Gauting (Landkreis Starnberg) die 14-jährige Chantal Schniedermann vermisst. Eine Anlaufadresse sei nicht bekannt, jedoch könnte sich Chantal auf den Weg in Richtung Köln gemacht haben, da dort ihre Familie zu Hause ist, sagt die Polizei Köln und bittet um Hinweise.

Bergisch Gladbach | Um 3 Uhr morgens wurde die Kreisfeuerwehr Bergisch-Gladbach über eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der Britanniahütte in Paffrath informiert. 38 Einsatzkräfte aus Paffrath- Hand und Stadtmitte sowie ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz. Schon von weitem, so berichten die Einsatzkräfte, war in der Nacht der Feuerschein zu sehen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets