Köln Nachrichten Köln Blaulicht

bahn752013b

Erneut Zug mit Steinen beworfen - Bundespolizei sucht 2 Jugendliche

Aachen | Bereits am vergangenen Donnerstag soll ein Regionalexpress der Linie 1 (RE1) – auf dem Weg von Köln nach Aachen – mit Steinen beworfen worden sein. Das teilt die Bundespolizei mit, nachdem sich der Triebfahrzeugführer eines Güterzuges am nächsten Tag bei den Beamten meldete. Nun sollen erneut Steine, im Bereich der Fußgängerüberführung Finkenweg in Langerwehe, auf den Zug geworfen worden sein.

Im Gegensatz zu dem vorausgegangenen Tag, an dem die Frontscheibe des Führerhauses stark beschädigt wurde, entstand am Freitag kein signifikanter Sachschaden, meldet die Bundespolizei.

Nach Angaben von Anwohnern könnte es sich um Jugendliche handeln, die sich auf dem Schulweg befinden. Dafür sprechen, so die Bundespolizei, zumindest auch die Tatzeiten. Beide Vorfälle sollen sich gegen 15:30 Uhr ereignet haben.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen der vorliegenden Straftaten und bittet die Anwohner um Mithilfe. Die beiden männlichen jugendlichen Täter werden wie folgt beschrieben:

  • ca. 170-180, ca. 15-16 Jahre alt, dunkle Kapuzenjacke
  • ca. 150-160, ca. 13-14 Jahre alt, dunkle Mütze Sachdienliche

Hinweise können an die Bundespolizei unter der bundesweit und kostenfreien Hotline: 0800 6 888 000 oder jeder anderen Polizeidienststelle gemacht werden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Zwei Männer im Alter von 35 und 40 Jahren sollen in der Nacht auf den heutigen Dienstag gewaltsam die Eingangstür eines Cafés am Zülpicher Wall aufgebrochen haben. Dank eines rechtzeitigen Zeugenhinweises wurden die beiden Verdächtigen nun vorläufig festgenommen.

rettungsdienst392011a

Köln | Am Dienstag vor genau einer Woche ereignete sich im Stadtteil Bickendorf ein Verkehrsunfall. Dessen genauer Verlauf sowie einer der Unfallbeteiligten ist immer noch unbekannt. Eine 82-jährige Seniorin verletzte sich dabei schwer.

rtw_21122014

Köln | Die Kölner Feuerwehr war am Sonntagmorgen in der Neustadt-Süd in der Alteburgerstraße im Einsatz. Dort brannte in einer Wohnung gegen 6:17 Uhr Essen auf dem Herd. Der Hausmeister des Mehrfamilienhauses rettete dem Wohnungsbesitzer das Leben.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS