Köln Nachrichten Köln Blaulicht

hausexplo_31102014

In diesem Haus ereignete sich heute nacht gegen 22:00 Uhr eine Explosion.

Explosion in der Kölner Südstadt: Haus zerstört - Mann lebensgefährlich verletzt

Köln | aktualisiert | Gegen 22:01 Uhr wurde die Kölner Berufsfeuerwehr über eine Explosion im Hinterhof der Bieberstraße in der Kölner Altstadt-Süd informiert. Ein eingeschossiges Haus wurde dabei völlig zerstört, ein Mann eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.
---
Fotostrecke: Eine Explosion zerstörte ein 80 Quadratmeter großes Hinterhaus in der Kölner Südstadt >
---

Der Einsatzleiter der Kölner Feuerwehr Frank Stobbe schildert die Notrufe: „Es habe einen lauten Knall gegeben und die Notrufer schilderten dass es auch einen Feuerball gegeben habe und meldeten dass sich eine Person in dem Haus im Hinterhof befindet.“ Bei Eintreffen der Retter fanden diese ein völlig zerstörtes Hinterhaus vor. In dem Haus fanden sie etwa einen Meter hinter dem Eingang einen 30-jährigen Mann. Der war unter Mauerresten eingeklemmt und musste mit Rettungsspreizern und schwerem Gerät befreit werden. Stobbe schloss Lebensgefahr nicht aus. Der Mann wurde in eine Kölner Klinik gebracht.

Da nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden konnte, dass sich weitere Personen unter den Trümmern befanden, wurde das zerstörte Gebäude von einer Spezialeinheit der Freiwilligen Feuerwehr Dünnwald gezielt mit einer endoskopischen Kamera untersucht. Diese Kamera habe den Vorteil, dass auch kleine Hohlräume zwischen Trümmerteilen eingesehen werden könnten, so die Feuerwehr.

Das Hinterhaus auf einer Grundfläche von rund 80 Quadratmetern sei völlig zerstört, so Stobbe und müsse abgerissen werden. Man habe in dem Haus Gasflaschen gefunden die zerstört seien. Das Haus verfügt über keinen Gasanschluss an eine Rheinenergie-Leitung. Es liege nahe, dass es sich bei der Explosion um eine Gasexplosion gehandelt haben könne. Allerdings muss die Explosionsursache von der Kölner Polizei ermittelt werden. Man müsse sich eine solche Explosion so vorstellen, dass das Haus richtig aufgebläht werde und dann Fenster und Türen durch den immensen Druck herausgeschleudert werden, schildert Stobbe die Wirkung. Bei der Explosion in der Bieberstraße sei sogar das Dach hochgerissen worden und dann wieder zurückgefallen.

Das davor liegende Vorderhaus sei von der Explosion nicht betroffen und die 16 kurzzeitig evakuierten Bewohner konnten wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Feuerwehr Köln war mit einem großen Kräftaufgebot vor Ort.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

handschellen_18-02-2014

Köln | Mit 40 Einsatzkräften hat die Kölner Polizei am Montagnachmittag das Görlinger Zentrum im Kölner Westen überprüft. Die Polizei bezeichnet das Görlinger Zentrum als Kriminalitätsbrennpunkt und Drogenumschlagplatz. 2 Männer werden jetzt des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verdächtigt.

linie18_fue_19112019

Köln | aktualisiert | Auf der Luxemburger Straße hat sich gestern Nachmittag gegen 15 Uhr ein Unfall zwischen einem PKW und einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe ereignet. Mittlerweile gab die Polizei schriftlich bekannt, dass der Stadtbahnfahrer das für ihn geltende Haltesignal ignoriert habe*.

pol_2932011

Köln | Am Freitag Nachmittag, 15. November, stoppten Autobahnpolizisten einen Kleintransporter auf der Bundesautobahn A 4 in Höhe der Anschlussstelle Refrath. Ein Untersuchungsrichter schickte den 20-jährigen Fahrer in Untersuchungshaft.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >